Hitzeausschlag: 5 wirksame Hausmittel

16 Mai, 2020
Ein Hitzeausschlag kann unangenehm sein, denn er äußert sich durch Juckreiz, Brennen und andere beschwerliche Symptome. Doch verschiedene Naturheilmittel können sehr hilfreich sein, um diese Beschwerden zu lindern. Wir stellen dir heute verschiedene Möglichkeiten vor. 

Zu einem Hitzeausschlag, der fachsprachlich auch als Miliaria bezeichnet wird, kommt es meist im Rahmen einer Sonnenallergie oder einer Urticaria solaris (Sonnenurtikaria). Typische Symptome sind Quaddelbildung, Juckreiz und Rötung, die nach der Sonnenexposition auf der Haut sichtbar werden. Diese Symptome können nur wenige Stunden anhalten, jedoch auch chronisch werden.

Die genauen Ursachen sind noch nicht ausreichend erforscht, doch es ist bekannt, dass Licht die Freisetzung von Histamin stimuliert. Diese Substanz löst wiederum allergische Reaktionen aus. In vielen Fällen sind Menschen davon betroffen, die an einer Allergie oder Hautkrankheit leiden. Auch bestimmte Arzneimittel können einen Hitzeausschlag auslösen.

Welche natürlichen Heilmittel können in diesem Fall helfen?

Schwere Hitzeausschläge müssen auf jeden Fall ärztlich untersucht und behandelt werden. Doch in leichten Fällen verschwinden die Symptome meist von selbst. Um den Genesungsprozess zu fördern, kannst du natürliche Hausmittel einsetzen, die Linderung bringen. Probiere diese wirksamen Hausmittel gegen Hitzeausschläge aus. 

Hitzeausschlag: Wirksame Hausmittel

Bevor du folgende Hausmittel ausprobierst, um die Symptome eines Hitzeausschlags zu lindern, solltest du deinen Arzt konsultieren, der deine Haut untersuchen und gegebenenfalls eine Behandlung einleiten kann. Du darfst nicht vergessen, dass die Symptome sehr ähnlich wie bei anderen Allergien sind und zum Teil spezifische Behandlungen erforderlich sind, um das Problem zu lösen.

Wenn die Diagnose Urticari asolaris lautet, kannst du folgende Hausmittel einsetzen, um deine Symptome zu lindern. Natürlich können diese ärztlich verschriebene Medikamente oder eine ärztliche Behandlung keinesfalls ersetzen. Lasse dich vor der Anwendung dieser Naturheilmittel immer von deinem Arzt beraten.

1. Haferwasser

Haferwasser gegen Hitzeausschlag
Hafer hat beruhigende Eigenschaften, die bei Hautallergien sehr vorteilhaft sind.

Hafer enthält Beta-Glucane, Vitamine des B-Komplexes, Aminosäuren und Antioxidantien. Dieses Getreide ist deshalb ausgezeichnet für die natürliche Hautpflege. Die beruhigenden Eigenschaften des Hafers werden zum Beispiel in Seifen, Cremes oder Hautlotionen genutzt.

Zutaten

  • 1/2 Tasse Hafermehl (100 g)
  • 4 Tassen kaltes Wasser (1 Liter)

Zubereitung

  • Vermische zuerst das Hafermehl mit dem Wasser.
  • Danach reibst du die betroffenen Hautstellen sanft mit dieser Mischung ein. Am besten machst du das in der Dusche oder Badewanne.
  • Lasse den Hafer wirken und dusche dich danach.
  • Wenn die Symptome anhalten, kannst du diese Behandlung jederzeit wiederholen.

Entdecke auch diesen Beitrag: Leckere und gesunde Hafercookies mit Rosinen zum selbermachen!

2. Kamillentee gegen Hitzeausschlag

Kamillentee ist ein altbekanntes Hausmittel, das sehr vielseitig ist und sowohl innerlich als auch äußerlich verschiedene Vorteile hat. Auch bei einem Hitzeausschlag kann er sehr nützlich sein. Damit kannst du das unangenehme Brennen, Rötungen und Juckreiz lindern.

Zutaten

  • 2 Esslöffel getrocknete Kamillenblüten (30 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung und Anwendung

  • Übergieße die Kamillenblüten mit kochendem Wasser und lasse sie dann abgedeckt 10 Minuten ziehen.
  • Danach gießt du den Tee durch ein Sieb, um die Feststoffe zu entfernen.
  • Jetzt kannst du den Kamillentee sanft auf die Haut auftragen.

3. Ringelblume gegen Hitzeausschlag

Ringelblume gegen Hitzeausschlag
Die Ringelblume hat entzündungslindernde Eigenschaften und eignet sich deshalb ausgezeichnet zur Behandlung von Hautbeschwerden.

Ein Bad in einem Ringelblumenaufguss kann sehr vorteilhaft sein, um Hautbeschwerden zu lindern. Die entzündungshemmenden, weichmachenden und antibakteriellen Eigenschaften helfen bei Hitzeausschlägen, Allergien und Entzündungen. 

Zutaten

  • 1 getrockente Ringelblumen
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung und Anwendung

  • Bereite zuerst einen Ringelblumentee zu, indem du die getrockneten Blumen mit heißem Wasser überbrühst.
  • Lasse den Tee dann ziehen, bis er kalt ist.
  • Danach gießt du alles durch ein Sieb und füllst den Tee in eine Sprühflasche.
  • Behandle damit die betroffenen Stellen, ohne dieses Hausmittel danach abzuspülen.
  • Du kannst diese Behandlung so oft wie nötig wiederholen.

Wir empfehlen dir auch diesen Beitrag: 5 äußerlich anwendbare Naturheilmittel gegen Schuppenflechte

4. Kalte Milch gegen Hitzeausschlag

Die in Milch enthaltene Milchsäure pflegt die Haut sanft. Dieses einfache Hausmittel ist auch bei einem Hitzeausschlag oder bei Hautallergien sehr ratsam. Du kannst damit sogar leichte Verbrennungen behandeln. 

Zutaten

  • 1 Glas kalte Milch (200 ml)
  • 5 Tropfen Rosenöl (optional)

Zubereitung und Anwendung

  • Du kannst die Milch alleine verwenden oder ein paar Tropfen Rosenöl dazugeben, um die Wirkung zusätzlich zu verstärken.
  • Mische beide Zutaten gut und verwende dann etwas Watte, um dieses Hausmittel auf die betroffenen Stellen aufzutragen.
  • Lass es ungefähr 15 Minuten lang wirken und wasche es danach sanft mit lauwarmem Wasser ab.
  • Wiederhole diese Behandlung zweimal täglich, bis sich die Symptome lindern.

5. Aloe vera

Aloe vera bei Hitzeausschlag
Die Echte Aloe darf in unserer Liste auf keinen Fall fehlen. Denn sie beruhigt die Haut und pflegt sie mit viel Feuchtigkeit.

Auch Aloe vera ist ein Klassiker in der Hautpflege. Deshalb darf dieses erfrischende und entzündungshemmende Hausmittel in unserer Liste nicht fehlen: Es eignet sich ausgezeichnet zur Behandlung von Hautallergien. Darüber hinaus spendet es der Haut Feuchtigkeit und schützt sie vor Bakterien.

Zutaten

Zubereitung und Anwendung

  • Vermische beide Zutaten gut.
  • Danach kannst du diese Mischung sanft auf die betroffenen Hautstellen auftragen.
  • Lasse sie 15 bis 20 Minuten lang wirken.
  • Danach spülst du dieses Hausmittel mit Wasser vorsichtig ab. Anschließend sanft trocken tupfen.
  • Wiederhole diese Behandlung an zwei bis drei aufeinanderfolgenden Tagen.

Du leidest häufig an Hitzeausschlägen? Dann solltest du dich unbedingt von einem Hautarzt untersuchen lassen. In Absprache mit ihm kannst du mit diesen einfachen Hausmitteln deine Beschwerden lindern.

  • Reynertson, K. A., Garay, M., Nebus, J., Chon, S., Kaur, S., Mahmood, K., … Southall, M. D. (2015). Anti-inflammatory activities of colloidal oatmeal (Avena sativa) contribute to the effectiveness of oats in treatment of itch associated with dry, irritated skin. Journal of Drugs in Dermatology : JDD.
  • Kurtz, E. S., & Wallo, W. (2007). Colloidal oatmeal: history, chemistry and clinical properties. Journal of Drugs in Dermatology : JDD.
  • Lin, T. K., Zhong, L., & Santiago, J. L. (2018). Anti-inflammatory and skin barrier repair effects of topical application of some plant oils. International Journal of Molecular Sciences. https://doi.org/10.3390/ijms19010070
  • Matricaria chamomilla (German chamomile). (2008). Alternative Medicine Review.
  • Kodiyan, J., & Amber, K. (2015). A Review of the Use of Topical Calendula in the Prevention and Treatment of Radiotherapy-Induced Skin Reactions. Antioxidants. https://doi.org/10.3390/antiox4020293
  • Arora, D., Rani, A., & Sharma, A. (2013). A review on phytochemistry and ethnopharmacological aspects of genus Calendula. Pharmacognosy Reviews. https://doi.org/10.4103/0973-7847.120520
  • Smith, W. P. (2004). Epidermal and dermal effects of topical lactic acid. Journal of the American Academy of Dermatology. https://doi.org/10.1016/s0190-9622(96)90602-7
  • Hamman, J. H. (2008). Composition and applications of Aloe vera leaf gel. Molecules. https://doi.org/10.3390/molecules13081599