Schmerzen unter den Brüsten: Mögliche Ursachen

Schmerzen unter den Brüsten können aus verschiedenen Gründen auftreten. Manchmal sind sie einfach eine Folge von hormonellen Veränderungen oder Muskelproblemen. Nur selten sind sie ein Grund zur Besorgnis. Hier erfährst du alles Wissenswerte!
Schmerzen unter den Brüsten: Mögliche Ursachen

Geschrieben von Edith Sánchez

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Schmerzen unter den Brüsten sind ein häufiges Symptom, das durch eine Vielzahl von Faktoren verursacht werden kann. Einige davon sind normale Vorgänge im Körper, die zu diesem Unbehagen führen. In anderen Fällen ist die Ursache ein schwerwiegendes Gesundheitsproblem.

Schmerzen unter den Brüsten können viele Formen annehmen. Manchmal tritt ein brennendes Gefühl auf oder der Schmerz ist diffus und nicht sehr ausgeprägt. Er kann auch als sehr lokalisierter und intensiver Schmerz auftreten. Im letzteren Fall ist es wichtig, so schnell wie möglich einen Arzt aufzusuchen, da dies ein Anzeichen für ein ernsthaftes Problem sein kann.

Außerdem solltest du wissen, dass Schmerzen unter den Brüsten häufiger bei jungen Frauen und bei Frauen auftreten, die bereits die Wechseljahre hinter sich haben. Etwa 70 % der Frauen geben an, irgendwann in ihrem Leben solche Schmerzen gehabt zu haben, aber nur 15 % davon mussten sich in medizinische Behandlung begeben. In diesem Artikel erfährst du alles über die Hauptursachen dieser Beschwerden.

Menstruation, hormonelle Veränderungen und Schwangerschaft

Viele Frauen haben vor der Menstruation bestimmte Beschwerden, darunter auch Schmerzen unter den Brüsten. Das Spannungsgefühl in den Brüsten wird durch einen Anstieg des Östrogen- und Progesteronspiegels verursacht und ist völlig normal. Die Schmerzen klingen in der Regel nach dem Eisprung ab.

Auch die hormonellen Veränderungen in den Wechseljahren verursachen ähnliche Beschwerden. Schmerzen unter den Brüsten treten sowohl in der Prämenopause als auch in der Menopause und der Postmenopause auf.

Während der Schwangerschaft und kurz nach der Entbindung verspüren Frauen häufig Schmerzen unter der Brust. Das liegt am Wachstum der Brüste, an der Lage des Babys oder an den Veränderungen des Körpers, um den Fötus unterzubringen. Außerdem können die Schmerzen die Folge von Sodbrennen, Reflux, Gallenblasen- oder Leberproblemen sein.

Schmerzen unter den Brüsten
Hormonelle Veränderungen können in jedem Alter zu Schmerzen in der weiblichen Brust führen.

Costochondritis kann ebenfalls Schmerzen unter den Brüsten verursachen

Costochondritis, auch bekannt als Tietze-Syndrom, ist eine Entzündung des Knorpels, der das Brustbein mit den Rippen verbindet. Sie wird manchmal von einer Arthritis im oberen Rücken oder Nacken begleitet, die oft eine Art Taubheitsgefühl in der Brust verursacht.

In diesen Fällen treten auch Schmerzen unter den Brüsten auf, die den Eindruck erwecken, dass es sich um Mastalgie – also Brustschmerzen – handelt, obwohl dies nicht der Fall ist. Dieses Gesundheitsproblem tritt häufiger bei Frauen über 40 Jahren auf.

Sehr große Brüste

Je größer die Brüste sind, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit von Schmerzen unter den Brüsten. Sehr große Brüste verursachen häufig derartige Beschwerden und führen zudem oftmals auch zu Schmerzen im Nacken, im Rücken und in den Schultern.

In manchen Fällen führt dies zu Einschränkungen bei bestimmten körperlichen Aktivitäten. Manchmal treten in diesem Bereich auch Dehnungsstreifen oder Hautirritationen auf. Eine übermäßige Brustgröße kann nur durch einen chirurgischen Eingriff endgültig korrigiert werden.

Ungeeigneter BH

Schmerzen unter den Brüsten - Frau mit BH
Ein BH, der einfach nicht zur Brust einer Frau passt, kann mitunter starke Schmerzen verursachen.

Einer der größten Fehler ist es, einen BH zu wählen, der nicht die richtige Passform hat. Er sollte die Brüste nicht zusammendrücken. Allerdings sollte er auch nicht zu weit sein, sodass er hochrutschen oder seine Position verändern kann.

Manchmal können auch BHs mit Metallbügeln bei Unbehagen auslösen. Daher solltest du idealerweise auf derartige Modelle verzichten. Ein falscher BH verursacht nicht nur Schmerzen unter der Brust, sondern kann auch Rücken- oder Schulterschmerzen verursachen. Am besten ist es, wenn du qualitativ hochwertige BHs trägst, auch wenn sie etwas teurer sind. Diese Investition lohnt sich in jedem Fall!

Andere Ursachen für Schmerzen unter den Brüsten

Oft hängen Schmerzen unter den Brüsten mit Problemen in der Brustwand oder den Rippen zusammen. Das kann bei Frauen jeden Alters der Fall sein. Manchmal handelt es sich um eine Interkostalneuritis, also eine Reizung oder Entzündung des Nervennetzes zwischen den Rippen.

Darüber hinaus können die Schmerzen auch auf ein muskuläres Problem zurückzuführen sein, das durch eine plötzliche oder abrupte Bewegung verursacht wurde. Das ist das, was man gemeinhin als Muskelzerrung bezeichnet.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass die Schmerzen ihren Ursprung in anderen Organen haben und sich als Schmerzen in der Brustgegend manifestieren. Zum Beispiel verursachen Erkrankungen der Gallenblase und Leberentzündungen diesen Effekt, ebenso wie Infektionen in der Lunge oder Herzprobleme.

Außerdem solltest du einen Prozess in den Brüsten selbst, wie Zysten oder Tumore, ebenfalls nicht vollkommen ausschließen. Wenn du unsicher darüber bist, welche Ursachen sich hinter deinen Schmerzen in den Brüsten verbergen, solltest du daher sicherheitshalber einen Arzt/eine Ärztin aufsuchen. Er/sie kann verschiedene Tests und Untersuchungen durchführen und die richtige Diagnose stellen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Brustschmerzen nach plastischen Operationen
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Brustschmerzen nach plastischen Operationen

Brustschmerzen nach plastischer Chirurgie sind häufig und normal, weil das Gewebe erst heilen muss. Aber was kannst du dagegen tun?



  • Torres, L. F. P., Pavón-Jiménez, R., Sánchez, M. R., Valderrama, J. C., & Pardo, J. A. M. (2002). Unidad de dolor torácico: seguimiento a un año. Revista Española de Cardiología, 55(10), 1021-1027.
  • Rokicki, W., Rokicki, M., & Rydel, M. (2018). What do we know about Tietze’s syndrome?. Kardiochirurgia i torakochirurgia polska = Polish journal of cardio-thoracic surgery, 15(3), 180–182. https://doi.org/10.5114/kitp.2018.78443