Gesunde Lebensmittel für Kinder zwischen 1 und 3 Jahren

30 November, 2019
Die Ernährung ist grundlegend für die Gesundheit von Kindern. Wenn sie die richtigen Lebensmittel erhalten, wachsen und entwickeln sie sich gesund. Entdecke in unserem heutigen Artikel verschiedene Empfehlungen. 

Ab dem ersten Lebensjahr können die meisten Kinder bereits fast alles essen, was auch beim Rest der Familie auf den Teller kommt. Gesunde Lebensmittel sind für Kinder zwischen 1 und 3 Jahren besonders wichtig, damit sie ausreichend Energie erhalten und sich gesund entwickeln können.

Erfahre anschließend, welche Lebensmittel nicht in ihrer Ernährung fehlen sollten.

Gesunde Lebensmittel haben für Kinder viele Vorteile

Eine gesunde Ernährung im Kindesalter ist grundlegend für die gesunde Entwicklung. Im Rahmen der weltweiten Strategien bezüglich Ernährung, Bewegung und Gesundheit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erwähnen Experten Folgendes:

«Eine ungesunde Ernährung ist ein grundlegender Risikofaktor für nichtübertragbare Krankheiten, der verändert werden kann. […] Auch wenn die Todesfälle durch nichtübertragbare Krankheiten meist im Erwachsenenalter auftreten, beginnen die mit einer ungesunden Ernährung zusammenhängenden Risiken bereits in der Kindheit und vermehren sich im Laufe des Lebens.“

Aus diesem Grund ist es von größter Wichtigkeit, Kindern eine gesunde Ernährung zu ermöglichen, die ihre gegenwärtige und zukünftige Gesundheit positiv beeinflusst. In diesem Lebensabschnitt durchlaufen Kinder eine wichtige Entwicklungs- und Wachstumsphase. 

Die Ernährung muss ausreichend Energie und Nährstoffe liefern, und außerdem sind natürlich auch gesunde Ernährungsgewohnheiten grundlegend, die danach auch im Erwachsenenalter beibehalten werden. 

Gesunde Lebensmittel haben für Kinder viele Vorteile
Eine gesunde Ernährung spielt in der Entwicklung und Gesundheit von Kindern eine wesentliche Rolle.

Gesunde Lebensmittel für Kinder zwischen 1 und 3 Jahren

Eine gesunde und vielseitige Ernährung, die man an die Präferenzen und Bedürfnisse jedes Kindes anpassen kann, ist ein Geschenk für das ganze weitere Leben. Folgende Lebensmittel sollten in der Ernährung von Kindern zwischen 1 und 3 Jahren nicht fehlen, denn sie bilden eine wichtige Grundlage für eine gute Gesundheit.

Entdecke auch diesen Artikel: Kindern Grenzen setzen: ein Akt der Liebe

Obst und Gemüse

Obst und Gemüse ist in jedem Alter eine wesentliche Grundlage der Ernährung. Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten und zahlreiche Rezepte, um die unterschiedlichen Sorten schmackhaft zuzubereiten. Wir empfehlen Saisongemüse, das an die Vorlieben der Familie und der Kinder angepasst werden kann. 

  • Mangold und Spinat enthalten größere Mengen an Nitraten als andere Gemüsesorten. Deshalb sollten sie vor dem dritten Lebensjahr maximal einmal täglich auf der Speisekarte stehen.
  • Praktisch alle Obstsorten können ab dem ersten Geburtstag in die Ernährung aufgenommen werden. Vorsicht ist allerdings bei Obstsorten mit Kernen geboten, da sich das Kind verschlucken könnte. So sollten beispielsweise Kirschkerne oder Traubenkerne davor entfernt werden. Das Obst sollte frisch sein und nicht durch gekaufte Fruchtsäfte oder Fruchtjoghurt ersetzt werden.

Gesunde Lebensmittel mit Protein

Zu den wichtigsten Proteinquellen für Kinder zwischen 1 und 3 Jahren zählen Fisch, Fleisch und Eier. Dabei müssen allerdings einige Einschränkungen berücksichtigt werden: 

  • Schwertfisch, Haifisch, roter Thunfisch und Hecht sollten nicht auf der Speisekarte stehen, da diese Fischsorten meist mit Quecksilber belastet sind.
  • Auch bei Meeresfrüchten und Krebsen ist Vorsicht geboten, denn diese enthalten meist viel Kadmium.

Darüber hinaus sind Hülsenfrüchte in der Ernährung sehr wichtigSie sind für Kinder und Erwachsene gleichermaßen gesund und nahrhaft. Unser Tipp: Rote Linsen haben keine Schale und sind deshalb besonders gut verdaulich.

Gesunde Fettsäuren

gesunde Lebensmittel: Olivenöl
Olivenöl und andere Quellen gesunder Fettsäuren sind in der Ernährung von Kindern sehr wichtig. Sie sollten in bescheidenen Maßen verwendet werden, jedoch keinesfalls fehlen.

Olivenöl sollte zu den wichtigsten Fettquellen in der kindlichen Ernährung zählen. Du kannst damit Salate, Hülsenfrüchte oder Gemüse marinieren. Außerdem sind Trockenfrüchte eine wichtige Quelle mehrfach ungesättigter Fettsäure und pflanzlichen Proteins.

Dabei ist allerdings Vorsicht geboten, denn kleine Kinder könnten sich daran verschlucken. Deshalb empfiehlt es sich, Nüsse und Samen beispielsweise in Form eines Brotaufstriches zuzubereiten, was den Kleinen zum Frühstück oder als Jause lecker schmecken wird und sehr gesund ist.

Noch ein interessanter Artikel: Oppositionelles Trotzverhalten bei Kindern: Was tun?

Vollkorngetreide

Vollkorngetreide liefert wichtige Nährstoffe und ist deshalb raffiniertem Getreide immer vorzuziehen. Für Kinder zwischen 1 und 3 Jahren empfehlen sich:

  • Reis, Roggen oder Hirse
  • Pasta
  • Couscous
  • Haferflocken
  • Kartoffeln und Süßkartoffeln

Zum Frühstück oder zur Jause gibst du deinem Kind am besten Vollkornbrot, Haferflocken oder andere Vollkornflocken ohne zugesetztem Zucker. 

Gesunde Lebensmittel für Kinder: Milchprodukte

Ab einem Jahr können Kinder, die nicht mehr gestillt werden, Kuhmilch trinken. Es empfiehlt sich, die Flasche allmählich zu ersetzen, und Getränke im Glas zu servieren. Auch Naturjoghurt, Frischkäse und kleine Mengen an Hartkäse können in die Ernährung eingeführt werden. Bei Hartkäse ist allerdings zu berücksichtigen, dass dieser große Mengen an Salz enthält.

Es ist nicht erforderlich, den Kindern speziellen Kinderjoghurt oder spezielle Milch zu geben. Gesunde Kinder, die vielseitig ernährt werden, haben dadurch im Vergleich zu normalen Milchprodukten keine Vorteile. Ganz im Gegenteil: Kinderjoghurt enthält oft mehr Zucker, Aromastoffe oder zugesetzte Fette.

Was sollte ein Kind zwischen 1 und 3 Jahren nicht essen?

Gesunde Lebensmittel für kleine Kinder
Um gesunde Ernährungsgewohnheiten einzuführen, ist es bei der Ernährung von Kindern wichtig, auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten. Dazu gehören zuckerhaltige Produkte, industriell verarbeitete Produkte im Allgemeinen und prozessierte Fleischprodukte.

Verschiedene Lebensmittel sollten aus der Ernährung von Kindern zwischen 1 und 3 Jahren verbannt werden. Diese sind auch für ältere Kinder und Erwachsene ungesund, deshalb verzichtet am besten die ganze Familie darauf. Dazu gehören Produkte wie:

  • Industriell hergestelltes Gebäck: Kekse, handelsübliche Backwaren usw.
  • Gezuckerte Zerealien
  • Gesalzene Snacks wie Kartoffelchips
  • Gezuckerte Erfrischungsgetränke und gekaufte Fruchtsäfte
  • Milchprodukte mit Zucker
  • Industriell verarbeitete Fleischprodukte

Gesunde Lebensmittel: abschließende Empfehlungen

Das Essverhalten von kleinen Kindern kann stark variieren. Manche lieben es, neue Lebensmittel zu kosten, andere sind weniger offen. Auch der Appetit ist sehr verschieden. Wichtig ist allerdings, den Kindern ein ruhiges Essen mit der Familie zu ermöglichen. Kleine Kinder sollten nie alleine ohne Aufsicht essen.

Sie sollten auch nicht gezwungen werden, bestimmte Lebensmittel zu essen. Es gibt immer Alternativen, die dem Kind durch ihre Textur, ihren Geschmack und ihre Farbe besser schmecken. Dabei ist nicht zu vergessen, dass sich auch der Geschmack der Kinder in dieser Phase entwickelt und sie schnell viel Neues entdecken und lernen. 

Zwar kann man ab einem Lebensalter von einem Jahr viele neue Lebensmittel in die kindliche Ernährung einführen, doch dabei ist es auch wichtig, mögliche allergische Reaktionen zu beobachten.

Die Ernährung von Kindern zählt zu den wichtigsten Verantwortungen der Eltern. Gesunde Lebensmittel sind die Ausgangsbasis von gesunden Lebensgewohnheiten, die auch im Erwachsenenalter viele Vorteile haben. Die ganze Familie wird davon profitieren! 

  • Agostini C et al. Role of dietary factors and food habits in the development of childhood obesity. A commentary by the Espghan Committee on Nutrition. Journal of Pediatric Gastroenterology and Nutrition. Junio 2011. 52(6):662-669.
  • Goldthorpe J, Ali N, Calam R. Providing healthy diets for young children: the experience of parents in a UK inner city. Int J Qual Stud Health Well-being. 2018;13(1):1490623. doi:10.1080/17482631.2018.1490623
  • Institute of Medicine (US) Committee to Review Child and Adult Care Food Program Meal Requirements; Murphy SP, Yaktine AL, West Suitor C, et al., editors. Child and Adult Care Food Program: Aligning Dietary Guidance for All. Washington (DC): National Academies Press (US); 2011. 4, Nutritional Considerations for Infants and Children. Available from: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK209820/
  • Basulto J. Se me hace bola. Cuando no comen como queremos que coman. Editorial Bolsillo Clave. Marzo 2013.
  • VVAA. Conjunto de recomendaciones sobre la promoción de alimentos y bebidas no alcohólicas dirigida a los niños. Organización Mundial de la Salud. 2010.