Naturheilmittel und Tipps gegen Sinusitis

· 22 April, 2016
Die Minze zählt zu den besten Heilmitteln gegen eine verstopfte Nase und wirkt gleichzeitig sehr erfrischend. Du kannst damit inhalieren oder Minztee direkt in die Nasennebenhöhlen geben.

Die Nasennebenhöhlen auf beiden Seiten der Nase füllen sich bei jedem Atemzug mit Luft. Sie werden von einer dünnen Schleimhaut geschützt, die sich bei einer Erkältung entzünden kann. Auch bei Atemwegsallergien können Beschwerden entstehen.

In unserem heutigen Artikel findest du verschiedene Tipps und Behandlungsmöglichkeiten, um Sinusitis zu lindern.

Wissenswertes über Sinusitis

Hausmittel gegen Sinusitis

Die Nasennebenhöhlen haben die Aufgabe, den Feuchtigkeitshaushalt in der Nase zu regulieren und die Stimme beim Sprechen zu verstärken. Sinusitis kann durch verschiedene Ursachen entstehen, dabei unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Krankheitsbildern:

  • Akute Sinusitis (entzündliche Veränderung der Schleimhaut)
  • Chronische Sinusitis (wenn die akute Entzündung nicht richtig behandelt wird, kann diese chronisch werden).

Andere Ursachen für eine chronische Sinusitis können ein trockenes, heißes Klima, ein gestörtes Immunsystem oder auch reizende Gase sein.

Zu den häufigsten Symptomen zählen folgende:

  • Verstopfte Nase
  • Kopfschmerzen
  • Schmerzen im Mund
  • Schmerzen zwischen Augen und Nase
  • Fieber
  • Schnarchen
  • Schlafapnoe
  • Atembeschwerden

Lesetipp: Erkältungskrankheiten in 24 Stunden lindern

Hausmittel gegen Sinusitis

Sobald du dir sicher bist, dass du an Sinusitis leidest, kannst du dir verschiedene Methoden zu Nutze machen, um die Sympotme zu lindern, die Entzündung zu heilen und zu verhindern, dass eine akute Sinusitis in eine chronische ausartet.

Anschließend findest du einige der besten natürlichen Rezepte:

Wasserkur gegen Sinusitis

Du benötigst dafür nur 2 Liter Wasser täglich. Du musst diese im Laufe des Tages trinken, damit der angesammelte Schleim dünner wird und einfacher ausgeschieden werden kann.

Die Nasennebenhöhlen können so schneller befreit und die Entzündung reduziert werden.

Nasendusche

Für dieses Hausmittel benötigst du eine Kochsalzlösung, die du in der Apotheke kaufen oder selbst mit 1 L Wasser und einer Handvoll Salz zubereiten kannst. Die Nasendusche erleichtert die Symptome spürbar.

Was ist zu tun?

Fülle die Kochsalzlösung in eine Spritze, setze diese ans Nasenloch und atme tief ein, während du die Flüssigkeit in die Nasennebenhöhle leitest. Wenn du spürst, dass die Kochsalzlösung bis in den Rachen vordringt, wird diese wieder ausgestoßen. Das andere Nasenloch wird während dieser Behandlung zugehalten.

Wiederhole diesen Prozess mehrmals, bis sich der Schleim löst.

Lösung mit Öl, Salz und Lavendel

Inhalieren gegen Sinusitis

Zutaten

  • 2 Esslöffel Wasser (20 ml)
  • 3 Tropfen Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 3 Tropfen Lavendelessenz

Zubereitung

  • Wasser und Salz in einen Topf geben.
  • Das Olivenöl und die Lavendelessenz dazugeben.
  • Diese Flüssigkeit zum Kochen bringen und danach vom Herd nehmen.
  • Abkühlen lassen und mit einem Tropfenspender täglich in die Nasennebenhöhlen geben.

Inhalation mit Minze gegen Sinusitis

Dieses Rezept wurde schon von unseren Großmüttern verwendet, um Schleim aus der Nase auszuleiten.

Zutaten

  • 5 Tassen Wasser (1,2 l)
  • 3 Tropfen Eukalyptusöl
  • 3 Tropfen Minzöl

Zubereitung

  • Das Wasser in einen Topf geben und die ätherischen Öle dazugeben.
  • Diese Flüssigkeit zum Kochen bringen.
  • Vom Herd nehmen und den Dampf mit bedecktem Kopf inhalieren (vorsichtig sein, damit du dich nicht verbrennst).
  • Mehrere Minuten lang tief einatmen.
  • Wiederhole die Inhalation bis zu 4 Mal täglich.

Anmerkung: Dieses Heilmittel ist für Schwangere und Personen mit Herzkrankheiten oder Nervenproblemen nicht geeignet. Auch Babys, Kinder und ältere Personen sollten darauf verzichten.

Minze gegen Sinusitis

Minze gegen Sinusitis

Minze wirkt schleimlösend und entzündungshemmend und ist deshalb bei verstopfter Nase sehr hilfreich.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Minzblätter, frisch oder getrocknet (20 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • Gaze

Zubereitung

  • Bereite einen Minztee zu (3 Minuten kochen lassen) und siebe diesen anschließend.
  • Abkühlen lassen.
  • Tränke damit die Gaze und stecke diese in die Nasennebenhöhlen.
  • Du kannst ein Röllchen machen und dieses in die Nasenlöcher stecken.
  • 15 Minuten lang wirken lassen und diese Behandlung mehrmals täglich wiederholen.

Wasserbad

Dieses Hausmittel hilft bei Grippe, Erkältungen und bei entzündeten Nasennebenhöhlen.

Einfach die Füße in heißem Wasser baden (so heiß wie möglich, ohne dich dabei zu verbrennen) und ein feuchtes Tuch in den Nacken und ein weiteres auf die Stirn legen.

Sobald das Wasser im Fußbad kalt ist, erneuerst du dieses und wechselst auch die kalten Tücher aus. Dieses Hausmittel hilft auch gegen Kopfschmerzen und allgemeines Unwohlsein.

Rettichwickel

Sinusitis behandeln

Dieses Gemüse hat wunderbare Eigenschaften und wirkt schleimlösend.

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 6 Rettiche
  • Gaze

Zubereitung

  • Die Zwiebel schneiden und mit einem Mörser zerstoßen.
  • Auch die Rettiche werden so zubereitet.
  • Danach alles vermischen, bis eine homogene Paste entsteht.
  • Gib diese auf ein Tuch oder eine Gaze und lasse sie auf der Nase mindestens eine halbe Stunde lang wirken.

Lesetipp: Wie man eine Mandelentzündung natürlich behandeln kann

Inhalation mit Zwiebel und Rosmarin

Rosmarin enthält entzündungshemmende Wirkstoffe und wirkt auch schleimlösend. Auch die Zwiebel ist bei Atemwegserkrankungen sehr nützlich.

Dies ist der Grund, warum wir in diesem Rezept beide kombinieren, denn so erhält man ein sehr wirksames Mittel gegen Sinusitis.

Zutaten

  • 1/2 L Wasser
  • 1 Zwiebel
  • 1 Esslöffel Rosmarin (10 g)

Zubereitung

  • Die Zwiebel schälen und gut zerkleinern.
  • Im Wasser bei niedriger Temperatur erwärmen.
  • Danach den Rosmarin dazugeben bis das Wasser zum Kochen kommt.
  • Anschließend vom Herd nehmen und den Dampf einatmen.
  • Wiederhole diese Behandlung zwei Mal täglich.

 

REFERENZEN:

http://www.naturallivingideas.com/14-natural-sinus-infection-remedies/

http://www.webmd.com/allergies/sinus-pain-pressure-11/home-treatments

http://www.everydayhealth.com/sinus-health-guide/natural-remedies-for-sinus-pain.aspx