Leckere Rezepte mit Chia

· 11 März, 2019
Es gibt viele Rezepte mit Chia, doch wir haben eine Auswahl unkomplizierter Rezeptideen für dich getroffen: schnell und lecker!

Die meisten Rezepte mit Chia beziehen sich auf Backwerk: Chia wird dem Teig hinzugesetzt, um entweder den Teig statt Ei zu binden oder um eine gesunde Optik von Brot und Brötchen zu erzielen.

Es gibt jedoch viele Rezepte mit Chia, in denen die Samen roh verzehrt werden und die mit wenig Zeit und Aufwand zubereitet werden können.

Rezepte mit Chia: gar nicht kompliziert!

Rezepte mit Chia haben den Ruf, kompliziert zu sein und viel Zeit in Anspruch zu nehmen. Es ist richtig, dass die Samen etwas Zeit zum Quellen benötigen, aber das können sie ganz von selbst im Kühlschrank und du musst nichts weiter tun. Viele Rezepte mit Chia lassen sich daher ideal am Vortrag zubereiten.

Chiasamen haben einen hohen Nährwert und sind reich an sekundären Pflanzenstoffen. Daher werden sie auch zu den sogenannten „Superfoods“ gezählt.

100g der Samen enthalten: 21 g Eiweiß, 38 g Kohlenhydrate (davon 0 g Zucker) und 31 g Fett (davon 24g mehrfach ungesättigte Fettsäuren). Mehrfach ungesättigte Fettsäuren kann der Körper nicht selbst herstellen, sie sind daher essentiell.

Der Calcium-Gehalt der Chiasamen übertrifft den von Milch um das Fünffache. Außerdem enthalten die Samen 10 Mal mehr Omega-3 als Lachs, 4 Mal mehr Eisen als Spinat, 15 Mal mehr Magnesium als Brokkoli und 4 Mal mehr Ballaststoffe als Leinsamen.

Überzeugt? Dann probiere unsere Rezepte mit Chia aus…

ChiaGrundsätzliche Zubereitungstipps für alle Rezepte mit Chiasamen

Chia Samen solltest du immer roh essen, also niemals erhitzen, da sonst viele der wertvollen Inhaltstoffe durch die Hitze zerstört werden würden! Rezepte mit Chia, bei denen die Samen in Brot oder Gebäck verarbeitet werden, sind also wenig sinnvoll.

Außerdem quellen die Samen auf und binden sehr viel Wasser. Hast du also Chiasamen gegessen, musst du auch dazu viel trinken, um den Samen Flüssigkeit zum Quellen zu geben!

Es wird empfohlen, pro Tag ungefähr 15g Chiasamen zu essen. Das ist nicht viel, etwa ein bis zwei Esslöffel. Unsere Rezepte mit Chia eröffnen dir Möglichkeiten, diese Menge zu konsumieren.

Mehr dazu:

Chiasamen-Gel: wie wird es gemacht?

Griechischer Joghurt mit ChiasamenPudding aus Chiasamen

Ein Grundrezept ist der Pudding aus Chiasamen. Dazu werden die Samen im Verhältnis 1:6 mit einer Milch deiner Wahl verrührt. Verwende zum Beispiel Kuhmilch, leckere Mandelmilch oder andere pflanzliche Milchgetränke.

Nach etwa zwei Stunden ist alles zu einer Art Gelmasse aufgequollen und hält sich im Kühlschrank mehrere Tage frisch.

Eigentlich hast du damit auch schon deinen ersten Chia-Nachtisch zubereitet: Verwende Milch als Flüssigkeit und süße mit Honig oder anderen Süßungsmitteln.

Würze mit Vanille oder Zimt – und schon hast du deinen ersten „Chia-Pudding“ fertig! Dazu frisches Obst, zum Beispiel Erdbeeren und der gesunde Nachtisch oder Snack ist fertig!

ChiapuddingMarmelade ohne kochen

Auch ganz einfach ist ein Fruchtdessert oder Fruchtaufstrich, ganz ähnlich wie Marmelade, aber mit vollem Vitamingehalt der Früchte, denn bei diesem Rezept wird nichts erhitzt!

Püriere ein Obst deiner Wahl, zum Beispiel Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren oder herbstliche Pflaumen und füge dann im Verhältnis 1:6 die Chiasamen hinzu. Süße mit einem Süßungsmittel deiner Wahl und nach Geschmack.

Nach 2 Stunden Quellzeit hast du einen stichfesten Obstpudding, den du dir auch aufs Brot schmieren kannst! Diese „Marmelade“ kannst du auch abends zubereiten, damit sie zum gemütlichen Sonntagfrühstück schon fertig ist und du sie auf frischen Brötchen genießen kannst.

Bitte immer im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 24 Stunden verzehren.

Noch mehr Frühstücksideen:

4 Frühstückstipps mit Chiasamen

Eiscreme

Hast du einmal die Grundrezepte von Chiapudding oder Kompott mit Chiasamen zubereitet, stehen dir damit viele weitere Zubereitungsmöglichkeiten offen. Sei kreativ!

Eine sehr außergewöhnliche Variante ist, Chiakompott als Sorbet einzufrieren oder in die Eismaschine zu geben. Gemischt mit Vanilleeis ergibt sich ein besonderes Dessert!

Energiebällchen mit Chia

Diese Energiebällchen sind reich an Ballaststoffen und Kohlenhydraten und stellen dir unterwegs schnell Energie zur Verfügung – ganz ohne Zuckerzusatz! Du brauchst:

  • 200g Datteln
  • 100g Nüsse oder Mandeln
  • 2 EL Wasser
  • 2 EL Kakaopulver (ohne Zucker)
  • 1 EL Chiasamen
  • 1EL Kokosöl
  • 1 EL Nussmus deiner Wahl

Entsteine die Datteln und gib sie mit den Nüssen zusammen in einen Standmixer und zerkleinere alles so lange, bis sich eine klebrige Masse gebildet hat. Füge dann das Kokosöl, Wasser, Kakaopulver und Nussmus hinzu und verarbeite es weiter.

Erst zum Schluss rührst du die Chiasamen unter und formst dann etwa 20 Bällchen aus der Masse. Stelle die Bällchen in den Kühlschrank, damit sie fest werden und bewahre sie dann in einer fest schließenden Dose auf.