Natürliche Behandlungen gegen Aknenarben

Die Wirksamkeit dieser Hausmittel hängt von den Narben und auch von der Beharrlichkeit ab.
Natürliche-Behandlungen-gegen-Aknenarben

Akne ist ein häufig auftretendes Hautproblem, das nicht nur in der Jugend, sondern auch im Erwachsenenalter unangenehm und manchmal auch schmerzhaft sein kann.

Folgen davon können ein verringertes Selbstwertgefühl und zurückbleibende Narben sein, wenn die entzündeten Wunden nicht richtig verheilen.

Die Tiefe der Narben hängt größenteils von der Regenerierungskapazität der Haut ab. Deshalb sind diese je nach Person unterschiedlich. Eine dementsprechende Behandlung kann die Aknenarben ebenfalls reduzieren und das Hautbild verbessern.

Meist sind die Behandlungen sehr kostspielig, deshalb möchten wir dir einige hausgemachte Möglichkeiten bieten, die Aknenarben reduzieren können.  Beachte jedoch, dass die Wirksamkeit von deiner Beharrlichkeit und dem Schweregrad der Narben abhängt.

Behandlung von Aknenarben mit Kokosöl und Kurkuma

Kokosöl gegen Aknenarben

Diese Paste aus Kokosöl und Kurkuma ist ideal, um Aknenarben zu verringern.

Zutaten

  • 1 El Kokosöl
  • 1 El Kurkumapulver

Anwendung

Vermische beide Zutaten bis eine Paste entsteht und trage diese großzügig auf die betroffenen Zonen auf. Lasse dieses Hausmittel 15 Minuten einwirken. Führe diese Behandlung mindestens 3 Mal in der Woche durch.

Schneckenschleim

Auch wenn es nicht sehr appetitlich klingt, hat sich Schneckenschleim in den letzten Jahren durch die hervorragendenen Eigenschaften zur Hautregenerierung, Narbenreduzierung und Faltenvorbeugung bewährt.

Die regelmäßige Verwendung dieses Proteins hilft, abgestorbene Hautzellen zu entfernen und reduziert Aknenarben auf erstaunliche Weise. In kurzer Zeit wird sich eine Veränderung bemerkbar machen.

Zitronen-Zucker-Behandlung

Zitronenmaske zur Hautpflege und gegen Aknenarben

Sowohl Zitrone, als auch Zucker sind ausgezeichnet für die Hautpflege, da sie diese gründlich reinigen und abgestorbene Hautzellen entfernen.

Darüber hinaus hat die Zitrone aufhellende Eigenschaften und reduziert deshalb Hautflecken sowie Aknenarben. Zucker ist ein ausgezeichnetes Peeling, Olivenöl spendet der Haut Feuchtigkeit und macht sie geschmeidig.

Zutaten

  • 4 EL Zucker
  • 10 Tropfen Olivenöl
  • etwas Zitronesaft

Anwendung

Lasse den Zucker mit etwas kochendem Wasser zergehen bis eine dickflüssige Paste entsteht. Gib das Öl und den Zitronesaft dazu und lasse die Mischung etwas ruhen.

Bevor dieses Hausmittel vollkommen erkaltet ist, wird es auf die betroffenen Hautzonen aufgetragen. 10 Minuten einwirken lassen und mit reichlich lauwarmem Wasser abspülen.

Behandlung mit Milchpulver

Milch wird schon seit vielen Jahrhunderten für die Hautpflege verwendet, da sie diese geschmeidig und jung hält und ihre Regenerierung fördert. Diese sehr wirksame Behandlung eignet sich zur Beseitigung von Aknenarben. Du kannst deine Haut damit zum Strahlen bringen.

Zutaten

  • 2 EL Milchpulver
  • 6 Tropfen Wasserstoffperoxid
  • 3 Tropfen Glycerin

Anwendung

Vermische in einer Schale alle Zutaten bis eine Paste entsteht und trage diese jeden Morgen auf. Trage einen effektiven Sonnenschutz auf, bevor du dich der Sonne aussetzt.

Aloe Vera

Aloe Vera gegen Aknenarben

Aloe-Gel ist weltweit für die Pflege und Regenerierung der Haut bekannt und sehr beliebt. Sie spendet der Haut Feuchtigkeit und kann auch Narben in wenigen Wochen reduzieren.

Wenn du eine Aloepflanze hast, schneide ein Blatt auf und entnimm das Gel. Trage es auf die Haut auf und lasse es 20 Minuten einwirken. Wasche das Gel danach mit kaltem Wasser ab. Wiederhole die Behandlung 3 Mal in der Woche.