Manche kritisieren alles – doch wen kümmert das?

· 5 Dezember, 2016
Manchmal ist nichts, das du machst, gut genug, um die Erwartungen deiner Mitmenschen zu befriedigen. Doch wen kümmert das? Du musst nur deine eigenen Erwartungen erfüllen.

Manche Personen kritisieren alles, was du machst und dies führt dazu, dass du dich als Versager fühlst, ohne es zu sein. Insbesondere wenn die ungerechtfertigte Kritik von Familienangehörigen oder dem Lebenspartner kommt, kann diese sehr destruktiv sein.

Diese Persönlichkeitsprofile haben ein ganz konkretes Ziel: dich zu unterwerfen und dich ihren Verhaltensschemen und Werten unterzuordnen.

Dies kommt in unserer Gesellschaft sehr häufig vor: Es gibt immer einen Freund, ein Familienmitglied oder einen Arbeitskollegen, der ständig etwas an unseren Worten oder Taten auszusetzen hat. Man kann es ihnen nie recht machen, was auch immer man tut.

Anschließend erklären wir dir, was du in diesem Fall tun kannst.

Wenn dich alle kritisieren, befreie dich!

Emotionales Offensein, aktives Zuhören und Gegenseitigkeit sind Werte, die gar nicht so einfach zu finden sind. Wir Menschen sind sehr kompliziert und nicht jeder interpretiert die Bedeutung von „Respekt“ auf die gleiche Weise.

Hinter jedem von uns verstecken sich unendliche Dimensionen, die auch berücksichtigt werden müssen.

Lesetipp: Emotionale Intelligenz in schwierigen Momenten

  • Ängste: Dieses einschränkende Gefühl kann manchmal dazu führen, dass jemand versucht, andere zu kontrollieren, um sie nicht zu verlieren.

Angst kann manche auch dazu zwingen, Mitmenschen zu demütigen, um so Macht zu erhalten, um sich selbst zu bestätigen und zu verstecken, was tatsächlich Angst einflößt, und zwar dass andere das niedrige Selbstwertgefühl entdecken, das dich schwach macht.

  • Die Erziehung, die wir erhalten haben: Auch dieser Aspekt ist grundlegend. Ohne gesunde Bindungen aufzuwachsen, die uns Sicherheit geben, ohne jemanden, der uns Respekt lehrt, mangelt es uns an persönlichen und affektiven Strategien.
  • Unsere persönlichen Interessen, auch unsere egoistische Einstellung und Erwartungen. Manchmal ist es nicht so wichtig, wie wir erzogen wurden. Manche versuchen, ihre Umgebung zu kontrollieren und lassen sich auf Machtkämpfe ein, um sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen.
maedchen-auf-blume-will-nicht-kritisieren

All dies zeigt uns etwas ganz Einfaches: Der Mensch ist sehr geschickt im Tragen von Rüstungen. Niemand weiß, wer sich tatsächlich dahinter versteckt.

Doch je härter die Rüstung, umso komplexer das darunter versteckte Wesen. 

Anschließend erklären wir dir, wie du dich vor Personen schützen kannst, die alles nur kritisieren und kontrollieren wollen.

Deine Prioritäten sind nicht meine

Wir sind uns sicher, dass du irgendwann folgende Situation erlebt hast: Auf einmal wirst du dir bewusst, dass Dinge, die du schätzt von anderen missachtet werden.

Wenn du dich beispielsweise dafür entscheidest, vegetarisch zu leben, beginnt deine Familie dich deshalb zu kritisieren und macht sich über dich lustig.

Lesetipp: Schätze jene, die dir ihre Zeit schenken, sie wird nie wieder zurückkommen

Wenn du mit einem neuen Freund nach Hause kommst, wird dir vorgeworfen, dass „du etwas Besseres verdient hast“. Du solltest dich damit nicht gekränkt fühlen, sondern lernen, gewisse Dinge zu verstehen:

  • Jede Person hat eine unterschiedliche Sichtweise. Manche erlauben anderen jedoch nicht, so zu sein, wie sie möchten, sondern versuchen ihre eigenen Kriterien aufzuzwingen. Sie denken, dass ihre Wahrheit besser als die der anderen ist.

Natürlich ist dies nicht richtig. Du solltest in diesen Situationen verschiedene Dinge verstehen:

  • Wir sind keine Satelliten, die um einen Planeten kreisen: Jeder ist frei und hat das Recht, in seinem eigenen Universum und in Würde zu leben.
  • Niemand ist dazu berechtigt, jemandem etwas aufzuzwingen und zu sagen, wie er glücklich sein kann.
frau-im-auto-will-niemanden-kritisieren

Was mich glücklich macht ist gut für mich

Wenn du glücklich bist mit dem, was du machst oder sagst, kümmere dich nicht um jene, die dich ständig kritisieren.

Deine Wahl definiert dich und jeder Schritt, den du tust, bestimmt deinen Weg, der nur dir und sonst niemandem gehört.

  • Sei dir also bewusst darüber, dass wenn andere deine Wahl nicht akzeptieren oder kritisieren, das nur ihr eigenes, jedoch nicht dein Problem ist. Nur du lebst in deiner eigenen Haut. Sei dir bewusst über dich selbst und deine eigenen Bedürfnisse. 
  • Wenn du nur lebst, um anderen zu gefallen oder dich anzupassen an das, was von dir erwartet wird, macht dein Leben keinen Sinn. Das eigene Glück aufzubauen erfordert Mut, Selbstkenntnis und den Kampf für das, was du dir verdient hast.

Das Leben ist zu kurz, um so zu leben, wie andere das wünschen

Du kannst natürlich Fehler begehen und wer dich liebt, möchte dir in diesen Situationen helfen. Wer dich jedoch korrigiert, bestraft, täglich demütigt oder dich lächerlich macht, hilft dir nicht, sondern zerstört dich.

Lesetipp: Schwaches Selbstbewusstsein: dein eigener Feind

  • Wenn du jemanden an deiner Seite hast, der so handelt, muss dir klar sein, dass sich diese Person nicht verändern wird. Es ist sehr schwierig, dass sich jemand verändert, der kein Mitgefühl oder Gegenseitigkeit kennt.
  • Du musst dir über etwas Grundlegendes bewusst werden: Das Leben ist viel zu kurz, um unglücklich zu sein. Stelle dich selbst in den Vordergrund. Wenn du jemandem nichts recht machen kannst, akzeptiere dies und distanziere dich.
taenzerin-will-nicht-kritisieren

Du weißt, dass du die Dinge gut machst, denn du machst sie auf deine Weise und hältst dich an deine Persönlichkeit und WerteNiemand darf dieses Gleichgewicht zerstören, niemand soll dein Selbstwertgefühl schwächen.