Gefrorenes Aloe Vera: entdecke die Vorzüge!

· 15 Februar, 2016
Aloe Vera kann bei Zimmertemperatur mit der Zeit die wertvollen Eigenschaften verlieren, durch Einfrieren des Gels bleibt dieses länger haltbar und kann auch so ganz einfach genutzt werden.

Dass Aloe-Vera-Gel ein ausgezeichnetes Heilmittel mit verschiedensten Anwengungsmöglichkeiten für Gesundheit und Schönheit ist, ist allgemein bekannt. Gefrorenes Aloe Vera hat Vorteile.

Die darin enthaltenen Wirkstoffe und ihre antioxidative Wirkung machen dieses Naturprodukt zu einem außergewöhnlichen Mittel für eine bessere Verdauung und eine schöne Haut.

Sobald das Gel dem Blatt entnommen wird, ist die Aufbewahrung jedoch nicht einfach. Doch es gibt eine sehr effektive Methode, mit der du das Aloe-Vera-Gel konservieren kannst, um es bei Bedarf jederzeit zur Hand zu haben.

In unserem heutigen Beitrag erfährst du, wie du das frische Gel länger haltbar machen kannst. Lies weiter, um mehr über gefrorenes Aloe Vera zu erfahren.

Warum empfiehlt sich das Einfrieren von Aloe Vera ?

Die Eigenschaften der Aloe sind wirksamer, wenn diese frisch sind, das heißt wenn sie direkt dem frischen Aloe-Blatt entnommen werden.

Doch meist benötigen wir nicht so viel und es bleiben Reste, die schwer zu verwerten sind. Wenn diese nämlich nicht richtig aufbewahrt werden, verlieren sie ihre positiven Eigenschaften und wirken nicht mehr wie gewünscht.

Deshalb empfehlen wir, das Aloe-Vera-Gel einzufrieren, denn so kann das Pflanzengel am besten aufbewahrt werden, ohne dass die wertvollen Wirkstoffe verloren gehen.

Es gibt zwar auch andere Konservierungsmethoden, doch diese ist besonders geeignet, da dabei die Membrane der Zellen nicht gebrochen werden.

Hier erfährst du mehr über diese vielseitige Pflanze: Eigenschaften der Aloe Vera

Wie wird Aloe-Vera-Gel eingefroren?

Aloe-Vera-Gel

Du benötigst dafür nur ein frisches Blatt der Pflanze und einen Eiswürfelbehälter. Anschließend erfährst du, wie du das Gel am besten zubereiten und einfrieren kannst.

Wie wird das Gel dem Blatt entnommen?

  • Verwende dafür eine Pflanze mit großen Blättern, denn darin befindet sich das Gel mit den meisten aktiven Wirkstoffen.
  • Wähle ein Blatt und schneide dieses mit einem scharfen Messer so nahe wie möglich an der Basis ab.
  • Danach stellst du das Blatt 10 Minuten lang vertikal auf, damit der Saft entrinnen kann.
  • Anschließend die Spitzen auf beiden Seiten des Blattes abschneiden.
  • Öffne das Blatt jetzt der Länge nach mit dem Messer.
  • Verwende einen Löffel, um das wertvolle Gel zu entnehmen.

Aufbewahrung

  • Jetzt füllst du das Aloe-Vera-Gel einfach in einen Eiswürfelbehälter.
  • Danach im Gefrierfach aufbewahren.
  • Man kann auch ein paar Tropfen Zitronensäure oder Vitamin E dazugeben, um das Gel noch länger haltbar zu machen.

Wie wird gefrorenes Aloe Vera verwendet?

Du kannst die gefrorenes Aloe Vera verwenden, um verschiedene Hautbeschwerden zu behandeln.

Leichte Verbrennungen

Aloe-Verbrennungen

Leichter Sonnenbrand kann mit den gefrorenen Aloe-Würfeln behandelt werden. Diese wirken erfrischend, lindern die Schmerzen und fördern die Heilung der Haut, während du gleichzeitig abgestorbene Hautschüppchen entfernst.

Verwendung

  • Die betroffene Stelle reinigen und danach mit dem Gel eine sanfte Massage auf dieser Stelle durchführen.
  • Wiederhole diese Behandlung einmal täglich, bis sich die Haut erholt.

Krampfadern

Zu den Hauptursachen für Krampfadern gehören Entzündungen, die durch einen erhöhten Blutdruck erzeugt werden.

Aloe Vera wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend und hilft folglich auch bei Krampfadern.

Verwendung

  • Die gefrorenen Gel-Würfel in ein sanftes Tuch einschlagen und damit die betroffenen Stellen massieren.
  • Diese Behandlung mindestens drei Mal in der Woche wiederholfen.

Blasen und Pilze

Aloe-Pilzerkrankungen

Aloe zeichnet sich ebenfalls durch ihre feuchtigkeitsspendenden und antiseptischen Eigenschaften aus, deshalb wirkt sie auch auf den Füßen, beispielsweise bei Blasen oder Pilzerkrankungen, ausgezeichnet.

Verwendung

  • Die Füße vor dem Schlafengehen gründlich waschen und danach mit dem gefrorenen Gel sanft massieren.

Gegen Akne

Du kannst Aloe-Vera-Gel mehrmals täglich anwenden, um zu verhindern, dass bei Akne Narben zurückbleiben.

Auch Grüntee kann bei Akne helfen.

Verwendung

  • Morgens und abends die gefrorenen Aloe-Würfel sanft auf die betroffenen Stellen massieren und das Gel anschließend 30 Minuten lang wirken lassen, bevor du es mit Wasser abspülst.
  • Diese Behandlung jeden Tag wiederholen.

Strahlende Haut

Aloe-Haut

Gefrorenes Aloe Vera Gel kannst du als Grundlage für verschiedene Gesichtsmasken verwenden, um die Haut jung und strahlend zu halten.

Verwendung

  • Du kannst es pürieren bis eine Pase entsteht, die du beispielsweise mit Kokosöl, Gurke und Olivenöl vermischen kannst.
  • Danach trägst du die Maske auf Gesicht, Hals und Ausschnittbereich auf.
  • Verwende diese Maske bis zu drei Mal in der Woche.

Mit diesem einfachen Trick kannst du von den verschiedenen Vorteilen der Aloe Vera jederzeit profitieren. Probiere es selbst aus und nutze die heilende Wirkung dieser Pflanze!

Eshun, K., & He, Q. (2004). Aloe Vera: A Valuable Ingredient for the Food, Pharmaceutical and Cosmetic Industries - A Review. Critical Reviews in Food Science and Nutrition. https://doi.org/10.1080/10408690490424694