Jung heiraten: 5 Vorteile

· 25 Februar, 2019
Jung heiraten klingt für manche Personen oftmals nach Überstürzung oder Unreife. Jedoch hat eine frühe Heirat einige Vorteile, insbesondere psychologischer Art.

Jung heiraten klingt für manche Personen oftmals nach Überstürzung oder Unreife. Jedoch hat eine frühe Heirat einige Vorteile, insbesondere psychologischer Art.

Jung heiraten ist eine Herausforderung, die durchaus ihre Vorzüge mit sich bringt. Demgegenüber steht, dass die Jugend eine Etappe voller Energie und Neugierde ist, in der man all die Erfahrungen sammeln möchte, die die Welt einem bietet.

Daher reagieren viele überrascht, wenn jemand in der Blüte seiner Jugend deutlich „Ja, ich will!“ sagt. Eine fehlerhafte Entscheidung? Das muss nicht so sein. Wir stellen dir nachfolgend die 5 Vorteile vor, sich in jungen Jahren das Jawort zu geben.

Bis vor einigen Jahrzehnten war es normal, noch vor dem 25. Lebensjahr zu heiraten. Jedoch besteht heute häufig die Tendenz, dass jung heiraten als Synonym für verlorene Jahre verstanden wird, die es als Single so nicht geben würde.

Aber warum nicht all diese wertvollen Erfahrungen mit der Person sammeln, die man liebt? Die Ehe ist eine Herausforderung und sie früh einzugehen umso mehr. In jedem Fall solltest du dich auf diverse Hindernisse einstellen.

Jung heiraten: die Vorteile

Vorteile jung zu heiraten

Wie bereits erwähnt, wird eine in jungen Jahren eingegangene Ehe häufig als Restriktion all der Freiheiten und Vergnügungen angesehen, die man so nur als unverheiratete Person erleben könne. Nichtsdestotrotz gibt es 5 Vorteile, die für eine frühzeitige Vermählung sprechen:

1. Ihr wachst miteinander

Es ist stärkend auf eine Person zählen zu können, die dich auf dem langen Weg des Erwachsenwerdens begleitet.

Der Partner wird bei all den wichtigen Momenten wie dem Uniabschluss, dem ersten Job, der Wahl der Freunde und weiteren Erlebnissen an deiner Seite sein. Dies ist ganz anders, als all diese Ereignisse nur aus Erzählungen zu kennen.

Lies ebenfalls: So findest du die Liebe fürs Leben

2. Ihr werdet stärker als Ehepaar

Jedes erreichte Ziel und jedes überwundene Hindernis trägt dazu bei, dass eure Beziehung gestärkt wird. Daraus wächst eine intensive und bedingungslose Liebe, die es erlaubt, jedes Problem anzugehen.

3. Ihr genießt eure Zeit

Gerade dann, wenn man noch so jung und voller Energie ist, lässt sich die Zeit besonders gut genießen. Aber selbst wenn die Ehe nicht halten sollte und das Paar unterschiedliche Richtungen einschlägt, steht die Zeit nicht still, um im Leben voranzuschreiten.

4. Ihr bereitet euch darauf vor, Eltern zu werden

Gemeinsam wachsen als Paar

Die gemeinsamen Erfahrungen, die ihr machen werdet, bereiten euch darauf vor, Eltern zu werden. Außerdem könnt ihr euch dabei so viel Zeit lassen, wie ihr wollt und entsprechend planen.

5. Ihr schleppt weniger emotionalen Ballast mit euch herum

Jung heiraten ist psychologisch betrachtet um einiges gesünder. Man kann ein gemeinsames Leben beginnen, ohne dabei von Trennungen, Vertrauensproblemen, Enttäuschungen und früheren Ex-Partnern beeinträchtigt zu sein.

Worauf du achten solltest, bevor du „ja“ sagst

Jung heiraten ist kein Faktor, der einen Einfluss auf das Glücklichsein hat. Abgesehen vom Verliebtsein existieren weitere Aspekte, die du überdenken solltest, bevor du diesen wichtigen Schritt gehst:

  • Stellt sicher, dass ihr Ziele habt, die sich miteinander vereinen lassen, beispielsweise eure Wohnsituation, wie ihr eure Finanzen und Hausarbeit verwaltet, wie viele Kinder ihr möchtet oder wie ihr euer Leben gestalten wollt, bevor ihr welche bekommt.
  • Sorge dafür, dass die Ehe keinen Einfluss auf die Verwirklichung deiner persönlichen Ziele nimmt. Du bist immer noch du und wenn du glücklich sein willst, ist es wichtig, dass du deine eigenen Wünsche verfolgst.
  • Du solltest mit deinem Partner durch Höhen und Tiefen gehen wollen. Sei dir sicher, dass du nicht bei den ersten Komplikationen den Garaus machen wirst.

Wissenswert: 5 Tugenden, die in keiner Liebesbeziehung fehlen sollten

Ratschläge, damit die Ehe hält

Wenn du möchtest, dass deine Ehe bis ans Lebensende hält, gilt es ein paar Dinge zu beachten. Auch wenn es dafür kein Spezialrezept gibt, geben wir dir nachfolgend einige Ratschläge, die du berücksichtigen solltest.

  • Bewahrt eine gewisse Unabhängigkeit: Erlaubt euch gegenseitig bestimmte Aktivitäten, die keine Gefahr für die Ehe darstellen, aber euch beiden genügend Freiraum lassen, um eure Persönlichkeit zu entwickeln und die Beziehung zueinander zu stärken.
  • Verbringt ausreichend Zeit miteinander: Es ist essenziell, dass ihr Zeit nur für euch habt. Achtet auf euer Liebesleben, schützt es vor Beeinträchtigungen durch intensive Arbeitszeiten und trennt es von den Kompromissen, die ihr gegenüber euren Familien und Freunden eingeht.
  • Bekennt euch zueinander: Als Team zu agieren, um Probleme anzugehen, stärkt die Beziehung. Es ist grundlegend, sich zu unterstützen, sich zu lieben, Zuneigung zu zeigen und sich gegenseitig das Gefühl von Sicherheit zu vermitteln.
  • Haltet eure Intimität und Kommunikation aufrecht: Leidenschaft und das Miteinanderreden sollten jederzeit präsent sein. Es ist wichtig, Küsse und Umarmungen auszutauschen, neue sexuelle Erfahrungen zu sammeln, romantische Verabredungen zu planen und das Sexleben zu bewahren.

Solange Liebe, Vertrauen und Respekt vorhanden sind, spielt das Alter keine Rolle. Jung heiraten zeichnet sich durch weitaus mehr Vor- als Nachteile aus. Wenn ihr euch über diese im Klaren seid, steht einer glücklichen Ehe nichts im Weg.