Pflanzen in der Küche: Profitiere von diesen 5 Vorteilen!

Je nachdem, welche Pflanzen du in deiner Küche platzierst, kannst du sie als Gewürz oder Luftreiniger nutzen. In diesem Artikel findest du weitere tolle Vorzüge, die Pflanzen in der Küche bieten. Lies einfach weiter!
Pflanzen in der Küche: Profitiere von diesen 5 Vorteilen!

Letzte Aktualisierung: 14. August 2021

Du hast wahrscheinlich auch schon davon gehört, dass es empfehlenswert ist, Pflanzen in der Küche zu haben. Dennoch möchten wir dir in unserem heutigen Artikel noch ein wenig mehr über die großartigen Vorteile erzählen, die sich daraus ergeben.

Lavendel, Aloe vera, Basilikum, Minze und Rosmarin sind nur einige der Pflanzen, die sich bestens für die Küche eignen. Aber all diese Pflanzen sehen nicht nur sehr dekorativ aus, sondern sie bieten dir auch eine Vielzahl weiterer Vorteile.

Einer der positiven Aspekte von Pflanzen in der Küche ist der, dass du auch einem kleinen Raum mit nur wenig Aufwand einen dekorativen und grünen Touch verleihen kannst.

Nachfolgend findest du einige Tipps und verschiedene Vorzüge, die Grünpflanzen in der Küche bieten.

1. Pflanzen können deine Mahlzeiten aufpeppen

Aromatische Pflanzen verleihen deinen Gerichten einen besonderen Geschmack. Wenn du verschiedene Gewürzpflanzen in der Küche hast, hast du diese jederzeit griffbereit und absolut frisch zur Verfügung. Daher nutzen viele Menschen sogar fast ausschließlich selbst gezogene Kräuter, da diese ihrer Ansicht nach ein intensiveres Aroma haben.

Wenn du überlegst, welche aromatischen Pflanzen in der Küche ganz besonders gut gedeihen, solltest du Basilikum, Rosmarin, Koriander, Petersilie und Minze unbedingt in Erwägung ziehen. Und vermutlich denkst du jetzt auch schon darüber nach, welches Gericht du mit welchem Gewürzkraut verfeinern kannst. Alles, was du beachten musst, ist, dass der Topf oder das Deko-Gefäß, in welchem du die Kräuter eintopfst, eines oder mehrere Löcher im Boden haben sollte, damit sich keine Staunässe bildet und das überschüssige Wasser nach dem Gießen ablaufen kann.

2. Pflanzen in der Küche sind eine natürliche Notfallapotheke

Beim Kochen passieren manchmal kleine Unfälle. Vielleicht schneidest du dir mit dem Messer in den Finger oder du verbrennst dich am heißen Wasserdampf oder an der heißen Pfanne auf dem Herd.

Obwohl du vermutlich ein Erste-Hilfe-Set griffbereit zu Hand hast, solltest du wissen, dass einige Menschen stattdessen die Verwendung von Aloe-Vera-Gel bevorzugen. Die Wirkstoffe dieser Heilpflanze regenerieren die Haut, lindern Schmerzen und versorgen den verletzten Bereich mit Feuchtigkeit.

Wenn du eine Aloe vera hast, solltest du beachten, dass diese Pflanze einen Platz mit natürlichem Licht und guter Belüftung benötigt. Daher solltest du sie in der Nähe eines Fensters platzieren. Darüber hinaus solltest du die Aloe vera keinesfalls übergießen, da ansonsten ihre Wurzeln zu faulen beginnen und die Pflanze eingeht.

Pflanzen in der Küche - Aloe-Gel auf einem Löffel
Der Aloe vera werden heilende Eigenschaften zugeschrieben. Daher nutzen sie viele Menschen zur Behandlung von Hautverletzungen und Wunden.

3. Pflanzen in der Küche sorgen für eine dekorative Note

Zweifelsohne schmücken Pflanzen das ganze Haus. Sie bringen Farbe und Freude in jeden Raum und lassen sich zudem mit jedem Stil kombinieren. Außerdem verleihen sie deinem Zuhause einen stets angenehmen und frischen Duft. Wenn du Pflanzen in der Küche dekorieren möchtest, kannst du diese Gelegenheit auch dazu nutzen, etwas kreativ zu werden. Es gibt tolle Ideen, alte Blechdosen zu recyceln und dir daraus einen ganz individuellen Pflanztopf für deine Kräuter und Pflanzen herzustellen. So kannst du deiner Küche einen ganz besonderen und einzigartigen Touch verleihen. Keine Sorge, es ist ganz einfach!

4. Wohltuend für deinen allgemeinen Gesundheitszustand

Eine Rezension verschiedener Studien, die in Preventive Medicine Reports veröffentlicht wurde, legt nahe, dass Gartenarbeit dazu beitragen kann, Angstzustände, Depressionen und sogar den Body-Mass-Index (BMI) zu reduzieren. Darüber hinaus verbessert diese Aktivität die allgemeine Lebensqualität und vermittelt ein Gefühl der Zufriedenheit.

Wenn du deinen Pflanzen beim Umtopfen, Beschneiden oder Gießen ein wenig Zeit widmest, kannst du dich optimal von deinem Alltagsstress und deinen Sorgen ablenken und entspannen.

5. Pflanzen in der Küche reinigen die Luft

Einige Pflanzen sind bekannt dafür, dass sie die Eigenschaft besitzen, die Luft zu reinigen oder zu klären. Aber Pflanzen in der Küche versorgen dich nicht nur mit Sauerstoff. Sie tragen außerdem dazu bei, Dämpfe und starke Gerüche zu reduzieren. Sanseverien, Areca-Palmen und Gummibäume sind nur einige Beispiele für Pflanzen, die sich großartig für diese Zwecke eignen.

Pflanzen in der Küche: Einige hilfreiche Tipps

Jede Pflanze benötigt bestimmte Bedingungen und eine entsprechende Pflege. Darüber hinaus solltest du bedenken, dass nicht alle Pflanzen der Hitze in der Küche standhalten können.

Daher möchten wir dir diesbezüglich einige nützliche Tipps geben:

  • Bevor du dich für eine Pflanze entscheidest, solltest du dich informieren, welche Arten in der Küche den größten Nutzen bringen können.
  • Des Weiteren solltest du bei der Wahl des Pflanzenstandortes darauf achten, dass du sie nicht in unmittelbarer Nähe des Herdes, der Dunstabzugshaube oder des Backofens platzierst.
  • Die meisten Pflanzen benötigen ausreichend Licht, daher solltest du einen hellen Ort auswählen, an dem sie für viele Stunden Licht bekommen, aber dennoch nicht permanent der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind.
  • Wenn der Platz in deiner Küche begrenzt ist, solltest du die Option in Erwägung ziehen, deine Pflanzen in Hängetöpfen zu aufzuhängen.
  • Ein weiterer Standort, den du vermeiden solltest, ist der Bereich direkt um das Spülbecken. So verhinderst du, dass Spülmittel oder andere Reinigungsmittel an die Pflanzen gelangen.

Ebenfalls ein interessanter Artikel: Küchenkräuter richtig pflegen: hilfreiche Tipps

Pflanzen in der Küche bieten nicht nur ästhetische Vorzüge

Grünpflanzen passen grundsätzlich zu jedem Stil und werten alle Bereiche eines Hauses auf. Darüber hinaus bieten Pflanzen in der Küche noch einige wirklich bemerkenswerte Vorteile. Sie können zur Reduzierung von Angstzuständen und Depressionen beitragen, die Luft reinigen und sogar im Notfall als Erste-Hilfe verwendet werden.

Insbesondere für ältere Menschen sind Gartenaktivitäten und die Beschäftigung mit Pflanzen gleichbedeutend mit einer Verbesserung der Lebensqualität. Durch diese positive Aktivität hebt sich die allgemeine Stimmung, was wiederum zu mehr Zufriedenheit und Ausgeglichenheit führt.

Außerdem hast du beim Kochen jederzeit frische Kräuter zur Hand, um deine Mahlzeiten zu verfeinern! Denke daran, die Pflanzen in der Küche an einen geeigneten Ort zu stellen. Vermeide jene Plätze, an denen sie direkt den Kochdämpfen ausgesetzt sind. Des Weiteren sollten sie nicht an einem zugigen Platz stehen. Und die Pflanztöpfe müssen am Boden einige Löcher haben, um Staunässe zu vermeiden.

Es könnte dich interessieren ...
Die 6 besten Heilpflanzen mit wissenschaftlich bewiesenem Nutzen
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Die 6 besten Heilpflanzen mit wissenschaftlich bewiesenem Nutzen

Es gibt eine Vielzahl von Heilpflanzen mit wissenschaftlich bewiesenen Vorteilen, wie zum Beispiel Kamille, Ginkgo und Johanneskraut.



  • Soga, M., Gaston, K. J., & Yamaura, Y. (2016). Gardening is beneficial for health: A meta-analysis. Preventive medicine reports, 5, 92–99. https://doi.org/10.1016/j.pmedr.2016.11.007
  • Gozalo Vallepuga, Nuria, and Ana Luisa Caballero Navarro. “Aplicaciones terapéuticas para hacer frente a la depresión en ancianos: una revisión bibliográfica.”