Haare färben mit natürlichen Extrakten

· 1 November, 2014
In diesem Beitrag stellen wir dir die besten natürlichen Haarfärbemittel vor. Diese sind frei von Schadstoffen und pflegen und schützen nicht nur die Haare, sondern auch die Umwelt.

Haarfärbemittel bringen unsere Haare zum Leuchten, verleihen ihnen mehr Pfiff, decken graue Haare ab, etc. Oft sind die verwendeten Produkte jedoch aggressiv und können die Haarstruktur schädigen. Wenn du deine Haare färben willst, solltest du daher lieber auf natürliche Extrakte zurückgreifen.

Es gibt auch natürliche Extrakte zum Färben der Haare? Wir sprechen in diesem Fall nicht von Färbemitteln aus dem Kräuterladen, sondern von selbstgemachten Pflanzenextrakten. Diese nähren Ihre Haare und kräftigen die Struktur. In diesem Artikel zeigen wir dir welche Extrakte du verwenden kannst, wenn du deine Haare färben möchtest, wie man diese zubereitet.

Diese Produkte sind vollkommen natürlich, die Ergebnisse können jedoch nicht mit denen chemischer Produkte verglichen werden. Sie halten nicht ganz so lange wie die künstlichen Farben und können keine radikalen Farbveränderungen bewirken. Haarfärbungen aus pflanzlichen Extrakten verleihen den Haaren einen schönen und natürlichen Glanz. Außerdem können sie regelmäßig benutzt werden, ohne die Haare zu schädigen. Auch in der Schwangerschaft kannst du diese Färbemittel ohne Bedenken verwenden. 

Haare rötlich färben

Dieses Haarfärbemittel ist das wohl bekannteste unter den natürlichen Produkten: Henna. Henna färbt bis in die Wurzeln, sorgt für Glanz und Gesundheit  und hält bis zu drei Monate.

Zum Haare färben einfach Hennapulver mit Zitronensaft und einer Haarkur mischen, damit die Haare nicht zu sehr austrocknen.

Vergiss nicht, Plastikhandschuhe zu benutzen, damit deine Hände beim Auftragen der Hennapaste nicht mitgefärbt werden.

Haare färben mit Henna

Auch interessant: Die Vorteile von Glycerin für dein Haar

Haare blond färben

Die Kamille ist dafür bekannt, dass sie unsere Haare aufhellt. Deswegen ist sie auch in vielen Shampoos enthalten. Du kannst einen Kamillenaufguss machen und etwas Ringelblume und Safran dazugeben. Dann den Aufguss eine halbe Stunde einwirken lassen und anschließend ausspülen.

Haare kastanienbraun färben

Walnussblätter verleihen dem Haar einen kastanienbraunen Farbton, sorgen für einen schönen Glanz und stärken das Haar. Dazu einige Blätter in Wasser kochen und den lauwarmen Aufguss 15 Minuten lang einwirken lassen. Früher wurde diese Haarfarbe hergestellt, indem die Walnussblätter in Bier gekocht wurden, da dieses ebenfalls gut für die Haare ist. Bier trägt zu einer gesunden Haarstruktur bei und sorgt für Glanz, der Alkohol verschwindet beim Kochen.

Eine weitere Möglichkeit ist  Salbei und Rosmarin in genügend Wasser sechs Stunden lang zu kochen. Salbei kann erste graue Haaren kaschieren. Rosmarin wirkt ausgezeichnet gegen Haarausfall. Sobald der Aufguss kalt ist, einen Esslöffel Apfelessig hinzugeben und die Mischung eine halbe Stunde auf dem Haar einwirken lassen. Danach ausspülen.

Haare schwarz färben

In diesem Fall eine Tasse schwarzen Tee zubereiten. Dieser kann bei gefärbten Strähnchen helfen, den natürlichen Haarton wieder zu erlangen.  Einen konzentrierten Aufguss herstellen und eine halbe Stunde ziehen lassen. Danach zwanzig Minuten einwirken lassen.

Haare 8

Mehr erfahren: Kräftige deine Haare mit diesen Hausmitteln

 Einige abschließende Tipps

  • Wir empfehlen, weder Behälter aus Aluminium noch andere Aluminiumutensilien zu verwenden, um Pflanzenhaarfarbe herzustellen.
  • Die Haare während des Färbevorgangs mit Folie abdecken, um die besten Ergebnisse zu erzielen.
  • Den Färbevorgang täglich mehrere Tage hintereinander wiederholen, bis das gewünschte Ergebnis erzielt wird.
  • Der einzige Nachteil, den die natürlichen Farben gegenüber chemischen Färbemitteln haben ist, dass die Haare nicht ganz so glänzen. Dieses Problem kann jedoch einfach gelöst werden. Rregelmäßig eine Haarkur machen und eine Spülung verwenden, die zu gleichen Teilen aus Apfelessig und Wasser besteht. Je trockener die Haare, umso mehr Essig wird verwendet. Die Mischung einwirken lassen und anschließend mit kaltem oder lauwarmem Wasser ausspülen.
  • Es ist immer ratsam, natürliche Shampoos biologischen Ursprungs zu verwenden, da diese die Haare sanfter pflegen und die Haarfärbung dadurch länger bestehen bleibt. Sie sind zwar meist etwas teurer und schäumen nicht so stark, aber die Haare bleiben gesünder und auch länger sauber.