Kritisches Denken: 6 hilfreiche Aktivitäten, um diese Fähigkeit zu verbessen

Kritisches Denken ermöglicht es uns, über den Tellerrand hinauszublicken und andere Wege zu finden, um die vielen Herausforderungen des Lebens zu meistern. Hier sind 6 Tipps, mit denen du diese Fähigkeit verbessern kannst.
Kritisches Denken: 6 hilfreiche Aktivitäten, um diese Fähigkeit zu verbessen
Maria Fatima Seppi Vinuales

Geschrieben und geprüft von der Psychologin Maria Fatima Seppi Vinuales.

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

In einer Zeit, in der es so viele Regeln und Routinen für jeden Bereich des Lebens gibt, kann die Beschäftigung mit kritischem Denken eine Lösung sein, die es ermöglicht, alternative Wege des Seins zu finden, die weniger “zwanghaft” und “langweilig” sind. Darin liegt der Reichtum dieser Fähigkeit – in der Möglichkeit, zu hinterfragen und neu zu hinterfragen. Wie aber kannst du dein kritisches Denken verbessern und trainieren?

In unserem heutigen Artikel sehen wir uns genauer an, wie du kritisches Denken für jeden Lebensbereich nutzen kannst. Außerdem zeigen wir dir 6 Aktivitäten auf, mit denen du dein kritisches Denkvermögen aktivieren kannst.

Was ist kritisches Denken?

Aufgrund des Interesses, das es weckt, gibt es mehrere Definitionen für kritisches Denken. Eine davon fasst einige zentrale Ideen darüber zusammen, was es ist und wofür es steht: Es ist eine Art des Denkens, bei der die Qualität des anfänglichen Denkens verbessert wird. Das Ergebnis ist ein unerfahrener kritischer Denker, der wichtige Probleme und Fragen klar und präzise formuliert.

Aber nicht nur das. Ein kritischer Denker sammelt relevante Informationen und kann abstrakte Ideen nutzen. Sie kommen auch zu Lösungen, die getestet und überprüft werden.

Kritisches Denken ist ein kognitiver Prozess, der versucht, über das Offensichtliche, das bereits Bekannte und das Selbstverständliche hinauszugehen. Es findet andere mögliche Alternativen und strebt nach Verbesserung. Dazu gehört die Reflexion und die Übung, Fragen mit einem bestimmten Ziel zu stellen.

Laut Facione umfasst diese Art des Denkens Fähigkeiten wie Analysieren, Folgern, Interpretieren, Erklären, Selbstregulieren und Evaluieren. Es ist auch ein Teil des freien und unabhängigen Denkens.

Weitere Aspekte

  • Facione (2007) weist in dem bereits erwähnten Artikel darauf hin, dass eine Person sich selbst regulieren muss, um kritisch zu denken. Das bedeutet, dass sie ihr Denken auf die nächste Stufe bringen, es wachsen lassen, aber ohne dort gefangen zu sein und zu glauben, dass dies das Ende ist. Stattdessen geht es darum, die vorherigen Schritte zu überprüfen und immer einen Schritt weiter zu gehen.
  • Klarheit im Denken ist ebenfalls entscheidend. Es ist wichtig, die Informationen aufzuschlüsseln und sich jeweils nur auf einen Gedanken zu konzentrieren. Es ist auch möglich, das Konzept, über das wir nachdenken, zusammenzufassen und es mit jemandem zu teilen. Eine andere Möglichkeit, die Idee zu behalten, ist, sie mit früherem Wissen oder Erfahrungen in Verbindung zu bringen.
  • Es ist immer am besten, wenn du dich auf das Hauptthema konzentrierst, das du zu lösen versuchst. So vermeidest du, dass du dich in verwirrenden Ergänzungen und Details verlierst.
Kritisches Denken - reflektierende Frau
Kritisches Denken ist ein Prozess, der viele Bereiche deines Lebens verbessern kann.

Dieser Artikel ist ebenfalls sehr interessant: Selbstdialog zu deinem Vorteil nutzen: 3 Gründe

Kritisches Denkvermögen: 6 Aktivitäten, mit denen du diese Fähigkeit verbessern kannst

Einige der Aktivitäten, die du ausprobieren kannst, um deine Fähigkeiten zum kritischen Denken zu verbessern, sind die folgenden:

  1. Akzeptiere, dass es auch andere Standpunkte gibt. Bleibe aufgeschlossen. Versuche zu verstehen, warum andere auf eine bestimmte Weise denken. Verlasse dich auch nicht auf die Meinung der Mehrheit.
  2. Umgib dich mit unterschiedlichen Menschen. Im Allgemeinen neigen wir dazu, uns in Kreisen zu bewegen, in denen wir uns wohlfühlen, weil wir genauso denken wie diese Menschen. Das führt jedoch oft dazu, dass wir uns anpassen und die Welt einseitig interpretieren. Wenn du dich aber auch mit Menschen umgibst, die anders denken, lernst du andere Realitäten kennen.
  3. Raus aus der Monotonie. Von Zeit zu Zeit ist es notwendig, Routinen zu durchbrechen und es zu wagen, Dinge anders zu machen. Frage dich, warum und seit wann du Dinge so machst, um stagnierende Gewohnheiten zu durchbrechen.
  4. Informiere dich und bleibe auf dem Laufenden. Vermeide es, nur eine Version der Fakten zu kennen, da diese einseitig sein könnte. Es ist wichtig zu wissen, dass kritisches Denken klare und geordnete Informationen erfordert.
  5. Versuche, Ideen zu erklären und zu begründen. Suche nach dem Warum, anstatt Ideen blindlings zu folgen.
  6. Sieh dir Filme oder Serien an und lies Bücher, um herauszufinden, was die verschiedenen Figuren denken. Analysiere die Argumente, prüfe die Standpunkte und traue dich, die Entscheidungen, die sie treffen, zu hinterfragen.

Die Vorteile und die Bedeutung dieser Fähigkeit

Wie wir bereits zu Beginn erwähnt haben, bietet kritisches Denken den Vorteil von Flexibilität, Kreativität und Offenheit. Es ist keine konformistische Denkweise, das heißt, es ist anpassungsfähig und wächst und entwickelt sich ständig weiter.

Zusammenfassend lassen sich einige der Vorteile dieser Art des Denkens wie folgt beschreiben:

  • Gesundes Misstrauen erlaubt es dir, die Dinge, die gemeinhin als Wahrheit dargestellt werden, in Zweifel zu ziehen. Das bedeutet nicht, dass du Kritik um der Kritik willen üben solltest. Es ist jedoch wichtig, eine skeptische Haltung beizubehalten, um weiter zu forschen und zu reflektieren.
  • Bei der Freiheit des Denkens geht es darum, sich nicht an ein vorgegebenes Denken zu halten. Das ermöglicht es dir, ständig zu lernen und zu wachsen.
  • Es hilft dir, eine proaktive Haltung zu bewahren. Das führt zu Neugierde und Motivation.
  • Kritisches Denken fördert die Besonnenheit. Schließlich steht kritisches Denken im Widerspruch zu Stereotypen und Vorurteilen, da es jedes vorschnelle Urteil ausschließt.

Eine Person mit gut ausgeprägtem kritischen Denkvermögen wird wirklich verstehen wollen, was ein anderer Mensch meint. Außerdem nimmt sich diese Person die nötige Zeit, um eine Entscheidung zu treffen. Ein unkritischer Denker hingegen zieht es vor, einfache Antworten zu erhalten und sich sagen zu lassen, was er tun soll.

Kritisches Denken - lächelndes Mädchen
Kritisches Denken kann dazu beitragen, deine Entscheidungsfähigkeit zu verbessern und dich offener für die Sichtweisen anderer zu machen.

Kritisches Denken führt dich weg vom Gewöhnlichen

“Die Unwissenheit ist viel schneller als die Intelligenz. Die Intelligenz hält in jedem Augenblick inne, um zu prüfen; die Unwissenheit überfliegt die Gefahren mit großer Geschwindigkeit, und es gibt nie etwas, das ihre Aufmerksamkeit erregt. So kommt sie schnell überall hin … vor allem zu Schlussfolgerungen.”

-Alejandro Dolina

Kritisches Denken ist durchaus mit gesundem Menschenverstand vereinbar. Kritisches Denkvermögen bietet aber die Möglichkeit, weit verbreitete Ansichten und Annahmen zu hinterfragen und falls erforderlich, zu verändern. Auf diese Weise wird es zu einem Werkzeug, mit dem wir uns vom Gewöhnlichen entfernen können, um Freiheit, Pluralität und Demokratie zu fördern.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
5 Rätsel, um kreatives Denken zu stimulieren
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
5 Rätsel, um kreatives Denken zu stimulieren

Kreatives Denken wurde erstmals in den 90er Jahren eingeführt. In unserer heutigen Gesellschaft wird auf diese Art des Denkens zunehmend Wert geleg...



  • Facione, P. (2007). Pensamiento Crítico:¿ Qué es y por qué es importante. Insight assessment22, 23-56.
  • Vendrell I Morancho, Mireia, & Rodríguez Mantilla, Jesús Miguel. (2020). Pensamiento Crítico: conceptualización y relevancia en el seno de la educación superior. Revista de la educación superior49(194), 9-25. Epub 27 de noviembre de 2020.https://doi.org/10.36857/resu.2020.194.1121
  • Tamayo A., Oscar Eugenio, & Zona, Rodolfo, & Loaiza Z., Yasaldez Eder (2015). EL PENSAMIENTO CRÍTICO EN LA EDUCACIÓN. ALGUNAS CATEGORÍAS CENTRALES EN SU ESTUDIO.. Revista Latinoamericana de Estudios Educativos (Colombia), 11(2),111-133.[fecha de Consulta 23 de Noviembre de 2021]. ISSN: 1900-9895. Disponible en: https://www.redalyc.org/articulo.oa?id=134146842006

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.