Käsekuchen aus der Heißluftfritteuse: Ein einfaches und schmackhaftes Rezept

Hier erfährst du die Zubereitungsschritte für einen leckeren Käsekuchen aus der Heißluftfritteuse. Lasse dich überraschen. Du wirst begeistert sein!
Käsekuchen aus der Heißluftfritteuse: Ein einfaches und schmackhaftes Rezept
Saúl Sánchez Arias

Geschrieben und geprüft von dem Ernährungsberater Saúl Sánchez Arias.

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Mit diesem Rezept für einen Käsekuchen aus der Heißluftfritteuse erhältst du mit wenigen Zutaten ein exquisites Ergebnis, das toll aussieht und köstlich schmeckt! Diesen Kuchen kannst du als Dessert servieren, er passt aber auch gut zu einem Kaffee oder einem Nachmittagstee. Wir zeigen dir, wie du ihn Schritt für Schritt zubereitest, damit du ein optimales Ergebnis erzielst.

Grundsätzlich solltest du darauf achten, wie viele Süßspeisen du zu dir nimmst. Diese enthalten meist große Mengen an Einfachzucker. Wenn du sie täglich verzehrst, können sie die Bauchspeicheldrüse belasten und das Risiko für Stoffwechselkrankheiten erhöhen. Wenn du sie jedoch nur hin und wieder in deinen Speiseplan aufnimmst, ist das kein Problem.

Zutaten für einen Käsekuchen aus der Heißluftfritteuse

Wenn du einen köstlichen Käsekuchen aus der Heißluftfritteuse zubereiten willst, brauchst du die folgenden Zutaten:

  • 85 Gramm gesalzene Butter
  • 140 Gramm Butter- oder Vollkornkekse
  • 680 Gramm Frischkäse
  • 2 Eier
  • 400 Gramm Kondensmilch
  • Ein Esslöffel Vanilleextrakt
  • Erdbeermarmelade
  • Frische Erdbeeren
Käsekuchen aus der Heißluftfritteuse mit Joannisbeeren
Einen Käsekuchen in der Heißluftfritteuse zuzubereiten ist viel einfacher, als du dir vorstellen kannst.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Lege eine Kuchenform mit Backpapier aus und fette sie dann mit Butter ein. Es ist wichtig, dass du die Ränder einfettest, um das Ausformen zu erleichtern.
  2. Zerkleinere die Kekse in einer Schüssel und vermische sie mit der zimmerwarmen Butter. Das Ergebnis sollte ein grobe Masse sein, mit der du den Boden des Kuchens formen kannst. Gib die Mischung in die Form und drücke sie gut an, um sie zu verdichten.
  3. Jetzt ist es an der Zeit, die Füllung für den Kuchen zuzubereiten. Wenn du einen Mixer hast, ist das vorteilhaft, aber du kannst sie auch in einer Schüssel mit einem Schneebesen verrühren. Schlage den Frischkäse gut auf, bis du eine cremige, glatte Konsistenz erhältst.
  4. Gib die Eier nacheinander hinzu und schlage weiter.
  5. Anschließend gibst du die Kondensmilch und den Vanilleextrakt hinzu. Nach ein paar Minuten erhältst du eine völlig glatte und cremige Füllung.
  6. Gib die Füllung in die Backform und lege sie in den Korb der Heißluftfritteuse.
  7. Stelle die Fritteuse auf 150 Grad Celsius ein und backe den Käsekuchen je nach Modell für 25 bis 40 Minuten. Er sollte an der Oberfläche leicht gebräunt sein.
  8. Anschließend nimmst du die Form aus der Fritteuse und lasse den Kuchen eine Stunde lang bei Zimmertemperatur ruhen.
  9. Danach stellst du den Kuchen für weitere 6 Stunden in den Kühlschrank.
  10. Nach dieser Zeit kannst du ihn aus der Form nehmen.
  11. Lege in Scheiben geschnittene Erdbeeren darauf und bestreiche ihn mit etwas Marmelade.

Ein weiteres tolles Rezept: Piña-Colada-Käsekuchen ohne Backen

Die Vorteile von Käsekuchen

Käsekuchen aus der Heißluftfritteuse
Du kannst Käsekuchen gelegentlich in deinen Speiseplan aufnehmen.

Obwohl Käsekuchen große Mengen an Einfachzucker enthält, liefert er auch eine Reihe wichtiger Nährstoffe. Er enthält zum Beispiel Proteine mit hoher biologischer Wertigkeit aus dem Frischkäse und den Eiern. Diese Elemente sind nachweislich notwendig, um die Entwicklung komplexer Krankheiten wie Sarkopenie zu verhindern.

Außerdem ist Käsekuchen eine Quelle von Kalzium, einem wichtigen Mineralstoff für die Knochen, wie eine in der Zeitschrift Nutrients veröffentlichte Untersuchung zeigt. Es ist wichtig, den Tagesbedarf an Kalzium zu decken und sicherzustellen, dass der Vitamin-D-Spiegel im optimalen Bereich liegt. Auf diese Weise wird das Kalzium richtig im Knochengewebe fixiert.

Es ist jedoch zu beachten, dass Menschen, die eine Stoffwechselerkrankung entwickelt haben, ihren Verzehr von Süßigkeiten oder Lebensmitteln mit Einfachzucker stark einschränken sollten. Das bestätigt eine Studie, die in der Fachzeitschrift Advances in Nutrition veröffentlicht wurde.

Andernfalls könnte das Problem fortschreiten, was es schwierig macht, es in den Griff zu bekommen. Um größere Probleme zu vermeiden, sollten die Betroffenen daher bestimmte Ernährungsrichtlinien beachten.

Das könnte dich auch interessieren: 3 leckere Rezepte: Käsekuchen ohne Zucker

Käsekuchen aus der Heißluftfritteuse – einfach und lecker!

Wie du gesehen hast, ist es ganz einfach, einen köstlichen Käsekuchen in der Heißluftfritteuse zuzubereiten. Du brauchst nicht viele Zutaten und nicht viel Zeit, um fabelhafte Ergebnisse zu erzielen, sowohl im Geschmack als auch in der Präsentation. Der Käsekuchen aus der Heißluftfritteuse steht den traditionellen Backofenvarianten in nichts nach. Natürlich sollte dieses Gericht in Maßen gegessen werden, da es viele einfache Kohlenhydrate enthält, die sich auf den Blutzuckerspiegel auswirken können.

Schließlich solltest du darauf achten, dass du regelmäßig fermentierte Milchprodukte als Nachtisch konsumierst. Diese Lebensmittel enthalten probiotische Mikroorganismen, die die Gesundheit und Funktion des Verdauungstraktes verbessern. Auch Obst ist eine gute Option, da es hochwertige Vitamine und Antioxidantien enthält.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Keto-Käsekuchen: Ein einfaches Rezept für die Mikrowelle
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Keto-Käsekuchen: Ein einfaches Rezept für die Mikrowelle

Keto-Käsekuchen lässt sich in der Mikrowelle in kurzer Zeit und mit hochwertigen Zutaten zubereiten. Hier findest du ein einfaches Rezept!



  • Naseeb, M. A., & Volpe, S. L. (2017). Protein and exercise in the prevention of sarcopenia and aging. Nutrition research (New York, N.Y.)40, 1–20. https://doi.org/10.1016/j.nutres.2017.01.001
  • Vannucci, L., Fossi, C., Quattrini, S., Guasti, L., Pampaloni, B., Gronchi, G., Giusti, F., Romagnoli, C., Cianferotti, L., Marcucci, G., & Brandi, M. L. (2018). Calcium Intake in Bone Health: A Focus on Calcium-Rich Mineral Waters. Nutrients10(12), 1930. https://doi.org/10.3390/nu10121930
  • Johnson, R. J., Sánchez-Lozada, L. G., Andrews, P., & Lanaspa, M. A. (2017). Perspective: A Historical and Scientific Perspective of Sugar and Its Relation with Obesity and Diabetes. Advances in nutrition (Bethesda, Md.)8(3), 412–422. https://doi.org/10.3945/an.116.014654