Kontrolle von Cholesterin: 5 wichtige Vorgehensweisen

· 25 November, 2018
Ernährungsumstellungen und Sport können den Cholesterinspiegel effektiv senken. In diesem Artikel werden wir fünf wichtige Vorgehensweisen untersuchen, um den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, um ein gesünderes Leben zu genießen.

Cholesterin: ein gefürchtetes Wort, das mit schweren chronischen Erkrankungen in Verbindung gebracht wird, die die Lebensqualität beeinträchtigen. Erfahre hier, was du zur Kontrolle von Cholesterin tun kannst.

Hast du dir je die Frage gestellt, wie du die Kontrolle von Cholesterin erreichen kannst? Oder welche Verbesserungen du an deinem an deinem Lebensstil vornehmen solltest?

Im Folgenden findest du fünf Verfahren, mit denen du deine Gesundheit verbessern kannst. Gleichzeitig können diese dabei helfen, Komplikationen zu vermeiden. Sei dir bewusst, dass du Cholesterin auf keinen Fall ignorieren solltest!

Cholesterin

Zuallererst ist es wichtig zu verstehen, dass die Kontrolle von Cholesterin gar nicht so schwierig ist. Allerdings gilt dies nur, sofern du den Schritt machst und deine Gesundheit auf den richtigen Weg bringst. Bedenke stets: „Du bist was du isst“.

Cholesterin ist die fetthaltige Substanz des Körpers, die von der Leber und deiner Ernährung produziert wird. Es wird in folgende Kategorien eingeteilt:

  • HDL oder gutes Cholesterin, das das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen senkt.
  • LDL oder schlechtes Cholesterin, das gesundheitsschädlich ist.

Wir zeigen dir eine Reihe von Punkten, die du berücksichtigen solltest, um die damit verbundenen Gesundheitsprobleme deutlich zu reduzieren.

Sei unbesorgt, denn mit diesen einfachen Schritten wirst du einen Unterschied erkennen. Außerdem wirst du dich gesünder und ausgeglichener fühlen.

5 Vorgehensweisen zur Kontrolle von Cholesterin

1. Vermeide eine Bewegungsmangel

Ein sesshafter Lebensstil ist ungesund

Mache mindestens 90 Minuten pro Woche ein Herz-Kreislauf-Training, um eine optimale Herz-Kreislauf-Gesundheit zu erzielen. Des Weiteren hilft das Training dabei, Gewicht zu verlieren und dein Cholesterin zu kontrollieren.

Herz-Kreislauf-Training umfasst jede Aktivität

  • bei der die Hauptmuskeln wiederholt betätigt werden und
  • bei der sich die Herzfrequenz erhöht.

Gleichzeitig werden die schädlichen Auswirkungen von körperlicher Inaktivität bekämpft. Gehe daher spazieren oder benutze Dehnbänder, fahre mit dem Fahrrad, rudere oder schwimme. Jede Aktivität ist in Ordnung.

Denn Bewegungsmangel kann zu schwerwiegenden Konsequenzen führen. Und diese können sich sogar verschlimmern, wennauch der Cholesterinspiegel ansteigt.

Das könnte dich auch interessieren: 90% der Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind vermeidbar: 5 Tipps

2. Iss mehr Gemüse

Obst und Gemüse ist wichtig bei der Kontrolle von Cholesterin

Versuche, mindestens eine weitere fleischlose Mahlzeit pro Woche einzuhalten.

Ersetze tierisches Eiweiß (Rindfleisch, Schweinefleisch, Eier, Fisch) durch pflanzliches Eiweiß, wie:

  • Bohnen
  • Linsen
  • Tofu
  • Quinoa
  • etc.

Du kannst diese Pflanzenproteine z.B. ​​in Salaten oder Suppen genießen und so die Aufnahme von gesättigtem Fett senken. Wenn es dir jedoch schwer fällt, deinen Fleischkonsum zu senken, versuche, hochkalorisches Gemüse zu essen, wie z.B.:

  • Karotten
  • Brokkoli
  • Kohl

Auf diese Weise kannst du dem Fett entgegenwirken, das du gerne isst.

3. Reduziere deinen Konsum an tierischen Fetten

Verzichte auf verarbeitetes Fleisch bei der Kontrolle von Cholesterin

Dieser Schritt ist sehr wichtig für die optimale Gesundheit deiner Venen und Arterien.

Denk daran, dass ein Teil des Cholesterins, das wir verbrauchen, aus der Nahrung stammt. Lebensmittel mit einem hohem Anteil an tierischen Fetten sind cholesterinreich. Eine tickende Zeitbombe, die es zu vermeiden gilt.

Verzichte auf fettreiche Lebensmittel, wie verarbeitetes Fleisch, z.B.:

  • Wurst
  • Salami
  • fetthaltiges rotes Fleisch, wie Rippen
  • fettiger Teil von Rindfleisch, Kalbfleisch, Schweinefleisch und Lammfleisch

Entferne außerdem die Haut von Hühner- und Putenfleisch. Darüber hinaus solltest du ebenfalls bestimmte Vollfettprodukte wie Milch, Käse und Butter vermeiden.

4. Ballaststoffe, ein großer Verbündeter

Ballaststoffreiche Lebensmittel gegen Cholesterin

Wir neigen dazu, Ballasstoffe als ein großes Opfer zu sehen, das wir erbringen müssen, um ein Ziel zu erreichen. Dies ist jedoch nicht der Fall. Du kannst eine ausgewogene, cholesterinarme Ernährung einhalten und gleichzeitig qualitativ-hochwertige Lebensmittel, sowie einen gesunden Körper genießen.

Du solltest jedoch besonders darauf achten, ballaststoffreichere Lebensmittel in deine Ernährung aufzunehmen. Lösliche Ballaststoffe können sich an Galle binden, die aus Cholesterin besteht, und diese dann im Darm beseitigen.

Lösliche Ballaststoffe findest du in folgenden Lebensmitteln:

  • Haferflocken
  • Leinsamen
  • Gerste
  • Hülsenfrüchten
  • Obst- und Wurzelgemüse
  • traditionellem Getreide

Hier findest du weitere Informationen zu ballaststoffreichen Lebensmitteln: Diese Lebensmittel enthalten viele Ballaststoffe

5. Es ist an der Zeit, Fettleibigkeit zu bekämpfen

Bekämpfe Cholesterin, indem du Fettlebigkeit bekämpfst

Fettleibigkeit ist zweifellos eine der schwerwiegendsten Folgen von Cholesterin.

Bisher haben wir dir Möglichkeiten zur Kontrolle deines Cholesterins aufgezeigt. Beachte jedoch, dass du dein Gewicht stets in den Augen behalten solltest, da du andernfalls einen gefährlichen Weg gehst.

Wenn du übergewichtig oder fettleibig bist, solltest du dieses zusätzliche Gewicht verlieren. Denn Abnehmen hilft dabei, schlechtes Cholesterin zu reduzieren.

Das Abnehmen von 4 bis 7 Kilogramm kann einen erstaunlich positiven Einfluss auf deinen Cholesterinspiegel haben.

  • Cholesterin. (1850). Justus Liebigs Annalen Der Chemie. https://doi.org/10.1002/jlac.18500760345
  • Parhofer, K. G. (2016). Therapie von Fettstoffwechselstörungen. Deutsches Arzteblatt International. https://doi.org/10.3238/arztebl.2016.0261