Arthritis natürlich lindern

· 6 März, 2019
Es ist sehr wichtig, im Rahmen des Möglichen regelmäßig Sport zu treiben, wenn die Krankheit dies zulässt, um die Muskeln der betroffenen Gelenke zu stärken und Schmerzen zu lindern.

Arthritis gehört zu den weit verbreitetsten Krankheiten. Zahlreiche Menschen sind davon betroffen und sehr eingeschränkt, da es bei Arthritis zu starken Gelenksschmerzen kommt. Es gibt Hausmittel, die sie Symptome von Arthritis natürlich lindern können.

Arthritis verhindert ein normales Funktionieren der Gelenke und sowohl Sensibilität als auch die Bewegungsfähigkeit werden beeinträchtigt. Deshalb empfehlen wir, vom Arzt eine exakte Diagnose stellen zu lassen.

Lesetipp: 7 Schritte, um besser mit Rheuma zu leben

Zuerst benötigen Arthritispatienten die passende medizinische Behandlung, die dann zusätzlich durch natürliche Heilmittel unterstützt werden kann. So ist die Behandlung effizienter und die Schmerzen können gelindert werden.

Sanfte Bewegung bei Arthritis

Die Experten sind sich einig: Bei Arthritis und auch bei Arthrose wäre es ein Fehler, die betroffenen Gelenke zu schonen und nicht mehr zu bewegen.

Im Gegenteil, durch Bewegung werden die Gelenke und die Muskeln stimuliert und die Krankheit äußert sich weniger aggressiv. Mit Bewegung können die Betroffenen trotz der Krankheit ein einigermaßen normales Leben führen.

Unter den Sportarten, die für Arthritispatienten besonders empfehlenswert sind, finden wir Yoga oder Tai Chi. Bei diesen Sportarten werden nicht nur die Gelenke und die Muskeln bewegt, sondern sie helfen auch, die Knochen zu stärken.

So können wir das Risiko, an Osteoporose zu erkranken, reduzieren. Bewegung ist zudem für die mentale Gesundheit wichtig. Auf diese Weise können wir Depressionen vorbeugen, die durch Arthritis entstehen können.

Welche Lebensmittel sollten wir konsumieren, wenn wir an Arthritis leiden?

Personen, die von Arthritis betroffen sind, sollten versuchen beruhigende und schmerzlindernde Lebensmittel in ihren Speiseplan aufzunehmen. Wie wir soeben erwähnt haben, sollten wir uns zudem genug bewegen. Folgende Lebensmittel sind empfehlenswert:

Lesetipp: Omega 3: nicht nur in Fisch

  • Fischöl: Fischöl hilft sehr effektiv bei Entzündungen. Das Produkt kann in Form von Kapseln eingenommen werden. Wir empfehlen, täglich zwei Kapseln, eine am Vormittag und eine zweite am Abend. Für eine Vielzahl der Betroffenen helfen Fischöl-Kapseln besser als die vom Arzt verschriebenen Medikamente.
  • Omega-3-Fettsäuren: Omega-3-Fettsäuren sind die perfekten Entzündungs- hemmer. Zudem sind sie gut fürs Herz und helfen, den Fettgehalt im Blut abzubauen. Deshalb sind sie besonders bei Personen mit einem hohen Cholesterinspiegel, mit erhöhten Triglyzeridwerten und mit Herzproblemen empfehlenswert. Omega-3-Fettsäuren finden wir im Thunfisch, im Lachs und in Sardinen.
  • Gamma-Linolensäure: Diese Säure ist im Borretschöl sowie in Johannisbeerkernen enthalten.  Gamma-Linolensäure lindert durch Arthritis verursachte Entzündungen und Gelenksstarrheit.
  • Gewürze: Kurkuma und Ingwer sind sehr gute entzündungshemmende Stoffe und können genauso effizient bei der Behandlung von Arthritis sein wie die vom Arzt verschriebenen Medikamente. Zudem stärken diese Gewürze zusätzlich das Immunsystem. Allerdings sollten sie nur in einer begrenzten Menge eingenommen werden, weil es sonst zu Verdauungsstörungen kommen kann.

Wir möchten dir raten, die genannten Ratschläge nicht zu vergessen, denn sie sind bei der Behandlung von Arthritis von großer Hilfe. Vor allem solltest du dich viel bewegen, wenn du an dieser Krankheit leidest, denn so steigerst du deine Lebensqualität  und bleibst auch in Zukunft fit und beweglich.

  • McCann, K. (2007). Nutrition and Rheumatoid Arthritis. Explore: The Journal of Science and Healing. https://doi.org/10.1016/j.explore.2007.09.009
  • Cooney, J. K., Law, R.-J., Matschke, V., Lemmey, A. B., Moore, J. P., Ahmad, Y., … Thom, J. M. (2011). Benefits of Exercise in Rheumatoid Arthritis. Journal of Aging Research. https://doi.org/10.4061/2011/681640