Akne loswerden in 8 Schritten

16 September, 2018
Akne ist eine chronische Hauterkrankung, die sich oft phasenweise verschlimmert und dann wieder abklingt.

Akne kann bei allen Menschen auftreten. Sie hängt nicht von Geschlecht, Alter oder Hautfarbe ab. In diesem Artikel zeigen wir dir 8 Schritte, wie du Akne loswerden kannst.

Akne ist eine der am weitesten verbreiteten Hauterkrankungen weltweit. Doch was genau ist Akne eigentlich?

Sie zeichnet sich durch Pickel, kleine Entzündungen und Mitesser aus. Meist leiden Jugendliche unter diesen Symptomen, doch auch Erwachsene können davon betroffen sein.

Akne entsteht, wenn sich die Haarfollikel entzünden und die Talgdrüsen große Mengen Öl produzieren. In der Folge können sich die Hautzellen nicht richtig regenerieren. Die Haarfollikel werden blockiert und das Öl wird eingeschlossen.

Wenn ein Follikel verstopft ist, bilden sich Bakterien. Diese Verstopfung hängt häufig mit Hormonschwankungen zusammen, doch es gibt auch weitere Faktoren, die das Aknerisiko erhöhen.

Lies weiter und finde heraus, wie du deine Akne loswerden kannst.

Faktoren für die Entstehung von Akne

  • Verwendung ölhaltiger Kosmetika
  • Feuchtigkeit
  • übermäßiges Schwitzen
  • Unregelmäßigkeiten in den Eierstöcken
  • Verwendung von Steroiden
  • Hormonschwankungen während der Pubertät oder der Schwangerschaft
  • hormonelle Verhütungsmittel
  • zucker- und kohlenhydratreiche Ernährung

Symptome

Die am meisten betroffenen Körperstellen für Akne sind: Gesicht, Brust, Rücken und Schultern. An diesen Symptomen erkennst du, dass du unter Akne leidest:

  • kleine rote Erhebungen, die sich wegen einer Infektion bilden
  • rote Pickel mit Eiterkappe
  • schmerzhafte Schwellungen unter der Hautoberfläche
  • In manchen Fällen treten Zysten unter der Haut auf, die Eiter enthalten und sehr schmerzhaft sind.

Im folgenden zeigen wir dir, wie du in 8 einfachen Schritten deine Akne loswerden kannst.

Akne loswerden in 8 Schritten

1. Ändere deine Ernährung

Durch Ernährung kannst du Akne loswerden

Es gibt Lebensmittel, die sich auf die Ölproduktion in den Haarfollikeln auswirken. Nüsse haben beispielsweise einen hohen Fettgehalt. Aber auch andere Nahrungsmittel solltest du nach Möglichkeit vermeiden:

  • Schokolade
  • Brause und andere zuckerhaltige Getränke
  • Süßigkeiten
  • frittierte Speisen
  • übermäßig scharfe Speisen
  • Milchprodukte

Diese Lebensmittel werden im Körper schnell umgesetzt und erhöhen dadurch den Blutzuckerspiegel. Daher ist es wichtig, dass du sie aus deiner Ernährung verbannst.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:

5 Masken mit Bananen für schöne Haut und Haare

2. Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel

Es ist wichtig, dass du anfängst, Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel zu dir zu nehmen. Das stärkt dein Immunsystem und verbessert außerdem deine Haut, indem es Entzündungen und Pickeln vorbeugt.

In der Drogerie gibt es eine ganze Reihe frei verkäuflicher Präparate, die auf die Verbesserung der Haut ausgelegt sind.

3. Pflegeprodukte

Durch Pflege kannst du Akne loswerden

Akne kann man von innen heraus und von außen bekämpfen. Deshalb solltest du zu einem Dermatologen gehen, der dir sagen kann, welche Hautpflegeprodukte du anwenden kannst.

Es gibt allerdings auch natürliche Heilmittel, die das Erscheinungsbild von Akne mildern. In schweren Fällen kann es notwendig sein, ein Antibiotikum anzuwenden.

Auch interessant:

3 kosmetische Behandlungen mit Natron gegen Pickel

4. Treibe Sport

Du solltest auf jeden Fall an mindestens 30 Minuten Bewegung jeden Tag denken. Schwitzen hilft der Haut, sich von Unreinheiten und überschüssigem Fett zu befreien.

Außerdem verbessert Sport die Durchblutung und erhöht die Sauerstoffversorgung der Haut.

5. Schlafe genug

Durch Schlaf kannst du Akne loswerden

Wenn du nicht mindestens 6 Stunden pro Nacht schläfst, verschlimmert sich die Akne. Das liegt an der Veränderung der Zytokine im Blut. Sie sind ein Teil des Immunsystems und für das Bekämpfen von Entzündungen zuständig.

Zusätzlich führt ein Schlafmangel zu Stress, der wiederum die Produktion von Schweiß und Talg begünstigt.

Lies hier weiter:

Zu wenig Schlaf: Das passiert mit deinem Körper

6. Wende Hautpeelings an

Du solltest deine Haut mindestens einmal in der Woche gründlich reinigen und abgestorbene Hautschüppchen entfernen. Auf diese Weise erscheint die Haut jünger und die Durchblutung funktioniert besser. Anschließend ist deine Haut weicher und strahlender.

Hautpeelings kannst du mit ein paar Zutaten ganz einfach selbst machen, dann brauchst du keine teuren Produkte zu kaufen. Das schont den Geldbeutel und die Umwelt, weil herkömmliche Peelings oft Mikroplastik enthalten.

Wir empfehlen dir auch diesen Beitrag:

4 Peelings für trockene Haut

7. Verwende Sonnenschutz

Durch Sonnenschutz kannst du Akne loswerden

Grundsätzlich sollte man natürlich immer Sonnenschutz verwenden. Doch gerade Menschen, die unter Akne leiden, müssen ihre Haut dauerhaft schützen. Wir empfehlen deshalb, täglich einen Sonnenschutz mit Faktor 15 aufzutragen.

Verwende am besten ein Gel, denn das fettet nicht so stark. Vermeide es außerdem, dich für lange Zeit in der Sonne aufzuhalten. Sonnenbrand verschlimmert Akne nämlich noch zusätzlich.

8. Finger weg von Alkohol und Zigaretten

Alkohol führt zu einer verminderten Vitaminaufnahme im Körper. Dadurch wird die Haut trocken, schuppig und altert vorzeitig.

Die Folgen von Tabak kann man an der Haut durch einen leichten Gelbstich sehen. Außerdem verändert Nikotin die Kollagen-Produktion und macht die Haut unelastisch. Deshalb erscheint die Haut stumpf und trocken.

Noch ein paar Tipps

  • Wasche die betroffenen Hautstellen zweimal am Tag mit pH-neutraler Seife.
  • Verwende warmes Wasser.
  • Drücke nicht an den Pickeln herum. Das verursacht Narben und noch schlimmere Entzündungen.
  • Vermeide Feuchtigkeitscremes.
  • Make-up verschlimmert Akne.

Pflege deine Haut und befolge unsere Tipps, wenn du deine Akne loswerden willst. In schweren Fällen solltest du einen Dermatologen aufsuchen, um eine angemessene Behandlung abzusprechen.

Auch interessant