Selbstgemachtes Parfum mit Vanille

3 September, 2014
Vanille sorgt für gute Laune und ist deshalb bei depressiven Zuständen empfehlenswert. Sie fördert auch den Schlaf und vertreibt Mücken.

Vanille besitzt ein verführerisches Aroma und wird oftmals in der Küche verwendet um Speisen,  insbesondere Desserts, zu verfeinern. Es ist auch sehr beliebt in Parfum.

Allerdings kann das Gewürz auch als Heilmittel verwendet werden, da Vanille viele gesundheitsfördernde Eigenschaften besitzt. Heute werden wir dir die Vorteile von hausgemachtem Parfum mit Vanille näherbringen.

Die Vorzüge des Vanillearomas

Das wunderbare sowie angenehme Aroma der Vanille kann unsere Batterien wieder aufladen und dafür sorgen, dass sich unsere Laune bessert und die Nervosität von uns abfällt. Düfte, die auf Vanille beruhen werden überdies Menschen empfohlen, die an Depressionen leiden.

Parfum mit Vanilleduft hilft uns dabei, schneller zu entspannen, da es einen beruhigenden Effekt hat. Vanille hilft bei Schlaflosigkeit sowie Stress. Gleichermaßen kann die Vanille auch lästige Mücken von uns fernhalten, da sie ein ausgezeichnetes natürliches Insektenschutzmittel ist.

Lesetipp: Selbstgemachter Mückenschutz

Parfum mit Vanille

Zutaten:

  • 1 Glasbehälter mit Deckel
  • 1 Flakon für das Parfum
  • ein Messer
  • 1 Kaffeefilter
  • 70%iger Alkohol
  • 4 – 5 Vanilleschoten
  • 20 Tropfen Jojoba- oder süßes Mandelöl

Zubereitung

Die Zubereitung dieses Parfüms ist sehr einfach, als erstes schneidet man dabei die Vanilleschoten mittig auf.

Dann kratzt man das Mark aus den Schoten und gibt es in einen Glasbehälter. Auch die Reste der Schoten kannst du hier verwenden, wenn du sie in sehr kleine Stücke schneidest.

Gib dann soviel Alkohol zu den Schoten, dass diese vollständig bedeckt sind. Decke den Behälter zu und lasse den Inhalt an einem warmen und trockenen Ort bis zu sechs Wochen ziehen.

Während dieser Zeit solltest du den Deckel des Behälters einmal wöchentlich abnehmen und die Flüssigkeit vorsichtig umrühren. Nach sechs Wochen nimmst du den Deckel endgültig ab und siebst das Gemisch mit Hilfe eines Kaffeefilters.

Lesetipp: 4 Nachtcremes, die eine perfekte Haut unterstützen

Danach füllst du das Parfum in eine Parfumflasche und geben einige Tropfen eines Öls nach Wahl (siehe Zutatenliste) hinzu. Das Öl sorgt dafür, dass das Parfüm länger auf unserer Haut haftet.

Bewahre dein hausgemachtes Parfum an einem trockenen sowie frischen Ort auf, damit es mehrere Monate haltbar bleibt. Da die Duftstoffe mit der Zeit verfliegen, empfiehlt es sich, das Parfum vor dem Ablauf von vier Monaten zu verwenden.

Und, hast du nun Lust bekommen, dein eigenes Vanilleparfum herzustellen?

  • Weiss, K. M. (2004). Perfume. Evolutionary Anthropology. https://doi.org/10.1002/evan.20022
  • Logan, J. L., & Rumbaugh, C. E. (2012). The Chemistry of Perfume: A laboratory course for nonscience majors. Journal of Chemical Education. https://doi.org/10.1021/ed2004033