Schmerzen in der Brust – was kann ich tun?

· 30 November, 2014
Brustschmerzen können verschiedene Ursachen haben. Du musst dich auf jeden Fall von einem Facharzt untersuchen lassen, um kein Risiko einzugehen.

Wahrscheinlich hast du schon einmal plötzliche Schmerzen in der Brust verspürt. Diese sind hauptsächlich auf Atemprobleme zurückzuführen, die durch einen Sauerstoffmangel hervorgerufen werden.

Treten diese Schmerzen jedoch häufig auf, solltest du einen Arzt aufsuchen. Denn sie könnten ein Zeichen für ein schwerwiegenderes Problem sein, das sofort behandelt werden sollte. Lies folgenden Artikel, um mehr über dieses Thema zu erfahren.

Lerne, Brustschmerzen zu erkennen

Wenn der Schmerz sehr stark ist und sogar auf den Rücken ausstrahlt, könnte es sich um ein ernstes Problem handeln. Es könnte sich z.B. um einen Bruch von Venenwänden handeln, was einen sofortigen chirurgischen Eingriff erfordert.

Bei Bluthochdruck sollte besondere Vorsicht geboten sein, da sich dadruch das Risiko  für diese Art von Komplikationen beträchtlich erhöht.

Wenn du aber „nur“ ein Stechen verspüren, kann es sich womöglich um Muskelschmerzen handeln. Verstärkt sich der Schmerz bei einer Haltungsveränderung oder  bei tiefer Atmung, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um Muskelschmerzen handelt, hoch.

In diesem Fall wäre es angebracht ein entzündungshemmendes Medikament oder ein Muskelrelaxans einzunehmen, sodass die Beschwerden schnell gelindert werden. Du solltest dich jedoch zuvor auf jeden Fall ärztlich beraten lassen.

Lesetipp: 7 gesunde Lebensmittel für ein starkes Herz

Wenn der Schmerz nachlässt sobald du dich nach vorne beugst, könnte es sich um eine Entzündung des Bindegewebes, das das Herz einhüllt, handeln. Diese Erkrankung wird als Perikarditis oder Herzbeutelentzündung bezeichnet.

Es können Fieber, verstopfte Nase oder Schmerzen am ganzen Körper auftreten. Suche sofort einen Arzt auf.

Wie können die Schmerzen in der Brust unterschieden werden?

Brustschmerzen

Bruststechen

Meist handelt es sich um Schmerzen, die durch eine falsche Bewegung oder eine Überanstrengung hervorgerufen werden. Diese bewirken eine Anschwellung eines oder mehrerer Muskeln.

In diesem Fall verstärkt sich der Schmerz bei einer Bewegung oder beim tiefen Einatmen. Dieser Schmerz wird, wie wir bereits erklärt haben, durch ein entzündungshemmendes Medikament oder Relaxans gelindert.

Brennen in der Brust

Dieses Problem tritt sehr häufig auf und meist ist ein Arztbesuch nötig, weil die Beschwerden wirklich sehr stark und unangenehm sind. Es handelt sich jedoch um ein Magen-Darmproblem, das Sodbrennen und Rückfluß verursacht.

Lesetipp: 5 Hinweise auf einen Herzinfarkt

Diese Symptome treten meist 30 Minuten nach der Einnahme von bestimmten stark gewürzten oder sehr fettigen Lebensmitteln auf, die den Magen übersäuern.

Vergiss nicht…

Unabhängig von der Ursache der Brustschmerzen, ist es von höchster Wichtigkeit, diese nicht zu ignorieren oder zu warten, bis sich diese verschlechtern oder gar etwas Ernsteres passiert. Beuge vor, denn eine Frühdiagnose ist das beste Mittel, um gesund und in Ruhe leben zu können.