Naturheilmittel gegen Narben

19 Januar, 2015
Aloe Vera ist aufgrund der entzündungshemmenden und regenerierenden Eigenschaften bekannt. Dieses Naturmittel hilft bei der Regenerierung von Gewebe, versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und macht sie geschmeidig.

Die meisten haben irgendwelche Narben, am häufigsten sind jene die durch Akne zurückbleiben und das Gesicht lebenslang markieren.

Narben sind oft – und egal wo sich diese befinden – Ursache vieler Komplexe. Vor allem, wenn es sich um große und tiefe Narben handelt. Deshalb suchen viele Behandlungsmöglichkeiten, um diese wieder loszuwerden. 

Eine einfache und wirkungsvolle Methode, um oberflächliche Narben im Gesicht zu vertuschen, ist bekanntlich ein gutes Make-Up, das natürlich und fettfrei sein sollte. Ein Abdeckstift kann helfen, tiefere Narben weniger sichtbar zu machen.

Narben an anderen Körperstellen

Bei der Behandlung von Narben an anderen Körperstellen sollte man besonders achtsam sein, da sie andere Ursachen haben können (Operationnarben oder Dehnungsstreifen, die durch plötzliche Gewichtsschwankungen auftreten).

Für die Behandlung von Dehnungsstreifen gibt es verschiedene Salben, die zum Teil sehr wirksam sind. Wenn es aber Wund- oder Verbrennungsnarben sind, ist die Verheilung meist kompliziert und sollte von einem Spezialisten überwacht werden, um eine Verschlechterung oder andere Folgen zu vermeiden. Es könnte sogar ein chirurgischer Eingriff nötig sein.

Natürliche Behandlungen zur Narbenverringerung

Am besten wäre natürlich, die Narben so wie sie sind zu akzeptieren. Wenn sie jedoch störend sind, können diese kleinen Tipps zur Behandlung angewendet werden.

Kokosnussöl

Kokosöl4

Die im Kokosnussöl enthaltenen Fettsäuren sind sehr starke Antioxidantien, die dem Hautvernarbungsprozess helfen, die Haut schützen, sie geschmeidig machen und das Erscheinungsbild wesentlich verbessern. Das Öl wird mit einer leichten Massage aufgetragen und sollte die ganze Nacht einwirken.

Aloe Vera

Diese Pflanze ist bekannterweise für die Haut hervorragend: Sie verringert Narben, ist entzündungshemmend, feuchtigkeitsspenndend und macht die Haut geschmeidig und sanft. Für die Behandlung einfach das Pflanzengel eines Blattes entnehmen und jeden Abend etwas davon einnehmen. Zusätzlich empfehlen wir, das Gel direkt auf die Haut aufzutragen und nach 20 Minuten Wirkzeit mit lauwarmem Wasser abzuspülen.

Natriumhydrogencarbonat

Natriumhydrogencarbonat5

Natron eignet sich prima, um auf natürliche Weise Hautflecken und Narben zu beseitigen. Es wirkt wie ein Peeling, beseitigt Unreinheiten und hält die Poren rein.

Einfach etwas Natron befeuchten und mit einer leichten Massage auftragen. 10 Minuten einwirken lassen und mit kühlem Wasser abspülen. Höchstens 2 Mal in der Woche durchführen.

Traubenkernöl

Traubenkernöl ist reich an Antioxidantien, die ein hervorragender Schutz für unsere Haut bedeuten. Sie wirken nämlich gegen die für unsere Hautzellen so schädlichen freien Radikalen. Das Öl wird auch als Peeling verwendet, so dass es ebenso nützlich für die Behandlung der Narben sein kann.

Traubenkerne2

Auch interessant