Nahrungsmittel zur Aufhellung der Haare

29 Dezember, 2014
Kamille hellt das Haar auf und sorgt für einen schönen Glanz. Außerdem pflegt dieses Heilkraut die Kopfhaut.

Manchmal wünschen wir etwas Abwechslung in der Haarfarbe, wollen aber nicht immer auf chemische, ungesunde Färbemittel zurückgreifen, um eine Veränderung zu erzielen. Zum Glück gibt es viele Naturprodukte, mit denen die Haarfarbe aufgehellt und die Haare gleichzeitig gepflegt werden können. Nachfolgend ein paar nützliche Tipps und Anweisungen.

Kamille

Einen Kamillentee vorbereiten und nach dem Waschen und Trocknen der Haare mit einer Spraydose auftragen. Danach trocken föhnen. Nach einer Stunde Wirkzeit kann der Tee wieder ausgewaschen werden. Diese Prozedur sollte mehrmals in der Woche wiederholt werden.

Zitrone

Für dieses Rezept wird eine Tasse frischgepresster Zitronensaft und 1/4 Wasser benötigt. Die Mischung in eine Spraydose füllen und auf das ungewaschene Haar auftragen, sodass es gut befeuchtet ist. Danach wird ein 1 – 2 Stunden langer Aufenthalt an der Sonne empfohlen (Sonnenschutzcreme nicht vergessen). Diese Zeit kann für sportliche Aktivitäten, einen Spaziergang, Laufen, Fahrradfahren oder sogar für ein Grillfest im Garten genutzt werden.

Danach wird das Haar wie gewöhnlich gewaschen. Einen guten Conditioner oder eine Maske auftragen, damit es durch die Zitronesäure nicht austrocknet.

Ei und Bier

Haarmaske3

Ein Eiweiß mit einer halben Tasse Bier (dunkles Bier eignet sich nicht) verrühren. Diese Mischung wird auf die Haare aufgetragen. Mindestens eine Stunde lang an der Sonne einwirken lassen. Danach mit kaltem oder lauwarmem Wasser ausspülen.

Henna

Henna ist zwar kein Nahrungsmittel, trotzdem möchten wir es in diesem Artikel erwähnen, da es schon von unseren Großmüttern und vor allem in arabischen Ländern seit langem verwendet wird. Wurde das Haar bereits mit anderen chemischen Tönungen gefärbt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Henna nicht wirkt, sehr hoch.

Henna ist in Naturläden oder Reformhäusern erhältlich. Es handelt sich um ein natürliches Mittel, das nicht so lange wie ein chemisches Produkt hält.

Das Pulver mit etwas kochendem Wasser vermischen, bis eine gleichmäßige, schlammartige Paste entsteht. Das Haar sollte zum Auftragen sauber und trocken sein. Unbedingt Handschuhe verwenden, da sonst auch die Haut gefärbt wird. Die Paste wird vom Ansatz bis auf die Spitzen verteilt, danach das Haar mit einer Plastikhaube abdecken und das Henna mehrere Stunden einwirken lassen. Je länger die Einwirkzeit, desto kräftiger wird die Farbe. Danach die Haare gründlich ausspülen. Dafür werden meist mehrere Haarwäschen benötigt. amschließend einen Conditioner verwenden.

Zitrone und Kamille

Wie bereits erwähnt, sind diese beiden Naturprodukte hervorragend, um die Haare aufzuhellen. Sie können auch sehr gut kombiniert werden. Den Saft einer Zitrone mit zwei Löffel Kamille mischen und auf das Haar auftragen. Nach zwei Stunden Wirkzeit an der Sonne ausspülen.

Diese Mischung kann auch dem gewöhnlichen Shampoo hinzugefügt werden. Ungefähr zehn Minuten einwirken lassen und danach gründlich ausspülen.

Zimt

Zimt

In einer kleinen Schüssel drei Löffel Zimt und drei Löffel Conditioner mischen bis eine gleichmäßige Paste entsteht. Diese auf die Haare auftragen und mit einer Haube abdecken. 6 bis 8 Stunden einwirken lassen und danach mit Shampoo waschen.

Auch interessant