Säurereflux – 10 ungewöhnliche Symptome

Diese Symptome können zwar auch durch andere Krankheiten verursacht werden. Doch sollten sie auftreten empfiehlt sich auf jeden Fall ein Besuch beim Facharzt, denn wenn Säurereflux frühzeitig diagnostiziert wird, ist die Behandlung einfacher.

Säurereflux entsteht, wenn der Inhalt des Magens (Nahrungsmittel, Säfte, Magensäure) wieder zurück in die Speiseröhre gelangt und zum Teil bis in den Mundraum hochkommt.

Die Speiseröhre misst rund 40 cm und wenn darin Säure aufsteigt, ist dies sehr unangenehm. Es entsteht ein brennendes, reizendes Gefühl, das durch den Rückfluss erzeugt wird.

Säurereflux oder Sodbrennen entsteht insbesondere dann, wenn man sich nach einem üppigen oder fettreichen Essen nach vorne beugt. Auch in der Nacht, wenn man im Bett liegt, sind die Symptome oft besonders stark zu spüren.

Wenn du daran leidest, empfehlen wir dir, den Kopf etwas höher zu betten, damit der Körper nicht ganz horizontal liegt.
Das Gefühl des Brennens ist das häufigste Symptom bei Säurereflux, doch es gibt auch andere Anzeichen, die ungewöhnlicher sind. Anschließend erfährst du mehr darüber.

1. Mehr Speichelfluss

Zu den ersten Symptomen zählt bei Sodbrennen die übermäßige Bildung von Speichel, die bereits während des Essens einsetzen kann.

Zunge

Du wirst dabei spüren, dass mehr Speichel in deinem Mund vorhanden ist als normalerweise. Dies ist auf einen Mechanismus der Speicheldrüsen zurückzuführen, die sich darauf vorbereiten, das verspeiste Essen besser zu verdauen.

2. Lungenentzündung

Ein weiteres ungewöhnliches Symptom von Säureflux ist Lungenentzündung, das mag sehr überraschend sein.

  • Wenn die Säure wieder in die Speiseröhre gelangt, kann sie in manchen Fällen auch bis in die Lungen vordringen. 
  • Sollte dies der Fall sein, könnte es zu einer Infektion kommen. Eine Lungenentzündung kann in manchen Fällen also auch durch Säurereflux verursacht werden.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Helicobacter Pylori: Wie kann man Sodbrennen, Blähungen oder Durchfall behandeln?

3. Schmerzen in der Brust

Auch dieses Anzeichen ist ungewöhnlich und wird normalerweise nicht mit Sodbrennen in Verbindung gebracht, sondern mit einem Herzinfarkt assoziiert.

In vielen Fällen sind Schmerzen in der Brust jedoch auf die Säure zurückzuführen, die in die Speiseröhre gelangt. Dieses Symptom ist nicht schwerwiegend, doch trotzdem solltest du in die Notaufnahme, um dich untersuchen zu lassen. 

4. Bitterer Geschmack im Mund

Frau mit Säurereflux

Wenn Säure in der Speiseröhre hochsteigt, kann sie einen bitteren Geschmack im hinteren Bereich des Halses zurücklassen.

  • Dieser Geschmack kann mehrere Stunden lang anhalten, wobei das größte Problem dabei ist, dass dies den Genuss von Nahrungsmitteln beeinträchtigt.
  • Manche gehen bei diesem Symptom von fehlender Mundhygiene oder Leberbeschwerden aus. Du solltest beobachten, ob noch andere ungewöhnliche Anzeichen vorhanden sind, die auf einen Säurereflux hinweisen könnten.

5. Schnarchen und Atembeschwerden während des Schlafes

Du leidest an Atembeschwerden, die in der Nacht schlimmer werden? Dies könnte ebenfalls auf Sodbrennen zurückzuführen sein. Denn wenn die Säure zurück in die Speiseröhre gelangt, könnte dies ein „Pfeifen“ beim Atmen produzieren.

Die Säure könnte auch in die Atemwege gelangen und diese reizen oder eine Infektion verursachen. Die Folge davon könnte Husten oder ein nächtlicher Erstickungsanfall sein.

6. Probleme bei der Verdauung von Nahrungsmitteln

Wenn der Reflux schleichend auftritt und über einen langen Zeitraum nicht behandelt wird, kann die Säure in der Speiseröhre zu Verbrennungen führen und Narben zurücklassen. 

Dies behindert den Transport der Nahrungsmittel durch die Speiseröhre und sorgt für ein unangenehmes Gefühl beim Essen.

  • Meist fühlt man dabei eine Art Kratzen, wenn man Nahrungsmittel zu sich nimmt.
  • Am meisten Probleme verursachen saure oder scharfe Speisen.
  • Um zu verhindern, dass dies zu einem Problem wird, aufgrund dessen du keine vielseitige Ernährung zu dir nehmen kannst, solltest du Sodbrennen so schnell wie möglich behandeln.

Entdecke auch diesen Artikel: Wie du Sodbrennen mit diesen 5 natürlichen Heilmitteln lindern kannst

7. Magensäure

Mann mit Säurereflux

Ein weiteres ungwöhnliches Symptom entsteht, wenn die Magensäure in die Speiseröhre gelangt und das Problem anfangs vielleicht gar nicht richtig identifiziert werden kann. 

Je nach Intensität kann es zu leichtem Unwohlsein oder auch zu intensiven Schmerzen in der Brust kommen, wie wir bereits erläutert haben.

8. Aufstoßen

Dazu kommt es durch den Rückfluss der Magensäure, wobei auch Brechreiz entstehen kann.

  • Sollte dies häufig der Fall sein, könnte der Zahnschmelz in Mitleidenschaft gezogen werden und in der Folge könnte es zu einem Zahnleiden kommen. 

9. Dyspepsie

Unter Dyspepsie oder Reizmagen versteht man eine Verdauungsstörung, die insbesondere im oberen Magenbereich zu Unwohlsein führt. In manchen Fällen kann dieses Leiden sehr schmerzhaft sein. Bei Säurereflux ist dieses Symptom fast immer vorhanden.

Manche Personen leiden an folgenden Beschwerden:

  • Blähungen
  • Völlegefühl
  • Magenschmerzen
  • Aufstoßen

Wenn diese Symptome bei dir vorhanden sind, empfiehlt es sich, einen Arzt aufzusuchen, um Komplikationen wie etwa ein Magengeschwür oder Krebs zu vermeiden.

10. Trockener Husten

Das letzte ungewöhnliche Symptom, das wir in unserer heutigen Liste nennen, verursacht meist das unangenehme Gefühl, dass etwas im Hals steckt. 

Dieses Anzeichen ist sehr lästig, denn dadurch hat man ständig die Notwendigkeit zu husten oder den Hals mit Wasser zu reinigen.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Die 5 besten hausgemachten Schleimlöser, um Husten auf natürliche Weise zu reduzieren

Sei vorsichtig bei ungewöhnlichen Symptomen, die auf Säurereflux hinweisen

Mann mit Säurereflux

Hast du bei dir verschiedene Symptome identifiziert oder kennst du jemanden, der daran leidet?

Sollte dies der Fall sein, suchst du am besten einen Facharzt auf, der die entsprechenden Untersuchungen durchführen kann, um festzustellen, ob es sich tatsächlich um Säurereflux oder vielleicht auch um ein anderes Krankheitsbild handelt.

Eine frühzeitige Diagnose erleichtert die Behandlung. Meist ist es ausreichend, verschiedene Lebensgewohnheiten zu verändern, die Ernährung umzustellen oder gewisse Lebensmittel aus dem Speiseplan zu streichen.

Titelbild freundlicherweise zur Verfügung gestellt von © wikiHow.com