Knoten am Hals: nützliche Informationen

9 September, 2019
Ein Knoten am Hals kann zu Symptomen wie Heiserkeit oder Schwierigkeiten beim Schlucken führen. 

Ein Knoten am Hals ist besorgniserregend, muss jedoch nicht unbedingt eine ernste Krankheit verbergen. Der erste Gedanke ist oft Krebs, doch es gibt auch viele andere Ursachen, die dazu führen können. Außerdem sind nicht alle Krebsarten bösartig. Es könnte sich auch um eine zeitlich begrenzte Infektion, eine Zyste oder um einen gutartigen Tumor handeln.

Die häufigste Ursache für Knoten am Hals ist eine entzündliche Anschwellung eines Lymphknotens. Es handelt sich um eine rundliche Struktur, die Teil des Immunsystems formt und in verschiedenen Körperbereichen vorhanden ist. Lymphknoten sind notwendig, um Infektionen zu erkennen und zu bekämpfen. Doch sie sind anfällig für Anschwellungen, die jedoch nur vorübergehend auftreten.

Erfahre in unserem heutigen Artikel mehr über mögliche Ursachen für Knoten am Hals.

Welches sind die häufigsten Ursachen für Knoten am Hals?

Wie bereits anfangs erwähnt, ist die Anschwellung eines Lymphknotens eine der häufigsten Ursachen für Knoten im Halsbereich. Dazu kann es aufgrund verschiedener Umstände kommen:

  • Eine Infektion im benachbarten Bereich eines Lymphknotens: Diese kann zum Beispiel durch eine Erkältung oder Halsentzündung ausgelöst werden. Es handelt sich also um eine sehr häufige Ursache, insbesondere bei Kindern. Weitere mögliche Auslöser sind Mononukleose, ein Abszess am Zahn, Mandelentzündung usw.
  • Direkte Infektion eines Lymphknotens. In diesem Fall spricht man fachärztlich von einer Lymphadenitis.
  • Außerdem können systemische Krankheiten wie HIV (humanes Immundefizienz-Virus) oder Tuberkulose dazu führen.
Knoten am Hals

Andererseits können auch verschiedene Störungen des Immunsystems zu einem Knoten am Hals führen. Denn auch dadurch kann ein Lymphknoten anschwellen. Hier ist beispielsweise die rheumatoide Arthritis hervorzuheben, eine Erkrankung des Immunsystems, das in der Folge  irrtümlich körpereigenes gesundes Gewebe angreift, insbesondere in den Gelenken.

Auch bestimmte Medikamente können die Anschwellung der Lymphknoten zur Folge haben. Andererseits könnte ein Knoten am Hals durch eine Zyste (flüssigkeitsgefüllte Hohlraumbildung) entstehen. Oft sind Zysten bereits bei der Geburt vorhanden. Sie können normalerweise einfach identifiziert werden.

Darüber hinaus könnte sich ein Problem mit den Speicheldrüsen hinter einem äußerlich sichtbaren Knoten am Hals verstecken.

Natürlich dürfen wir nicht vergessen, dass ein Knoten im Halsbereich auch ein Anzeichen für eine ernste Erkrankung sein kann. So könnte es sich um Krebs handeln, wobei bösartige Tumore bei älteren Menschen häufiger auftreten als bei jungen. 

Krebs kann direkt an einem Lymphknoten entstehen (Lymphknotenkrebs) oder auch in der Umgebung auftreten und sich ausbreiten. Es könnte sich auch um eine Metastase handeln, die sich von einem anderen Ursprungsherd aus verschleppt hat. 

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Was ist die ABCDE-Regel in der Hautkrebsvorsorge?

Anzeichen und Symptome, die du bei einem Knoten am Hals beachten solltest

Wenn du einen Knoten im Halsbereich feststellst, musst du unbedingt zum Arzt, um das zugrundeliegende Problem zu finden. Der behandelnde Arzt wird entsprechende Untersuchungen vornehmen, um eine Diagnose stellen zu können. Zudem kannst du selbst bestimmte Anzeichen beobachten, die dir Hinweise auf mögliche Ursachen geben können.

Ein weicher und schmerzhafter Knoten am Hals könnte auf eine Infektion hinweisen. Meist verschwindet diese Art von Knoten nach einer Zeit. Sollte der Bereich sehr empfindlich sein, könnte es sich um eine Lymphadenitis handeln. Wenn der Knoten jedoch hart, unbeweglich und schnmerzlos ist könnte ein Tumor vorhanden sein.

Tumore verursachen auch andere Symptome, wie Heiserkeit oder Schwierigkeiten beim Schlucken. Solltest du einen Knoten am Hals und gleichzeitig andere Anzeichen bemerken, musst du schnellstmöglich zum Arzt!

Knoten am Hals

Wir empfehlen dir, auch diesen Artikel zu lesen: Wie man die Gesundheit der Schilddrüse mit Rhabarber natürlich unterstützt

Mit welchen Methoden wird die Diagnose gestellt?

Es gibt verschiedenste Untersuchungen, die vom Arzt durchgeführt werden, um eine richtige Diagnose zu stellen. Bei jungen Patienten handelt es sich meist nicht um einen Tumor. Wenn Anzeichen für eine Infektion vorhanden sind, sind meist tiefgehendere Untersuchungen überflüssig. Wichtig ist auf jeden Fall die Konsistenz des Knotens und ob Schmerzen vorhanden sind oder nicht.

In der Regel nimmt der Arzt zuerst eine Blutprobe ab, um ein Hämogramm zu erstellen. Darüber hinaus kann er ein Röntgenbild für die Diagnose benötigen. Sollten Anzeichen oder gewisse Risiken für Krebs vorhanden sein, sind weitere Untersuchungen von Nöten. So ist in diesem Fall beispielsweise eine Biopsie erforderlich. Dafür wird eine Probe, die dem Knoten entnommen wird, im Labor analysiert.

Andererseits können weitere bildgebende Verfahren notwendig sein. Häufig werden eine Computertomographie und eine Magnetresonanz verwendet, um die Diagnose zu stellen. Auch ein Ultraschallbild kann in bestimmten Fällen aufschlussreich sein.

Fazit

Ein Knoten am Hals entsteht in den meisten Fällen durch einen geschwollenen Lymphknoten, der aufgrund einer Entzündung an Volumen zunimmt. Oft handelt es sich um eine Infektion benachbarten Gewebes, die sich auf den Lymphknoten auswirkt. Doch man muss genau beobachten, ob auch andere Symptome vorhanden sind. Wenn der Knoten sich nicht bewegt und keine Schmerzen erzeugt, könnte es sich nämlich um einen Tumor handeln! Lasse dich unbedingt von einem Arzt untersuchen, um eine richtige Diagnose zu erhalten und die entsprechende Behandlung einzuleiten.

  • Neck lump. (n.d.). Retrieved July 12, 2019, from http://eclinicalworks.adam.com/content.aspx?productId=39&pid=1&gid=003098
  • Bulto en el cuello: Cómo saber si es benigno o maligno – Sh-sci.org. (n.d.). Retrieved July 12, 2019, from https://sh-sci.org/bulto-cuello-saber-benigno-maligno/
  • Bultos en el cuello – Trastornos otorrinolaringológicos – Manual MSD versión para público general. (n.d.). Retrieved July 12, 2019, from https://www.msdmanuals.com/es-es/hogar/trastornos-otorrinolaringológicos/síntomas-de-las-enfermedades-de-la-nariz-y-la-garganta/bultos-en-el-cuello