Einkaufsliste für die Quarantäne in Zeiten des Coronavirus

21 Mai, 2020
Aufgrund der Bewegungseinschränkungen muss man sich in Zeiten des Coronavirus die Einkaufsliste gut überlegen, damit es zu Hause an nichts fehlt. Wir haben ein paar Tipps für dich.

Während der Corona-Quarantäne sind gesunde Ernährungsgewohnheiten besonders wichtig. Wenn du einen gut geplanten Einkauf tätigst, kannst du Geld und Zeit sparen und ausgezeichnete Speisen auftischen, die alle wichtigen Nährstoffe enthalten. Du solltest dir also ganz genau überlegen, was du auf deine Einkaufsliste schreibst, um auch während der Quarantäne oder den Bewegungseinschränkungen gesund und vielseitig zu essen. 

Dabei darfst du nicht vergessen, dass du in dieser Zeit vermutlich weniger Kalorien verbrauchst. Du solltest deshalb kalorienarme Gerichte einplanen, um nicht zuzunehmen. Anschließend schauen wir uns genauer an, welche Lebensmittel auf der Einkaufsliste stehen sollten.

Einkaufsliste für die Quarantäne

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erinnert uns daran, dass wir während der Corona-Krise Abstand zu anderen Menschen halten sollten, um die Infektionsgefahr zu reduzieren. Eine der Vorsorgemaßnahmen, die verschiedene Länder umgesetzt haben, ist deshalb die Quarantäne der gesamten Bevölkerung.

Doch was sollte alles auf der Einkaufsliste stehen? Was dürfen wir auf keinen Fall vergessen? Wir haben anschließend ein paar Tipps für dich:

1. Konserven

Dosen und andere Konserven haben den großen Vorteil, dass sie sehr lange haltbar sind. Wenn du Fischkonserven einkaufst hast du damit eine hochwertige Proteinquelle, mit der du verschiedene Gerichte zubereiten kannst.

Experten der Zeitschrift Nutrición Hospitalaria weisen darauf hin, dass Proteine sehr wichtig sind, um den Muskelabbau zu verhindern. Du solltest deshalb darauf achten, ausreichend proteinhaltige Lebensmittel einzunehmen.

Auch Obst und Gemüse gibt es als Konserven zu kaufen. Vergiss dabei nicht, dass auch die Flüssigkeit, in der diese Lebensmittel konserviert sind, konsumiert werden kann. Du kannst so alle Vitamine und Mineralstoffe nutzen!

Konserven auf der Einkaufsliste
Konserven haben den großen Vorteil, dass sie sehr lange halten.

Tiefgekühltes Gemüse auf der Einkaufsliste

Obst und Gemüse sind bei Zimmertemperatur nicht lange haltbar, doch es gibt viele tiefgekühlte Alternativen, die du einfach zubereiten kannst, um in den Genuss aller Nährstoffe zu kommen.

Tiefgekühltes Gemüse bewahrt alle positiven Eigenschaften und Nährstoffe. Nur die organoleptischen Charakteristika verändern sich leicht. 

Vitamine und Antioxidantien sind während der Quarantäne besonders wichtig. Du solltest deshalb ausreichend Vorrat im Gefrierschrank haben. Vergiss nicht, Kreuzblütlergemüse und rote Früchte zu kaufen.

Noch ein interessanter Artikel: Ist die Übertragung von Coronaviren durch Lebensmittel möglich?

Vollkorngetreide

Speisen mit Vollkorngetreide halten dich lange satt und verbessern außerdem den Darmtransit, denn sie enthalten wichtige Ballaststoffe und sollten deshalb regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. 

Auch die wissenschaftliche Literatur weist auf die Wichtigkeit von Vollkorngetreide in der Ernährung hin. Reis, Quinoa und Volkornpasta sollten deshalb in der Speisekammer nicht fehlen. Auch Hülsenfrüchte sind sehr zu empfehlen, denn sie liefern ebenfalls Ballaststoffe und sind außerdem reich an Proteinen.

Auch Joghurt sollte auf der Einkaufsliste stehen

Probiotika sind grundlegend, um den richtigen Darmtransit zu fördern. Außerdem haben verschiedene Studien nachgewiesen, dass eine gesunde Mikrobiota vor Krankheitserregern schützt. Die Darmbakterien sind nämlich Teil unseres Abwehrsystems.

Milchprodukte liefern außerdem Calcium, das bekanntlich für die Knochengesundheit und die Übertragung der Nervenimpulse sehr wichtig ist.

Ein weiterer Vorteil dieser Produkte ist, dass sie im Kühlschrank lange halten. Du kannst dir deshalb einen Vorrat anlegen und jeden Tag 1 bis 2 Becher Joghurt essen. 

Joghurt auf der Einkaufsliste
Joghurt enthält wichtige Probiotika und stärkt deshalb unsere Abwehrkräfte. Außerdem fördert dieses Milchprodukt eine gesunde Verdauung und stärkt die Knochen.

Ausreichend Flüssigkeit während der Quarantäne

Du darfst nicht vergessen, ausreichend zu trinken, während du zu Hause bist. Wasser ist besonders wichtig, denn ein Flüssigkeitsmangel könnte verschiedene sehr negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Unter anderem unterstützt Wasser die Temperaturregulation und ist für grundlegende physiologische Reaktionen im Körper nötig.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Fruchtwasser zubereiten: 5 einfache Rezepte

Ernährung während der Quarantäne

Während der Zeit, die wir aufgrund des Coronavirus zu Hause verbringen müssen, ist es wichtig, ausreichend Vorräte zu haben, um einerseits den Organismus mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen und andererseits, um das Haus so selten wie möglich verlassen zu müssen. 

Du kannst zusätzlich verschiedene Strategien verwenden, um eine ausgeglichene Menge an Kalorien aufzunehmen. Eine davon ist das Intervallfasten. Damit kannst du einen ausgeglichenen Energiehaushalt erreichen, auch wenn du jetzt weniger Kalorien verbrauchst.

Vergiss nicht, diese allgemeinen Tipps während der Corona-Krise einzuhalten: Um die Ansteckungsgefahr für dich selbst und für andere zu reduzieren, solltest du das Haus nur dann verlassen, wenn dies wirklich notwendig ist. Auch die Hygiene ist eine grundlegende Vorsorgemaßnahme. Wasche dir die Hände häufig mit Wasser und Seife mindestens 20 Sekunden lang. Vergiss die Hygienemaßnahmen beim Umgang und der Verarbeitung der Lebensmittel nicht!

  • Ortiz Leyba C., Gomez Tello V., Serón Arbeloa C., Requeriments of macronutrients and micronutrients. Nutr Hosp, 2005. 2: 13-17.
  • Jain AK., Mehra NK., Swarnakar NK., Role of antioxidants for the treatment of cardiovascular diseases: challenges and opportunities. Curr Pharm Des, 2015. 21 (30): 4441-55.
  • Shen L., Huang C., Lu X., Jiang Z., Zhu C., Lower  dietary fibre intake, but not total water consumption, is associated with constipation: a population based analysis. J Hum Nutr Diet, 2019. 32 (4): 422-431.
  • Alarcón P., González M., Castro E., The role of gut microbiota in the regulation of the immune response. Rev Med Chil, 2016. 144 (7): 910-6.