Gesunde Haare trotz Glätten

15 November, 2014
Wenn du vor dem Glätten der Haare ein Hitzeschutzmittel aufsprühst, solltest du warten bis dieses trocken ist, vor du das Glätteisen verwendest.

Im täglichen Kampf mit den Haaren, sehen sich viele gezwungen, das Glätteisen einzusetzen, um eine bessere Form zu erzielen. Dies sorgt natürlich für ein tolles Aussehen für bestimmte Veranstaltungen oder Situationen, doch Sie sollten dabei bestimmte Tipps berücksichtigen, um Ihre Haare trotz Glätten gesund zu halten.

Tipps zum Glätten der Haare

  • Zunächst einmal sollten Ihre Haare vor dem Glättvorgang wirklich trocken sein. Wenn Sie den Fön benutzen, verwenden Sie nicht die höchste Wärmestufe, auch wenn Sie vielleicht etwas länger brauchen. Ihre Haare werden es Ihnen danken.
  • Verändern Sie Ihren Look öfters und probieren Sie verschiedene Stile. Auf diese Weise verhindern Sie, dass Sie Ihre Haare zu oft glätten und Sie können ihnen so eine kleine Pause von Hitzbehandlungen gönnen. 
  • Verwenden Sie regelmäßig reparierende Haarmasken, die Ihrem Haartyp entsprechen (für fettige, trockene Haare usw.). Besonders wenn Sie Ihre Haare öfters mit Hitze behandeln, sollten Sie dies nicht vergessen.
  • Wenn Sie trockene Spitzen mit Spliss haben, schneiden Sie diese am besten, damit die Haare gesund nachwachsen können. Trockene Spitzen verleihen den Haaren ein ungesundes, unattraktives Aussehen. 

 Haare -Spitzen

  • Es ist zudem wichtig, dass Sie vor dem Glätten ein Hitzeschutzprodukt verwenden. Dieses wird auf das leicht feuchte Haar aufgetragen. Trocken Sie die Haare anschließend gut und verwenden Sie dann das Glätteisen.
  • Bevor Sie mit der Wärmebehandlung beginnen, sollten Sie die Haare komplett entwirren, denn Knoten könnten beim Glätten zu Haarbruch führen.
  • Glätten Sie die Haare strähnchenweise, damit Sie ein gleichmäßiges Resultat erhalten.
  • Wenn Sie gefärbte Haare haben, sollten Sie beim Glätten besonders vorsichtig sein. Chemisch behandelte Haare sind empfindlicher.
  • Sie sollten nur qualitativ hochwertige Glätteisen verwenden, wie auch bei anderen Dingen kommen billige Produkte oft teuer zu stehen.

Zusätzlich können Sie die Haargesundheit durch die richtige Ernährung fördern. Eine mangelhafte Ernährung ist in Kombination mit Hitzebehandlungen mehr als schädlich.

Wasser-trinken

Auch Wasser ist unerlässlich für gesunde Haare, trinken Sie täglich mindestens 6 – 8 Gläser!

Nachfolgend listen wir jene Nährstoffe und Lebensmittel auf, die für glänzende und starke Haare sorgen:

  • Eisen: Spinat, Brunnenkresse, Huhn, Fisch, Schwein, usw.
  • Omega 3: Sardinen, Thunfisch, Walnüsse, Spinat, Erdbeeren
  • Zink: Fisch, Fleisch, Eier, Käse.
  • Vitamin A: Leber, Eier, Karotten, Mandeln.
  • Vitamin B: Milchprodukte, Obst, Fisch, Fleisch, Eier.
  • Vitamin C: Acerola, Guave, Kiwi, Paprika, Papaya, Orangen, Spinat.
  • Folsäure: Kichererbsen, Leber, Linsen, Avocado, Tomaten, Bananen

Falls Ihr Haare sehr trocken, matt und kaputt sind, können Sie unter Aufsicht eines Arztes auch bestimmte Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Auf diese Weise können Sie Ihr Haar in seinem ganzen Glanz zeigen.

Auch interessant