Heilmittel zur Behandlung von Harnwegsinfektionen

· 20 November, 2018
Harnwegsinfektionen können sehr unangenehm sein. Es gibt verschiedene Hausmittel, die du ausprobieren kannst, um die Beschwerden zu lindern.

Kürbiskerne, Gurken, Radieschen, Petersilie und Früchte mit einem hohen Gehalt an Vitamin C können alle zur Behandlung von Harnwegsinfektionen verwendet werden.

Wer hat noch nie eine Blasenentzündung gehabt, oder noch nie einen Nierenstein ausgeschieden? Sowohl Frauen als auch Männer beschreiben diese beiden Erfahrungen als die schmerzhaftesten Dinge aller Zeiten.

Harnwegsinfektionen sind nervig und sehr schmerzhaft.

Obwohl Frauen sehr häufig davon betroffen sind, bedeutet das nicht, dass Männer keine Harnwegsinfektionen bekommen können.

Die Infektion findet statt, wenn sich die Bakterien in der Harnröhre oder im Magen-Darm-Trakt nach oben in Richtung Blase oder Harnröhre bewegen.

Falls diese Bakterien in die Nieren gelangen, kann es zu schweren Nebenwirkungen kommen.

Es gibt viele mögliche Ursachen für diese Infektionen, aber die häufigsten sind:

  • Harndrang zu lange zurückhalten
  • Sexuelle Beziehungen
  • Diabetes
  • Schwangerschaft
  • Menopause

Behandlung von Harnwegsinfektionen mit verschiedenen Lebensmitteln

Im Folgenden kannst du eine große Auswahl an Obst und Gemüse finden, das bei der Behandlung von Harnwegsinfektionen helfen kann.

Kürbiskerne

Eine Schale voller Kürbiskerne, und dahinter ein kleiner Kürbis, zur Behandlung von Harnwegsinfektionen.

Kürbisse stecken voller Nährstoffe, die viele Arten von Schmerzen lindern können. Dazu zählen auch jene, die durch Harnwegsinfektionen verursacht werden.

In der Tat sind Kürbisse großartig für die Behandlung von Harnwegsinfektionen und Blasenentzündungen geeignet, da sie entzündungshemmende Eigenschaften haben.

Diese Eigenschaften eigenen sich auch hervorragend zur Behandlung von Prostataschmerzen bei Männern.

Wie kannst du Kürbiskerne verwenden?

  • Du kannst die Kürbiskerne leicht rösten. Um sie zu einem wundervollen Snack zu machen, kannst du auch etwas Salz darüberstreuen.
  • Iss jeden Tag eine Handvoll an Kürbiskernen (Hinweis: Das ersetzt nicht eine medizinische Behandlung).

Lies auch den folgenden Artikel: Kürbiskerne: 8 Gründe, warum sie so gesund sind!

Gurken

Eine Gurke enthält viel Wasser sowie die Vitamine K und C. Deswegen eignet sie sich ideal zur Bekämpfung von Infektionen, da sie zusätzliches Wasser liefert und entzündungshemmend und antibakteriell wirkt.

Wie kannst du Gurken verwenden?

  • Während du eine Harnwegsinfektion hast, iss mindestens eine Gurke täglich. Du kannst auch einen Gurken- und Ingwersalat zubereiten, wodurch du noch mehr Nährstoffe erhältst.
  • Du kannst einen Saft aus Gurken, Karotten und Rüben zubereiten. Dieser Saft ist eine gute Quelle für die Vitamine A und C sowie für eine Reihe an Mineralstoffen.

Orangen und Kiwis

Eine Tasse mit Kiwi-Saft, um die herum viele Kiwis liegen.

Wenn du diese beiden Früchte miteinander kombinierst, dann erhältst du eine Fülle an Vitamin C, was das Wachstum von Bakterien erschwert. Diese Kombination enthält auch Ballaststoffe, die nicht nur die Harnwege, sondern auch den Darm reinigen.

Wie kannst du Orangen und Kiwis verwenden?

  • Verarbeite die geschälten Kiwis und Orangen im Standmixer oder Blender. Gib diese Mischung anschließend in eine Tasse und genieße das Getränk vor dem Frühstück.
  • Du kannst diese Früchte auch als Dessert essen. Gib nach Wunsch etwas Honig hinzu. Als Alternative kannst du auch einen Salat aus Orangen, Kiwis, Petersilie und Rucola zubereiten, den du mit Apfelessig, Olivenöl, Ingwer- und Honigvinaigrette zubereitest.

Ein empfehlenswerter Artikel: 5 Shakes mit Kiwi, die du probieren solltest

Petersilie

Bei Petersilie handelt es sich um ein natürliches Hharntreibendes Mittel, das starke antibakterielle Eigenschaften hat. Diese helfen dabei, problematische Bakterien im Urin zu entfernen.

Wie kannst du Petersilie verwenden?

  • Bring zwei Tassen Wasser zum Kochen und füge eine Tasse frische Petersilienblätter oder zwei Esslöffel getrocknete Petersilie hinzu. Lass das Ganze für 10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln. Anschließend kannst du es abseihen und trinken.
  • Wenn du Ananas, Gurken und Petersilie miteinander kombinierst, ergibt das ein tolles Getränk.

Würzige Radieschen

Jemand hält in einer Hand sechs Radieschen.

Radieschen enthalten einen antimikrobiellen Inhaltsstoff, der sie zum besten Antibiotikum der Natur macht. Damit werden die Zellmembranen von Bakterien angegriffen und das Wachstum gehemmt. Radieschen vernichten die Bakterien sehr effektiv!

Wie kannst du Radieschen verwenden?

  • Radieschen klein reiben. Einen halben Teelöffel des geriebenen Radieschens nehmen und in ein Glas warmes Wasser geben. Trinke dieses Wasser dann mindestens drei Mal täglich.
  • Du kannst würzige Radieschen auch als Zutat in deinen Mahlzeiten verwenden, während die Infektion andauert.

Echinacea

Echinacea ist dir vielleicht auch als Sonnenhut bekannt. Diese Heilpflanze, die für ihre positiven Eigenschaften sowie ihre natürliche antibiotische Wirkung bekannt ist, hilft deinem Immunsystem.

Schwangere Frauen und Kinder unter 2 Jahren sollten diese Behandlung jedoch nicht verwenden.

Wie kannst du Echinacea verwenden?

  • Bereite einen Tee zu, indem du einen Teelöffel Echinacea in eine Tasse Wasser gibst. Du kannst insgesamt drei Tassen am Tag trinken.
  • Du kannst auch ätherisches Echinacea-Öl verwenden oder Kapseln zu dir nehmen.

Letzte Empfehlungen

Berücksichtige auch folgende Maßnahmen:

  • Bei Harndrang solltest du nicht warten! Wenn sich der Harn anstaut, entsteht eine perfekte Umgebung für Bakterien.
  • Nach dem Toilettenbesuch immer von vorne nach hinten reinigen. Damit kannst du verhindern, dass Bakterien in die Harnröhre gelangen.
  • Nach dem Geschlechtsverkehr solltest du auf die Toilette und deinen Intimbereich reinigen. Das ist eine sehr wichtige Präventionsmaßnahme.
  • Vermeide Vaginalduschen und parfümierte Binden.
  • Erhöhe deinen Konsum von Lebensmitteln, die reich an Vitamin C sind.
  • Kabeljauöl als Ernährungsergänzungsmittel kann sehr hilfreich sein, um dein Immunsystem zu verbessern.

Die natürliche Behandlung von Harnwegsinfektionen ist ganz einfach. Lasse dich jedoch immer ärztlich untersuchen und beraten!