Mit Apfelessig Schuppen bekämpfen

22 Oktober, 2020
Obwohl es sich um eine harmlose Erkrankung handelt, können Schuppen für Betroffene sehr ärgerlich sein. Entdecke im Folgenden, wie du Apfelessig als Hausmittel gegen Schuppen einsetzen kannst.

Essig kann für zahlreiche Dinge rund um das Haus verwendet werden, obwohl er vermutlich am besten für seine Verwendung als Salatdressing bekannt ist. Einige Leute behaupten jedoch, dass vor allem Apfelessig bestimmte Eigenschaften besitzt, die ihn zu einem Hausmittel gegen Schuppen machen könnten.

Diese sauer schmeckende Flüssigkeit, die das Ergebnis der Essigsäuregärung von Alkohol ist, wurde im Laufe der Geschichte verschrieben, um verschiedene Erkrankungen und Symptome zu behandeln. Anschließend werden wir dir mehr über die Vorteile von Apfelessig erzählen und auch genauer darauf eingehen, wie er dir bei der Beseitigung von Schuppen helfen kann.

Lies weiter, um mehr zu erfahren!

Apfelessig, ein wirksames Mittel gegen Schuppen?

Hast du die kleinen weißen Flecken bereits selbst auf deiner dunklen Kleidung entdeckt?

Schuppen, auch als Pityriasis bekannt, sind ein häufig vorkommendes Problem, das die Kopfhaut betrifft und sie abblättern lässt. Obwohl es sich dabei um eine harmlose Erkrankung handelt, kann sie den Betroffenen peinlich sein, jucken oder schwer zu behandeln sein.

Laut einer Publikation der Mayo-Klinik kann Stress die Anzeichen und Symptome von Schuppen verstärken. Außerdem neigen wir dazu, in den trockenen und kalten Jahreszeiten häufiger darunter zu leiden. In Bezug auf die Ursachen wird in der Publikation Folgendes erwähnt:

  • Gereizte, fettige oder trockene Haut.
  • Unzureichendes Waschen der Haare.
  • Das Vorhandensein eines Pilzes, der als Malassezia bekannt ist. Er ernährt sich von den Ölen, die auf der Kopfhaut der meisten Erwachsenen vorhanden sind.
  • Kontaktdermatitis: Sie entsteht durch die Anwendung bestimmter Haarpflegeprodukte.
  • Andere Hauterkrankungen, wie Psoriasis und Ekzeme.

Zum Glück scheint es jedoch so, als ob das unten stehende Apfelessig-Hausmittel helfen könnte, dieses Problem zu bekämpfen. Anekdotische Hinweise deuten darauf hin, dass seine Verwendung die Schuppenbildung verringern und die mit diesem Problem verbundenen Symptome lindern könnte.

Während es keine wissenschaftlichen Beweise für die Wirkung von Apfelessig als Hausmittel gegen Schuppen gibt, weist ein Artikel von Natural Product Research jedoch darauf hin, dass dieses Produkt ein antimikrobielles Potenzial hat. Daher könnte es das Wachstum bestimmter Bakterien und Pilze einschränken.

Schuppen sind eine Erkrankung, bei der die Kopfhaut abblättert
Bei Schuppen handelt es sich um eine Abschuppung der Kopfhaut, die durch einen kolonisierenden Pilz verursacht wird.

Das könnte dich auch interessieren: Schön mit Apfelessig: Nutze dieses Naturprodukt für Haut und Haar!

So verwendest du Apfelessig gegen Schuppen

Wie wir bereits zuvor erwähnt haben, gibt es keine Studien, die die Wirksamkeit von Apfelessig zur Schuppenbekämpfung belegen. Du kannst seine Wirkung jedoch selbst überprüfen, da Experten seine Verwendung als sicher erachten. Um die Vorteile dieses Hausmittels zu genießen, solltest du wie folgt vorgehen:

  1. Verdünne zunächst den Apfelessig, indem du eine halbe Tasse Essig mit eineinhalb Tassen warmem Wasser mischst.
  2. Wasche deine Haare anschließend mit Shampoo und spüle sie dann wie gewohnt aus.
  3. Verwende, falls nötig, eine Spülung.
  4. Trage anschließend den Essig mit einem Wattebausch auf die gesamte Kopfhaut auf und massiere ihn ca. 3 bis 5 Minuten lang sanft ein.
  5. Lass deine Haare anschließend an der Luft trocknen.

Du kannst diesen Vorgang täglich und so lange wiederholen, bis du eine Verbesserung deiner Symptome erkennst.

Unser Lesetipp für dich: Wirkungsvolle Hausmittel gegen Schuppen

Andere alternative Hausmittel gegen Schuppen

Der charakteristische Juckreiz und das Flocken der Schuppen sind in den meisten Fällen kontrollierbar. Darüber hinaus gibt es auf dem Markt Antischuppenshampoos, die dazu beitragen, die Bildung von Öl und Hautzellen zu reduzieren. Möglicherweise musst du jedoch zunächst mehrere Optionen ausprobieren, bis du die richtige Lösung für dich findest.

Neben der Verwendung von Apfelessig gegen Schuppen könnten aber auch andere Maßnahmen die Symptome dieser Erkrankung verringern. Wenn du an diesem Hautproblem leidest, könntest du daher auch die folgenden Dinge ausprobieren:

  • Stressbewältigung: Es ist äußerst wichtig zu lernen, wie man mit negativen Emotionen umgeht, da sie sich auf unsere allgemeine Gesundheit auswirken können. Obwohl dies seltsam klingen mag, könnte es sein, dass auch Stress die Symptome von Schuppen verschlimmert.
  • Eine ausgewogene Ernährung: Eine ausreichende Zufuhr von Zink, B-Vitaminen und bestimmten Arten von Fetten über deine Ernährung kann helfen, der Schuppenbildung vorzubeugen.
  • Wasche deine Haare häufig mit Shampoo. Wenn du eine fettige Kopfhaut hast, hilft das tägliche Waschen, die Schuppen zu lockern. Um dies zu erreichen, solltest du den Bereich sanft mit Shampoo massieren, bevor du es sorgfältig ausspülst.
  • Beschränke die Verwendung von Haarpflegeprodukten. Dies liegt daran, dass sich Stylingprodukte auf dem Haar und der Kopfhaut ansammeln und diese dadurch fettiger machen können.

Andererseits könnte sich auch die Verwendung von Teebaumöl als ein weiteres wirksames Hausmittel gegen Schuppen erweisen. Dies ist auf seine antiseptischen, antibiotischen und antimykotischen Eigenschaften zurückzuführen. Allerdings reizt diese Alternative Menschen mit empfindlicher Haut.

Teebaumöl kann ebenfalls gegen Schuppen helfen
Es gibt keine magische Lösung für Schuppen, aber du kannst medizinische Ansätze nach Rücksprache mit deinem Arzt mit verschiedenen natürlichen Heilmitteln kombinieren.

Der Einsatz von Apfelessig zur Schuppenbekämpfung: Mögliche Nebenwirkungen

Vergiss nicht, dass es wichtig ist, die Ergebnisse der Verwendung von Apfelessig oder anderen Schuppenmitteln genau zu beachten. So könnten einige Produkte die Symptome verschlimmern.

Da Essig eine äußerst saure Substanz ist, kann er beim Auftragen auf die Haut zu Verbrennungen führen. In diesem Fall ist es am besten, die Anwendung einzustellen und dich an deinen Arzt zu wenden, um die geeignete Behandlung für deinen Fall zu finden.

Abschließend möchten wir noch darauf hinweisen, dass Schuppen häufig eine Behandlung von verschiedenen Seiten erfordern. Infolgedessen solltest du verstehen, dass Apfelessig nicht die magische Lösung des Problems ist, sondern eine mögliche Option unter vielen.

  • Clínica Mayo. Caspas. (2019). Recuperado el 12 de agosto de 2020. https://www.mayoclinic.org/es-es/diseases-conditions/dandruff/symptoms-causes/syc-20353850
  • Gopal J, Anthonydhason V, Muthu M, et al. Authenticating apple cider vinegar’s home remedy claims: antibacterial, antifungal, antiviral properties and cytotoxicity aspect. Nat Prod Res. 2019;33(6):906-910. doi:10.1080/14786419.2017.1413567
  • Bonifaz, Alexandro, et al. “Estudio comparativo de dos esquemas de tratamiento para dermatitis seborreica capitis con champú de ciclopiroxolamina/piritionato de zinc/keluamida (CPO/PZ/K).” Dermatología cosmética, médica y quirúrgica 13.3 (2015): 188-193.
  • Torres, E., R. Arenas, and C. Atoche-Diéguez. “Infecciones causadas por el género Malassezia.” Med Cutan Iber Lat Am 36.6 (2008): 265-284.
  • Laborda, P., P. Zaballos, and A. Garrido. “Semiologia de la dermatosis de cuero cabelludo.” Revista de Medicina integral (2011).
  • Chunata Sánchez, Lidia Mariela. Tratamiento de la Pityriasis Capitis del Cuero Cabelludo Producida por Malassezia globosa con Sampoo de Romero (Rosmarinus officinalis). BS thesis. 2012.