Sprödes, strubbeliges Haar? Probiere diese 7 Hausmittel

14 März, 2019
Du hast sprödes und strubbeliges Haar und bekommst es auch mit den herkömmlichen Mitteln nicht in den Griff? Dann probiere doch einfach mal unsere Hausmittel aus. Du kannst sie ganz einfach selber herstellen.
In unserem heutigen Artikel stellen wir dir 7 einfache Hausmittel vor, mit denen du endlich dein sprödes und strubbeliges Haar bändigen kannst.
Zwar  versprechen viele am Markt erhältliche Produkte Abhilfe, doch die wenigsten erzielen wirklich den gewünschten Effekt. Wie gut, dass es natürliche Hausmittel gibt, die einfach herzustellen, kostengünstig und zudem sehr wirksam gegen strubbeliges Haar sind.
Probiere unsere 7 Hausmittel doch einfach gleich selber aus.

Warum entsteht strubbeliges Haar?

Strubbeliges Haar hat verschiedene Ursachen. Meistens entsteht es, wenn du sowieso schon trockenes Haar hast und dazu noch Pflegeprodukte verwendest, die deine Haarstruktur schädigen und dein Haar zusätzlich austrocknen.

Obwohl viele handelsübliche Produkte versprechen, dass du damit strubbeliges Haar in den Griff bekommen wirst, halten nur die allerwenigsten, was sie dir versprechen. So kann es passieren, dass dein Haar durch die Anwendung zusätzlich noch verklebt oder insgesamt ungepflegt aussieht.

Außerdem sind viele dieser Produkte voll von schädlichen Inhaltsstoffen, die dein Haar und somit auch deinen ganzen Körper unnötigerweise mit Sulfaten, Paraffinen und Konservierungsstoffen belasten. Wenn du ein Produkt kaufst, solltest du also unbedingt darauf achten, dass es möglichst natürliche Inhaltsstoffe enthält.

Eine sichere Alternative, um dein strubbeliges Haar wieder geschmeidiger zu machen, sind hausgemachte Haarpflegeprodukte. Wir stellen dir heute 7 verschiedene Hausmittel vor.

Hausgemachte Pflegeprodukte gegen strubbeliges Haar

1. Apfelessig

strubbeliges Haar - Apfelessig

Apfelessig wird schon sehr lange für die Schönheitspflege benutzt, denn er reguliert sowohl den pH-Wert deiner Haut als auch deiner Haare. Ähnlich, wie das auch die handelsüblichen Conditioner tun, jedoch wesentlich kostengünstiger und zudem noch vollkommen natürlich.

Der Apfelessig glättet die Schuppenschicht auf der Oberfläche deiner Haare und verhindert so, dass deine Haare strubbelig werden.

Grundsätzlich kann jeder Apfelessig verwenden. Allerdings ist er das perfekte Hausmittel, wenn du zu fettigem oder öligem Haar neigst und gleichzeitig strubbeliges Haar behandeln willst.

Durch die Anwendung von Apfelessig kannst du auf ölhaltige Produkte zur Pflege verzichten und verhinderst so auch, dass dein Haar an Volumen verliert.

Lies auch hier: 5 erstaunliche Anwendungen von Apfelessig

2. Bier

Bier für die Haarpflege? Das mag sich im ersten Moment merkwürdig anhören, aber in Bier sind tatsächlich sehr viele wichtige Nährstoffe für deine Haare enthalten, unter anderem verschiedene B-Vitamine.

Wenn du Bier als Haarspülung verwendest, dann wirst du sofort weicheres, glänzenderes und kräftigeres Haar bekommen.

Außerdem kannst du es dazu benutzen, um dein Haar insgesamt aufzuhellen oder ein paar natürliche Highlights zu bekommen. Dazu lässt du einfach das Bier nach der Haarwäsche in den Haaren und setzt dich für 20 Minuten in die Sonne.

3. Eigelb

strubbeliges Haar - Eigelb

Das Eigelb enthält sehr viele Nährstoffe, wie beispielsweise essentielle Fettsäuren, die Vitamine A, B, D und E sowie Mineralstoffe wie Eisen, Phosphat und Magnesium. Eigelb ist wirklich ein wahres Wundermittel für deine Haut und deine Haare.

Wenn du strubbeliges Haar vermeiden willst, dann vermische einfach dein Haar-Shampoo mit einem Eigelb. Durch diese Mischung wird dein Haar sauberer werden, es wird mit vielen Nährstoffen versorgt und zudem glatt und seidig werden. Am besten ist dieses Hausmittel für normales bis fettiges oder öliges Haar geeignet.

4. Honig

Honig ist eine tolle Pflege für deine Haare. Durch die Anwendung von Honig kannst du dein Haar mit einer nicht-fettenden Schicht versiegeln, die es vor Feuchtigkeit, Sonne, Frizz (strubbeligem Haar) und vielen weiteren schädlichen Einflüssen schützt.

Außerdem wirken die in Honig enthaltenen Nährstoffe sehr gut gegen Schuppen, Ekzeme und Haarausfall.

Zutaten

  • 2 Esslöffel flüssiger Honig (50 g)
  • 100 ml Wasser

Zubereitung und Anwendung

  • Vermische den Honig mit dem Wasser und fülle die Mischung in eine Sprayflasche.
  • Eine halbe Stunde vor der Haarwäsche sprühst du nun die Mischung auf dein trockenes Haar.
  • Massiere sie gut in deine Kopfhaut ein.
  • Im Anschluss daran wäschst du deine Haare wie gewohnt.

5. Belasse deine Haar-Spülung im Haar

strubbeliges Haar - Conditioner

Eine sehr schnelle und einfache Methode, wie du strubbeliges Haar vermeiden kannst, ist die, dass du ein wenig von der Haarspülung, die du nach der Haarwäsche benutzt, im Haar belässt. Das bedeutet, dass du sie nicht auswäschst.

Lies auch diesen Artikel: 5 natürliche Conditioner für glänzendes Haar

6. Haarmaske vor der Haarwäsche

Haarmasken solltest du regelmäßig anwenden, da sie deine Haare zusätzlich pflegen. Wende die Haarmaske jedoch vor der Haarwäsche im trockenen Haar an und lasse sie für eine halbe Stunde einwirken.

Danach kannst du deine Haare wie gewohnt waschen und anschließend eine Haar-Spülung anwenden. So werden sie mit genügend Feuchtigkeit versorgt und außerdem schön glänzend und geschmeidig.

7. Jojoba-Öl

strubbeliges Haar - Jojobaöl

Jojoba-Öl ist eines der besten Mittel, wenn du strubbeliges Haar wirksam bekämpfen willst. Seine Textur und Konsistenz ist dem Haut-Talg sehr ähnlich. Andere Öle hingegen können dein Haar fettig machen oder es verkleben.

Allerdings solltest du das Öl sehr sparsam verwenden. Dazu gibst du eine kleine Menge des Jojoba-Öls in deine Hände und massierst es dann in dein gesamtes Haar ein.

Du kannst es sowohl in trockenem als auch in nassem Haar anwenden. Ebenso vor oder auch nach der Haarwäsche. Außerdem hilft Jojoba-Öl, Spliss zu vermeiden.