3 Methoden zur Haarentfernung im Intimbereich

Es gibt verschiedene Methoden, um Haare im Intimbereich zu entfernen. Jede von ihnen hat ihre Vor- und Nachteile. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die Merkmale der gängigsten Methoden.
3 Methoden zur Haarentfernung im Intimbereich

Geschrieben von Edith Sánchez

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Es gibt verschiedene Methoden zur Haarentfernung im Intimbereich, und jede Person sollte diejenige wählen, die am besten zu ihren Bedürfnissen passt. Im Allgemeinen sollte das Verfahren nicht zu schmerzhaft sein oder zu Reizungen oder anderen Problemen führen.

Tatsächlich sollten die Haare idealerweise nie vollständig entfernt werden, da die Intimbehaarung als Schutzbarriere dient. Das vollständige Fehlen der Schamhaare erhöht daher das Risiko von Infektionen oder anderen vaginalen Krankheiten.

Es ist auch eine Tatsache, dass das Wachsen dieses Bereichs etwas komplizierter ist. Die Prozedur kann schmerzhaft sein und manchmal unangenehme Folgen haben. Daher möchten wir dir in diesem Artikel drei Möglichkeiten zur Haarentfernung im Intimbereich vorstellen und dir sagen, wie du sie richtig anwendest.

Haarentfernung im Intimbereich

Einer der Faktoren, die die Haarentfernung im Intimbereich kompliziert machen, ist die Tatsache, dass die Haut in diesem Bereich empfindlicher ist als an anderen Stellen des Körpers. Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass die Haarentfernung Irritationen, Allergien oder Juckreiz verursacht.

Hinzu kommt, dass es mehrere Mythen darüber gibt. Einige Menschen glauben, dass ein enthaarter Intimbereich gleichbedeutend mit Sauberkeit und Hygiene ist. Allerdings ist das nicht wirklich der Fall. Wie wir bereits erwähnt haben, dienen diese Haare bei Frauen als Schutzbarriere.

Eine falsche Haarentfernung kann sehr lästige Probleme verursachen, wie zum Beispiel eingewachsene Haare. Das passiert, wenn das Haar nicht nach außen, sondern nach innen wächst und eine Zyste entsteht.

Allerdings hat jede Methode der Haarentfernung im Intimbereich ihre Vor- und Nachteile. Die drei gängigsten Methoden sind die Haarentfernung mit Wachs, mit einer Enthaarungscreme oder mit einem Rasierapparat. Wir werden im Folgenden auf jede dieser Methoden eingehen.

Haarentfernung im Intimbereich - Rasierapparat und Rasierschaum
Derzeit gibt es mehrere Methoden der Haarentfernung im Intimbereich.

1. Wachsen des Intimbereichs

Die Haarentfernung im Intimbereich kann mit Heiß- oder Kaltwachs durchgeführt werden. Dies ist die beliebteste Methode, da sie es ermöglicht, die Haare an der Wurzel herauszuziehen. Dadurch kann der Effekt bis zu vier Wochen lang erhalten bleiben.

Allerdings kann diese Methode schmerzhaft sein und bei bestimmten Hauttypen sogar Reizungen verursachen. Sowohl beim Heiß- als auch beim Kaltwachsen ist es am besten, drei Tage vorher ein Peeling zu machen, um abgestorbene Zellen zu entfernen und eingewachsene Haare zu vermeiden.

Wachsen mit Heißwachs

Bevor du diese Methode anwendest, ist es wichtig, dass der Schambereich sauber und trocken ist. Das Wachs sollte erhitzt werden, wobei darauf zu achten ist, dass es nicht so heiß wird, dass es die Haut verbrennt. Es sollte auch nicht zu kalt sein, da es dann mehr Schmerzen verursacht.

Sobald das Wachs geschmolzen ist, sollte es vorsichtig auf der Haut verteilt werden. Es ist wichtig, einen Spiegel zu benutzen, um den ganzen Prozess im Auge zu behalten. Das Produkt solltest du immer in Haarwuchsrichtung auftragen. Danach lässt du es etwas abkühlen und entfernst es, indem du es in die entgegengesetzte Richtung abziehst.

Das restliche Wachs sollte nicht wiederverwendet werden, um Infektionen zu vermeiden. Am Ende des Vorgangs solltest du eine Feuchtigkeitscreme auftragen. Außerdem solltest du die gewachste Stelle in den nächsten 24 Stunden nicht der Sonne aussetzen.

Lies auch diesen Artikel: IPL-Haarentfernung: Alles Wissenswerte

Wachsen mit Kaltwachs

Diese Methode ist schmerzhafter, aber sie garantiert auch eine längere Wirkung. Das Kaltwachsverfahren ist am effektivsten, wenn die Haare kurz sind. Es sollte von außen nach innen und von oben nach unten durchgeführt werden. Die Schritte sind wie folgt:

  • Lege den Kaltwachsstreifen in die gleiche Richtung, in der die Haare wachsen.
  • Straffe die Haut oberhalb des Streifens.
  • Ziehe den Streifen kräftig entgegen der Richtung des Haarwachstums. Das sollte nicht nach und nach geschehen, sondern auf einmal.
  • Wiederhole den Vorgang, bis alle Haare entfernt sind.
  • Trage eine feuchtigkeitsspendende Creme auf.

2. Haarentfernung im Intimbereich: Enthaarungscreme

Eine weitere Methode zur Haarentfernung im Intimbereich ist die Verwendung von Enthaarungscreme. Sie ist die Option, die weniger Schmerzen verursacht und daher für Menschen mit sehr empfindlicher Haut geeignet ist. Allerdings hält die Wirkung nur ein paar Tage an.

Kurz gesagt, es ist die schnellste und am wenigsten aggressive Methode, aber auch diejenige, die am wenigsten lange anhält. Am besten machst du einen Test, bevor du diese Art von Creme verwendest.

Es reicht, ein wenig auf den Unterarm aufzutragen und 24 Stunden zu warten, um zu überprüfen, ob es keine Reaktion gibt. Die richtige Vorgehensweise ist wie folgt:

  • Reinige den Bereich mit Wasser und Seife, um Verunreinigungen zu entfernen. Dann trocknest du die Haut gründlich ab.
  • Trimme die Haare so, dass sie nicht länger als einen halben Zentimeter sind, um die Haarentfernung zu erleichtern.
  • Trage die Creme auf die ausgewählte Stelle auf. Der Film sollte dünn sein, aber in ausreichender Menge, um den Ansatz der Haare zu bedecken.
  • Warte ein paar Minuten, bis das Produkt einwirkt, und befolge dabei die Anweisungen auf dem Produkt.
  • Spüle das Produkt gründlich ab, bis es vollständig entfernt ist.
  • Trage eine feuchtigkeitsspendende Creme auf, um Irritationen zu vermeiden.

3. Rasierer

Die Rasur des Intimbereichs mit einem Rasierer ist ebenfalls sehr verbreitet. Sie hat ähnliche Vor- und Nachteile wie die Enthaarungscreme. Einerseits ist es eine praktische und schmerzfreie Methode. Andererseits sind die Ergebnisse nur von kurzer Dauer.

Außerdem besteht in diesem Fall die Gefahr von Schnittverletzungen oder Wunden während der Rasur. Du kannst einen manuellen oder ein elektrischer Rasierer verwenden. Schauen wir uns die Eigenschaften der beiden an.

Manuelle Rasierapparate

Wie in den anderen Fällen ist es am besten, die Stelle mit Wasser und Seife zu waschen und dann gut abzutrocknen. Der Rest erfordert nur ein paar einfache Handgriffe:

  • Trage Rasiergel oder -creme auf den Schambereich auf. Das ist wichtig, um Reizungen zu vermeiden und Unfälle zu verhindern.
  • Führe den Rasierer in der gleichen Richtung wie der Haarwuchs über den zu rasierenden Bereich.
  • Befeuchte den Bereich kontinuierlich. Jedes Mal, wenn du mit dem Rasierer über deine Haut fährst, gieße Wasser über den Bereich. Am besten machst du das unter der Dusche.
  • Trage zum Schluss eine Feuchtigkeitscreme auf.

Haarentfernung im Intimbereich: Elektrischer Epilierer

Dieses Gerät entfernt die Haare an der Wurzel, eines nach dem anderen. Das geschieht durch eine Pinzettenrolle. Daher könnte es eine der schmerzhaftesten Methoden sein. Andererseits bietet sie sehr gute und langanhaltende Ergebnisse.

Das Verfahren bei dieser Methode der Haarentfernung im Intimbereich ist wie folgt:

  • Peele die Stelle einen Tag vorher. Das hilft, eingewachsene Haare zu vermeiden.
  • Vor der Epilation solltest du die Stelle mit warmem Wasser baden. Dadurch öffnen sich die Poren und die Prozedur wird einfacher.
  • Dehne die Haut mit einer Hand und führe die Maschine mit der anderen Hand in die entgegengesetzte Richtung des Haarwachstums.
  • Wiederhole den Vorgang bei Bedarf, bis das Haar vollständig entfernt ist.
  • Verwende zum Schluss eine Feuchtigkeitscreme.
Haarentfernung im Intimbereich - Frau mit Rasierapparat
Bei der Verwendung von Rasierern ist wegen der Gefahr von Schnittverletzungen Vorsicht geboten.

Haarentfernung im Intimbereich: Weitere Tipps und Empfehlungen

Am besten schneidest du die Haare mit einer Schere, bevor du die Haarentfernung im Intimbereich durchführst, es sei denn, du verwendest einen elektrischen Epilierer. In diesem Fall sollten die Haare mindestens 3 Millimeter lang sein, damit das Verfahren ordnungsgemäß durchgeführt werden kann.

Wenn du Wachs oder Cremes verwendest, ist es sehr wichtig, dass diese Substanzen nicht mit den inneren Schamlippen oder der Vaginalschleimhaut in Berührung kommen. Wenn du dich für die manuelle Rasur entscheidest, solltest du einen neuen, qualitativ hochwertigen Rasierer verwenden, der vorzugsweise speziell für den Intimbereich konzipiert ist.

Der elektrische Epilierer hat den Vorteil, dass die Haare nach einigen Anwendungen an Stärke verlieren und immer weniger dicht nachwachsen. Bei der manuellen Rasur kann das Gegenteil passieren. Am ratsamsten ist es – bei allen Methoden -, die Haut am Ende mit Feuchtigkeit zu versorgen. Das kannst du zum Beispiel mit einem Produkt auf Aloe-Vera-Basis tun.

Vielleicht findest du auch diesen Artikel interessant: Ist Haarentfernung im Intimbereich gesund?

Abschließende Empfehlungen

Es gibt noch andere Methoden zur Haarentfernung im Intimbereich, die praktisch eine Haarentfernung in diesem Bereich garantieren. Damit meinen wir vor allem Möglichkeiten wie die Laserhaarentfernung. Allerdings solltest du bedenken, dass bei Frauen eine dauerhafte Haarentfernung nicht ratsam ist.

Auch Männer können die oben beschriebenen Methoden problemlos anwenden. Für die Haarentfernung an den Hoden empfiehlt es sich, die Haare zunächst zu trimmen und dann einen Handrasierer oder eine Enthaarungscreme zu verwenden.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Mythen und Wahrheiten über die Laser-Haarentfernung
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Mythen und Wahrheiten über die Laser-Haarentfernung

Bevor du dich für eine Laser-Haarentfernung entscheidest, solltest du dich gut über die Einzelheiten dieser Methode informieren. So weißt du, was d...



  • De La Hoz, F. J. E. (2021). Influencia de la depilación íntima en la aparición de infecciones vulvovaginales y urinarias. Estudio de corte transversal. Revista de la Asociación Colombiana de Dermatología y Cirugía Dermatológica, 29(3), 187-195.
  • Martínez Navarro, M. (2018). Diseño de la formulación y del proceso de fabricación de bandas depilatorias con certificado ECOCERT.
  • Romero-Gamboa, D. G., Díaz-Martínez, L. A., Díaz-Galvis, M. L., & González-Blanco, D. P. (2019). Impacto de la depilación genital en el microambiente de la piel femenina: interrupción de la barrera y riesgo de infección, una revisión de la literatura.