Knoblauch, Ingwer und Honig gegen 8 häufige Beschwerden

6 September, 2015
Dieses natürliche Heilmittel unterstützt sowohl die Prophylaxe als auch die Therapie unterschiedlichster Beschwerden. Denk daran, die Mischung mindestens 5 Tage stehen zu lassen, bevor du sie verzehrst

Natürliche Heilmittel zur Behandlung unterschiedlichster gesundheitlicher Probleme werden von Tag zu Tag beliebter. Oft haben sie ähnliche Wirkungen wir Medikamente, verursachen aber wesentlich weniger Nebenwirkungen als die pharmazeutischen Zubereitungen.

Die medizinischen Wirkungen von Naturprodukten wie Knoblauch, Ingwer und Honig werden seit der Antike eingesetzt, um Erkrankungen vorzubeugen und bestehende Leiden zu therapieren.

Weltweit gewinnt die Naturheilkunde an Anhängern, insbesondere weil viele zuvor nur vermutete Wirkungen inzwischen durch wissenschaftliche Studien bewiesen werden konnten.

Das gilt auch für die Kombination aus Knoblauch, Ingwer und Bienenhonig, die in Verbindung mit weiteren der Natur entnommenen Produkten ausgezeichnete Heilmittel gegen häufige Beschwerden ergeben.

Was kann diese Mischung?

Knoblauch_Ingwer_Honig_2

Dieses hervorragende Heilmittel vereint die medizinische Wirkung von Knoblauch, Ingwer und Honig mit der anderer Naturprodukte wie Apfelessig.

All diese Zutaten haben antioxidative, entzündungshemmende Eigenschaften, die dem Körper bei folgenden Erkrankungen zugutekommen:

  • Herz-Kreislauf-Probleme
  • erhöhter Cholesterinspiegel
  • Bluthochdruck
  • Hämorrhoiden
  • Hautprobleme wie Akne
  • Geschwüre
  • Blähungen und Verdauungsprobleme
  • Arthritis
  • Kopfschmerzen
  • Zahnschmerzen
  • Asthma

Aufgrund ihres hohen Nährwerts spricht mancher auch vom „Lebenselixier“, wenn es um das hier beschriebene Heilmittel geht. Gar lebensverlängernd soll es wirken, da es viele feindliche Moleküle bekämpft, die den Organismus belasten und gravierende, gesundheitliche Probleme auslösen können.

Entspannung

In einer anerkannten Zeitschrift für Naturheilkunde veröffentlichte Dr. Han Len Tsao eine Studie, in der den Probanden die hier beschriebene Mischung auf nüchternen Magen verabreicht wurde. In weniger als einer Woche konnte beobachtet werden, wie der Cholesterinspiegel und der Blutdruck bei diesen Personen sank.

Emilio Stefan, italienischer Ernährungsexperte, versichert, dass zahlreiche Untersuchungen bestätigt haben, dass „Knoblauch, Honig und Essig zweifellos wertvollste, natürliche Lebensmittel“ seien.

Weitere Studien wurden realisiert, in denen jede einzelne Zutat dieses Heilmittels auf ihren Nährwert und ihre medizinische Wirkung hin untersucht wurde. Dazu wurde z.B. ihre Wirkung im Arthritismodell getestet. So konnte gezeigt werden, dass es sich um natürliche Entzündungshemmer handelt. Da viele schmerzhafte, chronische Erkrankungen auf ein Entzündungsgeschehen zurückzuführen sind, eignet sich das Heilmittel besonders für Menschen, die unter solchen Krankheiten leiden.

Ingwer ist eine dieser Zutaten. Was er alles kann: Ingwer als Heilmittel

Wie werden Knoblauch, Ingwer und Honig kombiniert?

Knoblauch

Die Zubereitung dieses natürlichen Heilmittels ist ganz einfach. Jede Zutat kann im Supermarkt oder, noch besser, im Bio-Laden erworben werden.

Zutaten

  • ½ Tasse Zitronensaft (125 ml)
  • ½ Tasse Ingwersaft (125 ml)
  • 25 Knoblauchzehen
  • 1 Tasse Apfelessig (250 ml)
  • 1 Tasse reiner Bienenhonig (350 g)

Zubereitung

  • Mische in einem dazu geeigneten Gefäß zunächst Zitronen- und Ingwersaft.
  • Gib zur Saftmischung nun 25 gepresste Knoblauchzehen hinzu. Das Ganze kommt nun in den Mixer und wird gut gemischt.
  • Gib als nächsten den Apfelessig hinzu und schließlich den Honig.
  • Die fertige Mischung gibst du in ein Glasgefäß und stellst sie für mindestens 5 Tage in den Kühlschrank, bevor du sie einsetzt.

Und wie wird es dosiert? Zur Prophylaxe vermischt du zwei Esslöffel des Heilmittels mit einem Glas lauwarmen Wassers oder Saft und trinkst eine Portion täglich.

Möchtest du eine zweite Dosis zu dir nehmen, tu das abends, eine Stunde nach dem Abendessen.

Die Schatzkammer der Natur enthält noch viele Heilmittel: Einfache, natürliche Heilmitte für unsere Leber

8 häufige Beschwerden, die mit dem Heilmittel behandelt werden können

Schmerzen

  • Pickel und Akne: Trage mit einem Wattebausch etwas Heilmittel auf die betroffenen Stellen auf.
  • Blähungen und Verdauungsprobleme: Gib 2 Esslöffel der Mischung in eine Tasse Wasser und erwärme es auf dieselbe Temperatur, bei der du Tee und Kaffee genießt. Idealerweise trinkst du diesen Aufguss, bevor du erste Symptome bemerkst.
  • Arthritis: Trinke zwei Portionen täglich, eine am Morgen und eine abends vor dem Zubettgehen.
  • Asthma: Nimm einen Esslöffel der Mischung auf nüchternen Magen ein.
  • Krebs: Zur Prophylaxe von Tumorerkrankungen wird das Getränk mit doppelt so viel Knoblauch zubereitet. Dann sollten 3-mal täglich 2 Teelöffel des Heilmittels konsumiert werden.
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Hier muss das Rezept leicht geändert werden –
    • 2 Tassen Wasser (500 ml)
    • 18 Knoblauchzehen
    • 2 Esslöffel Essig (30 ml)
    • 3 Esslöffel Honig (75 g)

Die Zubereitung selbst erfolgt wie gehabt. Trinke 3-mal täglich eine halbe Tasse dieser Mischung.

  • Erhöhter Cholesterinspiegel: Gib einen Esslöffel des Heilmittels in eine Tasse Wasser und trinke es vor jeder größeren Mahlzeit, 3-mal täglich.
  • Bluthochdruck: Verwende dieselbe Mischung wie für allgemeine Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Diese erwärmst du auf schwacher Hitze für eine halbe Stunde. Lass sie dann abkühlen und konsumiere 3-mal täglich 3 Esslöffel.
Auch interessant