Kokosnussöl für die Körperpflege: 5 Anwendungsmöglichkeiten

Kokosnussöl ist ein ideales Hautpflegeprodukt. Du kannst es pur verwenden oder mit anderen Zutaten kombinieren, um dir Peelings und anderen natürliche Pflegeprodukte herzustellen.
Kokosnussöl für die Körperpflege: 5 Anwendungsmöglichkeiten

Letzte Aktualisierung: 03. Dezember 2021

Kokosnussöl ist aufgrund der vielen Vorteile, die ihm zugeschrieben werden, zu einem sehr beliebten Produkt geworden. Die Kombination der Fettsäuren im Kokosöl kann positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Das gilt zu jeder Jahreszeit, aber besonders im Sommer, wenn seine Eigenschaften große Verbündete für dein Wohlbefinden sein können.

Kokosöl liefert eine Mischung aus nützlichen Nährstoffen für den Körper. Die enthaltenen Wirkstoffe regenerieren die Struktur der Haut und verhindern das Austrocknen. Außerdem schützen sie diese vor der Sonne, Umweltverschmutzung, Kälte und Wind.

Heute stellen wir dir 5 Möglichkeiten vor, wie du Kokosnussöl verwenden und dich um deine Gesundheit kümmern kannst. Lies weiter!

Kokosnussöl für die Pflege deines Körpers: 5 großartige Anwendungsmöglichkeiten

Kokosnussöl enthält die Vitamine E und C sowie reichlich Antioxidantien und B-Vitamine. Darüber hinaus liefert es auch mittelkettige Fettsäuren wie Caprin-, Laurin- und Caprylsäure. Dieses Öl ist reich an Mineralien wie Kalium, Magnesium, Phosphor, Kalzium, Eisen, Selen und Zink.

Wenn Kokosnussöl in die Haut eindringt, bewirken seine Bestandteile, dass sie weicher und mit Feuchtigkeit versorgt wird. Hier sind einige großartige Möglichkeiten, wie du deinen Körper mit Kokosnussöl pflegen kannst.

1. Kokosnussöl und der Strand

Kokosnussöl - Frau am Strand
Kokosnussöl hilft dir, deine Haut in der Sonne mit Feuchtigkeit zu versorgen. Außerdem bietet es einen leichten Schutz gegen die Sonneneinstrahlung.

Natürliches Kokosnussöl, ohne Zusatzstoffe, hat einen Lichtschutzfaktor von 4. Wenn du vor dem Sonnenbad etwas davon aufträgst, bietet es einen geringen Schutz gegen die Sonneneinstrahlung. Allerdings ist es wichtig, dass du es zusammen mit einem anderen, stärkeren Sonnenschutzmittel kombinierst. Darüber hinaus solltest du es nicht über einen längeren Zeitraum oder in den Stunden mit der höchsten Sonneneinstrahlung auftragen.

Wenn du dich nach einem Tag am Strand oder am See nach der Dusche mit ein wenig Kokosnussöl eincremst, verhindert dies das Austrocknen der Haut. Dann können die enthaltenen Antioxidantien optimal wirken. Lasse dich vom Resultat überraschen!

Meerwasser hat schädliche Auswirkungen auf das Haar. Aber auch das Chlor in Schwimmbädern ist nicht minder schädlich. In beiden Fällen kann eine kleine Menge Kokosöl auf deinem Haar vor dem Baden Haarschäden verhindern. Nach der Haarwäsche kannst du Kokosöl sogar als Spülung verwenden.

Außerdem kannst du es als Insektenschutzmittel benutzen. Dazu musst du es einfach mit Zitronengrasöl oder Teebaumöl vermischen und als Mückenschutz auf deinen Körper auftragen. Des Weiteren ist Kokosöl auch sehr wirksam bei Schürfwunden und Kratzern.

Ebenfalls interessant: 3 selbstgemachte Mückenmittel

2. Kokosnussöl und Hautpflege

Die weichmachende und feuchtigkeitsspendende Wirkung von Kokosnussöl macht es zu einem Verbündeten für den Schutz der Dermis. Wenn du zum Beispiel vor der Rasur eine kleine Menge in jede Achselhöhle gibst, kannst du trockene und wunde Stellen verhindern, die durch das Rasieren entstehen können.

Darüber hinaus kannst du dir auch einen Deostick aus Kokosöl herstellen. Dazu benötigst du lediglich je 100 Milligramm Natron, Maisstärke und Kokosöl. Dieses Deo wirkt als natürlicher Feuchtigkeitsspender für die Achselhöhlen. Wenn du das reine Öl aufträgst, ist dies ebenfalls ein wirksames Mittel gegen Achselgeruch.

3. Kokosnussöl für dein Gesicht: Peeling, Feuchtigkeit und Geschmeidigkeit

Wenn du Kokosnussöl mit Zucker vermischt, erhältst du ein natürliches Peeling, das zudem feuchtigkeitsspendende Eigenschaften hat. Eine andere Möglichkeit besteht darin, eine viertel Tasse Haferflocken, einen Esslöffel Kokosöl und warmes Wasser zu mischen. Beide Mischungen entfernen abgestorbene Hautzellen und alle Arten von Unreinheiten auf der Haut und spenden gleichzeitig Feuchtigkeit.

Als Gesichtsmaske hat Kokosnussöl nicht nur eine feuchtigkeitsspendende Wirkung, sondern macht die Haut auch geschmeidig und schützt sie. Ein Esslöffel Kokosöl, gemischt mit einem halben Esslöffel Honig, einer halben Avocado und einer halben Banane, erfrischt deine Haut und lässt sie jünger aussehen.

4. Glänzende und hydratisierte Beine

Kokosnussöl und Kokosnuss
Die vorteilhaften Eigenschaften des Kokosöls ergeben sich aus der Tatsache, dass es ein sehr feuchtigkeitsspendendes Fett ist.

Ein Trick, um die Schönheit deiner Beine zu betonen, basiert auf der Verwendung von Kokosnussöl. Vermische einfach in einer Sprühflasche einen halben Esslöffel Kokosöl mit einer Tasse Wasser, sprühe die Mischung auf deine Beine und sie erhalten einen spektakulären Glanz!

5. Gesunde Zähne und Nägel

Außerdem nimmt man an, dass die antimikrobiellen Eigenschaften dieses natürlichen Öls zur Reinigung der Zähne genutzt werden können. Einigen Studien zufolge könnte Kokosnussöl ein wirksames Hilfsmittel sein, um die Bildung von Plaque und plaquebedingter Zahnfleischentzündung zu verringern. Schon ein Tropfen auf deiner Zahnpasta reicht aus, um die Wirkung des Zähneputzens noch zu verstärken.

Außerdem profitieren auch deine Nägel von der Wirkung des Kokosöls. Dazu musst du lediglich eine kleine Menge in die Nagelhaut deiner Fingernägel einmassieren. Das Öl spendet nicht nur Feuchtigkeit und macht deine Nägel elastisch, sondern schützt sie auch vor Infektionen.

Wie du siehst, kann Kokosnussöl zahlreiche positive Auswirkungen auf den Körper haben. Vergiss aber nicht, vor der Anwendung deinen Hautarzt zu fragen, vor allem, wenn du empfindliche Haut hast.

Es könnte dich interessieren ...
Schönes Haar mit Tonerde und Kokosöl
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Schönes Haar mit Tonerde und Kokosöl

Du kannst schönes Haar mit natürlichen Produkten wie Tonerde und Kokosöl erreichen. Dieses Hausmittel ist ganz einfach in der Herstellung und auch ...



  • Descubre los 160 usos para el aceite de coco. (n.d.). Retrieved from http://www.cusibani.com.mx/index_htm_files/usos aceite coco.pdf
  • Org, A. (n.d.). Los 10 beneficios de consumir aceite de coco. Retrieved from www.aceitedecoco.org
  • Mercado Consumidor Alimenticio de EEUU. (n.d.). Aceite de coco. Retrieved from http://web.fedepalma.org/sites/default/files/files/Jacqueline Bohmer Coconut Oil.pdf
  • Varma, S. R., Sivaprakasam, T. O., Arumugam, I., Dilip, N., Raghuraman, M., Pavan, K. B., Rafiq, M., & Paramesh, R. (2018). In vitro anti-inflammatory and skin protective properties of Virgin coconut oil. Journal of traditional and complementary medicine, 9(1), 5–14. https://doi.org/10.1016/j.jtcme.2017.06.012
  • Peedikayil, F. C., Sreenivasan, P., & Narayanan, A. (2015). Effect of coconut oil in plaque related gingivitis – A preliminary report. Nigerian medical journal : journal of the Nigeria Medical Association, 56(2), 143–147. https://doi.org/10.4103/0300-1652.153406