Schnelle Pflege für müde Gesichtshaut in 10 Minuten

· 2 Dezember, 2015
Kaltes Wasser wirkt straffend und erfrischt die Haut bei Müdigkeit. Du kannst es direkt anwenden und dich danach mit einer Gesichtsmassage entspannen.

 

Eine schlechte Nacht, in der du kaum schlafen konntest, oder ein intensiver Arbeitstag hinterlassen verschiedene Spuren im Gesicht: geschwollene Augen, Augenringe, markierte Falten, matte Haut usw.

In diesem Beitrag findest du verschiedene Tipps, mit denen du dein Gesicht auf natürliche Weise in nur 10 Minuten erfrischen kannst. Diese schnelle Pflege für müde Gesichtshaut wird auch dir gefallen!

1. Schnelle Reinigung der Gesichtshaut

Der erste Schritt, um die Spuren der Müdigkeit zu beseitigen, besteht in einer Hautreinigung, um Unreinheiten oder Make-up-Reste zu entfernen, die sich in der Gesichtshaut ansammeln.

Du kannst die dafür nötigen Produkte immer in der Tasche mitnehmen.

Wir empfehlen dir folgende natürliche Reinigungsmittel:

Rosenwasser

Joghurt und Rosenwasser gegen müde Haut

Dieses Hausmittel duftet wunderbar und wirkt sehr erfrischend. Es ist bei fetter oder Mischhaut sehr empfehlenswert.

Olivenöl

Zur Behandlung von trockener und reifer Haut ist es immer gut, ein kleines Fläschchen mit Olivenöl und Wasser (1 Teil Olivenöl, 5 Teile Wasser) dabeizuhaben. Vor der Verwendung kurz schütteln und danach etwas Watte oder ein Tuch mit der Mischung befeuchten, um das Gesicht damit zu reinigen.

Ananas

Ananas hilft gegen müde Haut

Wenn du zu Hause bist und eine frische Ananas vorrätig hast, kannst du damit eine gründliche Gesichtsreinigung durchführen: Einfach die Gesichtshaut mit einem Stück Ananas abreiben und die Haut dann ein paar Minuten lang trocknen lassen. Anschließend kannst du das Gesicht mit Wasser waschen.

Lesetipp: Ananas zur Erfrischung und zum Abnehmen

2. Kaltes Wasser als Feuchtigkeitsspender

Die einfachste Art, die Haut gleichzeitig zu entspannen und zu stärken ist die Anwendung von sehr kaltem Wasser auf der Haut.

Auf diese Weise kannst du die Haut nach der Reinigung erfrischen.

Gesicht mit kaltem Wasser waschen gegen müde Haut

Danach die Gesichtshaut sanft mit einem Handtuch trocken tupfen.

Die Haut ist jetzt gründlich gereinigt und kann die für deinen Hauttyp geeignete Feuchtigkeitslotion besser aufnehmen.

3. Selbstmassage

Sobald die Haut gründlich gereinigt und genährt ist, ist der beste Augenblick für eine Selbstmassage, die Entspannungen löst und die Haut flexibler macht. Damit können die Pflegeprodukte noch besser aufgenommen werden.

Die Massage sollte sanft in der entgegengesetzten Richtung der Falten durchgeführt werden, immer nach oben und nach außen.

Du kannst die Massage durchführen während du die Lotion aufträgst – 3 bis 5 Minuten reichen.

4. Gesten

Das Gesicht ist oft angespannt durch die Hektik des Tages oder nach einer schlechten Nacht. Ein steifes Gesicht lässt die Gesichtszüge härter, seriöser und älter ausschauen.

Eine einfache und lustige Form, tägliche Anspannungen abzulegen ist, verschiedenste Gesten mit den unterschiedlichen Gesichtsbereichen auszuüben: mit dem Mund, dem Kinn, der Zunge, der Nase, den Wangen, der Stirn, den Augen

Mache einfach 1 Minute lang die verschiedensten übertriebenen Bewegungen und Gesten mit dem Gesicht. Auch wenn viele denken, dass damit die Faltenbildung gefördert wird, ist genau das Gegenteil der Fall. So wird die Durchblutung verbessert, was positive Effekte hat.

5. Entspannung der Augen

Rote, müde Augen

Die Augen können das Gesamterscheinungsbild stark beeinflussen. Denn gerade in diesem Bereich kommt es häufig zu Spannungen und die Müdigkeit des ganzen Tages macht sich hier bemerkbar.

Du kannst deine Augen pflegen, indem du 1 Minute lang eine entspannende Übung durchführst: Palmieren wird diese Technik genannt. Du reibst kurz die Hände gegeneinander, damit sie schön warm werden und legst sie dann auf die geschlossenen Augen.

Du wirst spüren, dass sich so die Augen entspannen und sich gleichzeitig die Sehfähigkeit verbessert. Meist sieht man nach dieser Übung wieder alles klarer und schärfer.

Wir empfehlen dir, auch folgenden Beitrag zu lesen: Übungen gegen Presbyopie und müde Augen

6. Die Lippen aktivieren

Auch im Lippenbereich sammeln sich Spannungen an, insbesondere wegen all der Dinge, die wir zurückhalten und nicht sagen. Mit der Zeit bewirkt dies, dass die Lippen zusammengepresst werden und meist auch das Kinn angespannt ist. Dies führt zu einem steifen Erscheinungsbild.

Wenn du die Lippen entspannst, werden sie schöner und voluminöser sein.

Nach dem Auftragen eines feuchtigkeitsspendenden Pflegeprodukts deckst du die Lippen mit einer Hand ab und führst diese dann waagrecht nach außen. So wird der ganze Bereich rund um die Lippen massiert. Hier bilden sich auch gerne die ersten Falten. Führe diese Übung mit jeder Hand zehn Mal durch.