Rosenapfel: Merkmale, Eigenschaften und Vorteile

Hier erfährst du mehr über die wichtigsten Vorteile des Rosenapfels, einer exotischen Frucht mit einer hohen Konzentration an Mikronährstoffen.
Rosenapfel: Merkmale, Eigenschaften und Vorteile
Saúl Sánchez Arias

Geschrieben und geprüft von dem Ernährungsberater Saúl Sánchez Arias.

Letzte Aktualisierung: 21. September 2022

Der Rosenapfel ist in einigen Ländern auch als Pomarrosa bekannt, sein wissenschaftlicher Name lautet Syzygium jambos. Er hat verschiedene Verwendungszwecke und aufgrund seines hervorragenden Nährwerts sogar bestimmte medizinische Eigenschaften. Was seine organoleptischen Eigenschaften betrifft, so zeichnet er sich vor allem durch seinen Rosenduft aus. Das Fruchtfleisch hingegen ist weiß und schwammig.

Bevor wir dir mehr über den Rosenapfel erzählen, müssen wir darauf hinweisen, dass der regelmäßige Verzehr von Obst für die Gesundheit empfehlenswert ist. Diese Lebensmittel liefern eine große Menge an Mikronährstoffen und sekundären Pflanzenstoffen mit antioxidativer Wirkung, die bei der Vorbeugung von chronischen und komplexen Krankheiten helfen. Auf diese Weise stellst du sicher, dass die Physiologie deines Körpers richtig funktioniert.

Der Rosenapfel und seine Vorteile

Rosenapfel am Baum
Der Rosenapfel ist eine exotische Frucht, die die Form einer Birne, aber die Farbe eines Apfels hat.

Zunächst einmal enthält der Rosenapfel Eisen, Kalzium und Vitamin B3. Insbesondere die Aufnahme von Kalzium ist wichtig, um die Knochenmineraldichte zu verbessern und so Osteoporose-Prozessen vorzubeugen. Diese treten bei Frauen nach der Menopause häufiger auf als bei Männern.

Gleichzeitig ist es entscheidend, den Vitamin-D-Spiegel im optimalen Bereich zu halten, um die Aufnahme des Mineralstoffs zu verbessern, so eine in Frontiers of Hormone Research veröffentlichte Studie.

Eisen ist der Schlüssel zur Verbesserung des Sauerstofftransports durch das Blut. Eine unzureichende Versorgung mit diesem Mineralstoff kann zu Anämie führen, die chronische Müdigkeit und Erschöpfung verursacht. Das zeigen Untersuchungen, die in der Zeitschrift Best Practice & Research veröffentlicht wurden. Daher ist es ratsam, Eisen zusammen mit einer Dosis Vitamin C zu verzehren, um die Aufnahme zu verbessern.

Auch der Ballaststoffgehalt des Rosenapfels ist wichtig für den menschlichen Körper. Es gibt Hinweise darauf, dass diese Substanz die Gesundheit und die Funktion des Verdauungstraktes verbessern kann.

Zum einen erhöht sie das Volumen des Stuhlbolus und bewirkt so eine stärkere Stimulation der Mechanorezeptoren des Verdauungstraktes. Darüber hinaus dient sie auch als energetisches Substrat für die Mikrobiota, fördert das Wachstum der Bakterien und verbessert ihre Leistung.

Hier ist eine weitere exotische Frucht für dich: Longan oder Drachenauge: Nährstoffe dieser exotischen Frucht

Nährwert

Rosenapfel - einige Früchte auf einem Holzteller
Man kann den Rosenapfel aufgrund seines niedrigen Kaloriengehalts im Rahmen einer Diät zur Gewichtsreduzierung verzehren.

Was den Nährwert angeht, so liefern 100 Gramm der Frucht etwa 25 Kalorien. Dieser niedrige Kalorienwert bedeutet, dass sie problemlos in eine kalorienarme Diät zum Abnehmen aufgenommen werden kann. Außerdem wirkt sie aufgrund ihres Wassergehalts sehr sättigend. Infolgedessen verringert sich das Hungergefühl und es treten keine Heißhungerattacken auf.

Was die Mikronährstoffe angeht, so überwiegen die Kohlenhydrate. 100 Gramm des Produkts enthält fast 8 Gramm Zucker. Darüber hinaus enthält der Rosenapfel insgesamt weniger als 1 Gramm Proteine und Fette. Außerdem sind die wenigen enthaltenen Proteine von geringer biologischer Wertigkeit, sodass es an essentiellen Aminosäuren mangelt.

Allerdings liefert der Rosenapfel Kalzium und Eisen sowie eine beträchtliche Dosis Vitamin A und Vitamin C. Beide Nährstoffe wirken zusammen, um die körpereigene Synthese von Kollagen, dem am häufigsten vorkommenden Protein im menschlichen Körper, zu stimulieren. Darüber hinaus ist Vitamin C selbst entscheidend für eine optimale Immunantwort, die das Risiko von Infektionskrankheiten verringert.

Das könnte dich auch interessieren: Die 10 gesündesten tropischen Früchte

Medizinische Eigenschaften

Dem Rosenapfel werden viele verschiedene medizinische Eigenschaften zugeschrieben, obwohl die meisten davon nicht ausreichend belegt sind. Die Wurzel wird zum Beispiel oft verwendet, um die Symptome von Epilepsie zu verbessern. Auch das Pulver, das beim Zerkleinern der Pflanze entsteht, kann bei Diabetes helfen.

Die Rinde der Pflanze wurde in die Ernährung einiger Menschen aufgenommen, um Erbrechen zu reduzieren und zu kontrollieren. Außerdem hat sie abführende Eigenschaften. Wenn du an einer der oben genannten Krankheiten leidest, ist es am besten, einen Facharzt/eine Fachärztin aufzusuchen, um eine Behandlung mit wissenschaftlich eindeutig nachgewiesenen Vorteilen zu erhalten.

Rosenapfel, eine exotische Frucht von guter Qualität

Wie du gesehen hast, enthält der Rosenapfel eine gute Menge an essentiellen Mikronährstoffen, die das richtige Funktionieren des menschlichen Körpers gewährleisten.

Diese Frucht kann regelmäßig in die Ernährung aufgenommen werden, um Vorteile zu erhalten und die Versorgung mit Mineralien und Ballaststoffen zu verbessern. Beide Elemente sind wichtig, damit sich die physiologischen Prozesse, die im inneren Milieu ablaufen, effizient entwickeln können.

Bevor wir zum Schluss kommen, müssen wir betonen, dass mindestens 5 Portionen Obst und Gemüse in der täglichen Ernährung enthalten sein sollten. Auf diese Weise nehmen wir ausreichend Stoffe mit antioxidativer Wirkung zu uns, was wiederum dazu beiträgt, die Entwicklung von chronischen und komplexen Krankheiten zu verhindern.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Jabuticaba: Vorteile und Verzehrempfehlungen
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Jabuticaba: Vorteile und Verzehrempfehlungen

Die Jabuticaba ist eine exotische Frucht aus Brasilien, die eine gute Menge an Antioxidantien liefert. Hier erfährst du mehr über sie!



  • Goltzman D, Mannstadt M, Marcocci C. Physiology of the Calcium-Parathyroid Hormone-Vitamin D Axis. Front Horm Res. 2018;50:1-13. doi:10.1159/000486060
  • Percy L, Mansour D, Fraser I. Iron deficiency and iron deficiency anaemia in women. Best Pract Res Clin Obstet Gynaecol. 2017;40:55-67. doi:10.1016/j.bpobgyn.2016.09.007
  • Gill SK, Rossi M, Bajka B, Whelan K. Dietary fibre in gastrointestinal health and disease. Nat Rev Gastroenterol Hepatol. 2021;18(2):101-116. doi:10.1038/s41575-020-00375-4