Fettige Haut im Winter: Was hilft dagegen?

21 Januar, 2020
Kälte und Wind haben erhebliche Einflüsse auf unsere Haut, vor allem in Bezug auf die Trockenheit. Warum ist es wichtig, fettige Haut im Winter besonderes zu pflegen? In diesem Artikel wollen wir etwas Klarheit schaffen.

Manche sind der Meinung, dass fettige Haut im Winter nicht viel Pflege benötigt, da diese Jahreszeit nur trockene Haut angreift. Das ist so nicht ganz richtig. Die regelmäßige Pflege fettiger Haut im Winter ist absolut unverzichtbar, um ihre Vitalität und Frische zu erhalten.

Natürlich verhält sich fettige Haut bei Kälte nicht so wie trockene oder empfindliche Haut. Das bedeutet jedoch nicht, dass du keine Pflege im Winter brauchst, um sie feucht zu halten und zu verhindern, dass sie stumpf und leblos aussieht.

Es ist wichtig zu wissen, dass es zu einem „Rebound“-Effekt kommen kann, wenn es im Winter an Pflege mangelt. Das bedeutet, dass die Haut angesichts einer trockenen Luft mit der vermehrten Produktion von Fetten und allen damit verbundenen Problemen reagieren kann.

Der Winter und die Haut

fettige Haut im Winter

Die Kälte hat Folgen für alle Hauttypen, da sie im Allgemeinen einen austrocknenden Effekt hat. Allerdings kann fettige Haut in Jahreszeiten mit niedrigen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit am stärksten betroffen sein.

So kann sie deutlich blasser werden als andere Hauttypen. Aber das ist nicht das größte Problem. Der Punkt ist, dass die Haut im Winter Wasser und Nährstoffe verliert. Durch die Kälte ziehen sich die Kapillaren zusammen, was wiederum zu einer Abnahme von Sauerstoff, Feuchtigkeit und Nährstoffen führt. Unter diesen Bedingungen nimmt das Volumen der abgestorbenen Zellen zu.

Bei vielen abgestorbenen Hautzellen ist es leichter, dass die Poren verstopft werden. Dann kann der sogenannte „Rebound-Effekt“ auftreten, der zu einer Zunahme von Mitessern und Pickeln im Gesicht führt. Aus all diesen Gründen ist es unerlässlich, deine fettige Haut im Winter ganz besonders gut zu pflegen.

Das könnte dich auch interessieren: 7 Make-up-Tipps für fettige Haut

Fettige Haut im Winter regelmäßig pflegen

Die regelmäßige Pflege fettiger Haut im Winter erfordert verschiedene Maßnahmen. Zunächst musst du darauf achten, die Haut mit Sauerstoff zu versorgen, ihr Feuchtigkeit zu spenden und sie zu schützen. Wir empfehlen dir nun die folgenden Schritte, die unternommen werden sollten, um eine gesunde Haut zu erhalten und den Rebound-Effekt unter allen Umständen zu vermeiden.

  • Die richtige Reinigung der Haut ist grundlegend. Im Idealfall solltest du dein Gesicht zweimal täglich waschen. Wir empfehlen ein spezielles Reiningungsmittel, ein antibakterielles Mittel natürlichen Ursprungs. Du kannst deiner Haut noch etwas Gutes tun, wenn du Minze oder Teebaum-Extrakt hinzufügst. Dieses entfernt Verunreinigungen und hilft, die Poren zu verschließen.
  • Eine doppelte Reinigung ist zu empfehlen. Für ein besseres Ergebnis ist es am besten, nach dem Waschen des Gesichts eine fettfreie Lotion aufzutragen. Ausgezeichnet wirken Hamamelis (Zaubernuss), Rosmarin, Efeu oder Aloe vera.
  • Die Feuchtigkeitsversorgung ist unerlässlich. Sobald das Gesicht sauber ist, ist es wichtig, eine Feuchtigkeitscreme für fettige Haut aufzutragen. In der Regel handelt es sich um Produkte mit kosmetischen Säuren, wie z. B. Hyaluronsäure. Solche Produkte stellen die natürliche Feuchtigkeit der Haut wieder her.
  • Man sollte ausreichend Wasser trinken und sich vor übermäßiger Sonneneinstrahlung schützen. Es wird empfohlen, tagsüber reichlich Wasser zu sich zu nehmen und täglich einen geeigneten Sonnenschutz aufzutragen.
  • Peelings. Es ist sinnvoll, zweimal wöchentlich die Haut mit einem Peeling zum Entfernen der abgestorbenen Zellen zu behandeln. Es empfiehlt sich, die Verwendung von stark scheuernden Peelings zu vermeiden.

Diesen Artikel empfehlen wir dir sehr: 4 natürliche Peelings für das Gesicht

BONUS Tipps zur Pflege fettiger Haut

fettige Haut im Winter

Das Auftragen von Masken kann eine gute Ergänzung sein, um fettige Haut sauber und strahlend zu halten. Darüber hinaus können wir ein Peeling und geeignete Produkte verwenden.

Zusätzlich zu den oben genannten Schritten können wir für fettige Haut im Winter zusätzliche Pflegemittel in Betracht ziehen, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Diese Pflegemittel kannst du ebenfalls bedenkenlos benutzen:

  • Die Anwendung von Masken. Masken sind sehr hilfreich, um das Erscheinungsbild der Haut zu verfeinern, besonders wenn sie sehr stumpf aussieht. Sehr zu empfehlen sind die Masken, die grünen Tee, blaue Agave und Ringelblume enthalten. Am besten trägst du sie zweimal pro Woche auf.
  • Peeling mit Salicylsäure. Sieht die Haut trotz der Pflege sehr glänzend oder fettig aus, ist ein tiefes Peeling mit Salicylsäure eine gute Wahl. Es hilft bei der Beseitigung von Mitessern und Pickeln und reduziert den Glanz auf der Haut.
  • Die richtigen Produkte. In der Regel sind feuchtigkeitsspendende Gele oder Creme-Gele am besten geeignet. Du solltest darauf achten, dass sie den Talg regulieren, nicht komedogen und ölfrei sind. Die Empfehlung der zu verwendenden Produkte sollte durch den Dermatologen und nicht durch die Werbung erfolgen.

Kurz gesagt: Die Pflege der fettigen Haut im Winter ist genauso wichtig wie die Pflege anderer Hauttypen. Es reicht dabei völlig aus, einige grundlegende Pflegemaßnahmen zu intensivieren, um in dieser Zeit dermatologische Probleme zu vermeiden.

  • Baumann, L., Amini, S., & Weiss, E. (2005). Nueva clasificación de los tipos de piel y sus implicaciones en Dermatología Cosmética. Dermatología Venezolana, 43(4).
  • Top 5 fixes for itchy winter skin. A humidifier, moisturizer, and lukewarm water can help. (2014). Harvard Health Letter / from Harvard Medical School39(4), 4.
  • How to prevent and treat dry skin. Be proactive this winter by moisturizing often and avoiding hot water. (2015). Harvard Health Letter / from Harvard Medical School40(3), 7.
  • Endly DC, Miller RA. Oily Skin: A review of Treatment Options. J Clin Aesthet Dermatol. 2017;10(8):49–55.
  • Sakuma, T. H., & Maibach, H. I. (2012, August). Oily skin: An overview. Skin Pharmacology and Physiology. https://doi.org/10.1159/000338978
  • Sethi A, Kaur T, Malhotra SK, Gambhir ML. Moisturizers: The Slippery Road. Indian J Dermatol. 2016;61(3):279–287. doi:10.4103/0019-5154.182427