Trockenes Haar natürlich behandeln

Vermeide die Verwendung von Produkten mit Alkohol, diese trocknen das Haar aus. Benutze milde Shampoos, um die Haare zu nähren und verwende natürliche Masken und Conditioner zur Pflege.

Trockenes Haar kann durch äußerliche Einflüsse verursacht werden, u. a. durch die Verwendung von chemischen Stoffen oder häufigen Wärmebehandlungen. Die Ursachen können aber auch an einer falschen Ernährung oder einer Krankheit liegen. Unsere heutigen, einfachen und natürlichen Tipps können bei diesem Problem sehr hilfreich sein.

Shampoo ist nicht gleich Shampoo

Ein falsches Shampoo ist eine der häufigsten Ursachen für trockenes Haar. Denn viele glauben, dass sauberes Haar gesundes Haar ist und waschen es deshalb jeden Tag, was die Haare überstrapaziert. Shampoos beinhalten oft aggresive Chemikalien, die die natürlichen Haarfette zerstören und die Haare folglich spröde machen. Es werden milde Shampoos für trockenes Haar mit einem pH-Wert zwischen 4,5 und 6,7 empfohlen.

Hausgemachter-Shampoo

Haarpflege

Trockenes Haar benötigt eine besondere Pflege. Beim Waschen vorsichtig sein, damit die Haare nicht brechen und die Kopfhaut nicht gereizt wird. Die Kopfhaut sanft mit den Fingerkuppen massieren, um so die Talgdrüsenfunktion zu fördern.

Conditioner

Trockenes Haar braucht eine Pflegespülungam besten ohne Alkohol, damit das Haar nicht noch mehr austrocknet. Conditioner mit wenig Duftstoffen enthalten wenig oder keinen Alkohol. Wenn das Haar sehr trocken ist, wird empfohlen, eine Maske über Nacht wirken zu lassen und erst am nächsten Morgen auszuspülen.

Avocado-Creme

Ölbehandlung

Haarexperten empfehlen warme Ölbehandlungen, um trockenes und strapaziertes Haar zu reparieren. Es gibt auf dem Markt Produkte für Ölbehandlungen, die erwärmt und 5-20 Minuten auf das Haar aufgetragen werden (je nach Packungsangabe). Das Haar sollte dabei mit einer Plastikhaube bedeckt werden, um die Wirksamkeit zu verbessern. Danach das Haar mit mildem Shampoo waschen.

Weniger Kämmen

Auch wenn oft gesagt wird, dass häufiges Kämmen gut für das Haar ist, sollte dies bei sprödem Haar vermieden werden, da es zerbrechlich ist und ausfallen kann. Trockenes Haar ist bei zu häufigem Bürsten oder Kämmen anfälliger. Natürliche und weit auseinanderliegende Borsten sind eine gute Wahl bei einer Bürste für trockenes Haar.

Essigbehandlung

Essig5

Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten mit Essig, um trockenes Haar zu pflegen. Essig ist ein hervoragender Conditioner und verbessert die Gesundheit und den Glanz der Haare. Eine Mischung aus 1/2 Tasse Apfelessig und 2 Tassen Wasser in einer Sprühdose kann einfach auf das Haar aufgetragen werden. Ein perfekter Conditioner für das Haar und auch ein ausgezeichnetes Mittel gegen Schppen. Diese Mischung wird nach der Haarwäsche auf das Haar gesprüht. Einige Minuten einwirken lassen und danach gründlich ausspülen. Noch wirksamer ist das Mittel gegen Schuppen, wenn man die Kopfhaut massiert und den Essig eine Stunde wirken lässt. Diese Behandlung hilft ebenfalls, krauses Haar zu bändigen.

Kategorien: Schönheit Tags:
Auch interessant