Hafermilch: Eigenschaften und Vorzüge

29 Juli, 2020
Bei Hafermilch handelt es sich um ein sehr nahrhaftes Getränk mit vorzüglichen Eigenschaften zur Vorbeugung gegen Stoffwechsel- und Verdauungsstörungen, um nur einige zu nennen. Lies hier mehr dazu!

Hafermilch ist die perfekte Alternative für Veganer und Vegetarier, die auf tierische Produkte verzichten möchten, oder auch für Menschen mit Laktoseintoleranz. Sie ist aufgrund ihres hohen Nährwertes und der gesundheitsfördernden Eigenschaften ein wunderbares Naturprodukt, das für jeden geeignet ist, selbst für die Allerkleinsten. Hast du dich vielleicht auch schon einmal gefragt, warum man dieses Getränk “Milch” nennt, wo es sich doch um kein Milchprodukt handelt?

Tatsächlich kann man sagen, dass dies eher werbetechnische Ursachen hat, ein Effekt, den man sich bei der Sojamilch abgeschaut hat. Was daher für die meisten Menschen Hafermilch ist, würde eigentlich die korrekte Bezeichnung “Hafergetränk” oder “Pflanzliches Hafergetränk” tragen.

Eigenschaften von Hafermilch

Nährstoffinformationen

100 ml Hafermilch enthalten folgenden Nährwert:

  • 1 g Proteine
  • 0,04 g Natrium
  • 0 % Cholesterin
  • 0 % Laktose
  • 1,5 g Fette, davon 42 % ungesättigte Fettsäuren (Polyensäuren)
  • 9,7 % Ballaststoffe

Aufgrund ihrer Eigenschaften ist diese Pflanzenmilch ein überaus gesundes Lebensmittel und eine Alternative für alle, die keine Milchprodukte vertragen oder erhöhte Blutfettwerte haben. Worauf man allerdings beim Kauf achten sollte ist, dass der Hafermilch kein Zucker zugesetzt wurde, denn das würde die gesunde Wirkung verdrehen. Es gibt ausreichend wissenschaftliche Belege, die  regelmäßigen Zuckerkonsum mit einem verschlechtertem Gesundheitszustand in Verbindung bringen.

Zum Weiterlesen: Alternativen zu Kuhmilch: 7 Tipps

Eigenschaften von Hafermilch

Hafer

Hafer ist eines der ballaststoffreichsten Lebensmittel und wirkt sich sehr förderlich auf das Verdauungssystem aus.

Hafermilch ist ein Getränk, das reich an Nährstoffen ist und gleichzeitig eine Vielzahl an weiteren Vorzügen und Eigenschaften mit sich bringt.

  • Ballaststoffe

Diese Pflanzenmilch enthält eine Vielzahl an Ballaststoffen, welche für ein gutes Funktioneren des Darmtrakts von großer Bedeutung sind, da sie die Darmtätigkeit fördern und Verstopfung vorbeugen oder entgegenwirken.

  • Kohlenhydrate

Hafermilch ist ein Energielieferant, vor allem aufgrund ihres hohen Gehalts an gesunden Kohlenhydraten. 1oo Gramm dieses Getränks liefern fast 10 Gramm komplexe Kohlenhydrate.

  • Hoher Proteingehalt

Das Hafergetränk zeichnet sich auch durch seinen hohen Proteingehalt aus, obgleich es im Vergleich zu tierischen Produkten wie Kuhmilch weitaus weniger Eiweiß enthält. Nichtsdestotrotz nimmt man mit einem Glas immer noch 2 Gramm Proteine auf.

  • Hoher Vitamin-B-Gehalt

Es handelt sich hierbei auch um einen außerordentlichen Vitamin-B-Spender. Vitamin B ist unverzichtbar für die reibungslose Funktion unseres Nervensystems.

  • Essentielle Aminosäuren

Hafermilch enthält essentielle Aminosäuren, welche die Gewebebildung unterstützen und zur Erhaltung des Muskel- und Nervensystems beitragen.

  • Reich an Kalzium

Generell wird Kalzium eher mit Milchprodukten tierischen Ursprungs in Verbindung gebracht, doch wusstest du, dass 100 Gramm Hafermilch 120 mg Kalzium enthalten? Dieser Mineralstoff verhilft zu stabilen Knochen, indem er sie stark und gesund erhält. 

Hierbei ist es jedoch wichtig zu berücksichtigen, dass für die Aufnahme von Kalzium auch die entsprechende Tagesration Vitamin D von Nöten ist. Eine in der Zeitschrift JAMA veröffentliche Untersuchung setzt den Zusatz dieses Nährstoffs direkt mit stärkeren Knochen in Verbindung.

Auch interessant: 4 Shakes mit Hafermilch, die deinen Hunger stillen

Allgemeine Vorzüge von Hafermilch

Hafer Milchshake

Hafermilch beugt vielen Stoffwechselerkrankungen und Herz-Kreislauf-Störungen vor.

Nach allem, was man zum aktuellen Stand weiß, bestätigen sich die überlieferten gesundheitsfördernden Eigenschaften von Hafer.

Da Hafermilch kein Cholesterin enthält, handelt es sich hierbei um eine wunderbare Möglichkeit, die Blutfettwerte zu verbessern, nicht nur, was das Cholesterin betrifft, sondern auch die Triglyceride.

Außerdem beugt laut Studien der regelmäßige Konsum von Hafer Fettleibigkeit vor und verringert den Ansatz von Bauchfett, wie in einer Studie in der Zeitschrift Plants Foods for Human Nutrition veröffentlicht wurde.

2. Reinigung des Organismus

Hafermilch hat eine reinigende Funktion und verhilft uns daher zu guter Gesundheit und einem giftfreien Organismus. Außerdem trägt sie zur Gewichtsreduzierung bei, weil unnötige Stoffe im Körper abgebaut werden.

3. Ausgewogener Zuckerhaushalt

Hafer regt die Bauchspeicheldrüse an. Er spendet dem Körper Kohlenhydrate und verhilft zu einer langsamen Aufnahme der Ballaststoffe. Deshalb wird dieses Getreide auch für Diabetiker ohne Insulin-Abhängigkeit empfohlen, da es den Blutzuckerspiegel stabilisiert. Hafer zum Frühstück verhilft zu einer Ausgewogenheit des Blutzuckergehalts.

4. Vorbeugung gegen Krebs

In den Vereinigten Staaten durchgeführte Studien legen nahe, dass der Konsum von Hafermilch einigen Arten von Krebs vorbeugen kann, wie beispielsweise Darmkrebs, Brustkrebs oder Prostatakrebs. Das sollte bei den jährlich steigenden Zahlen von Krebstoten nicht aus den Augen verloren werden.

5. Gesundes Verdauungssystem

Viele Menschen mit Geschwüren im Verdauungstrakt trinken regelmäßig Hafermilch zur Linderung ihrer Symptome. Auch bei Sodbrennen, Magenschleimhautentzündung, Verstopfung (Sud des vollen Korns), Durchfall (Sud des entspelzten Korns) oder Blähungen leistet sie gute Dienste.

Hafer im Speiseplan

Abschließend hoffen wir, dass die gelieferte Information nützlich für dich war. Versuche einfach, dieses pflanzliche Getränk in deinen Speiseplan einzufügen und du wirst in den Genuss seiner Vorzüge kommen. Und denke immer daran, dass die beste Form, in der du Hafer konsumierst, das naturbelassene Korn ist. Falls du dich für das Getränk entscheidest, achte darauf, dass es keinen zugesetzten Zucker enthält.

  • Jensen T., Adelmalek MF., Sullivan S., Nadeau KJ., et al., Fructose and sugar: a major mediator of non alcoholic fatty liver disease. J Hepal, 2018. 68 (5): 1063-1075.
  • Burt LA., Billington EO., Rose MS., Raymond DA., et al., Effect of high dose vitamin D supplementation on volumetric bone density and bone strength: a randomized clinical trial. JAMA, 2019. 322 (8): 736-745.
  • Chang HC., Huang CN., Yeh DM., Wang SJ., et al., Oat prevents obesity and abdominal fat distribution, and improves liver function in humans. Plants Foods Hum Nutr, 2013.