Die Serotonindiät: worum geht es da?

· 19 Juli, 2018
Bei der Serotonindiät kommt es darauf an, vorzugsweise solche Lebensmittel zu verzehren, die den Serotoninspiegel heben.

Die Serotonindiät klingt höchst wissenschaftlich und hat auch mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zu tun. Es geht darum, den körpereigenen Serotoninspiegel durch den Verzehr der richtigen Lebensmittel zu steigern. Dies hat mehrere Konsequenzen, die wir dir heute auch erklären möchten.

Serotonindiät: iss dich glücklich!

Serotonin ist ein Botenstoff, der im Körper selbst hergestellt wird. Was du essen kannst, sind Serotonin-Bausteine, die deinem Körper helfen, Serotonin herzustellen oder Lebensmittel, die Serotonin enthalten.

Mit der Serotonindiät werden mehrere Ziele verfolgt, die alle daraus resultieren, dass der körpereigene Serotoninspiegel ansteigt. Das geht einerseits durch das Essen von „Serotoninbausteinen“ und andererseits durch den Verzehr von Lebensmitteln, die reich an Serotonin sind.

SerotonindiätAufgaben von Serotonin

Serotonin hat auch den Beinamen „Glückshormon“, weil es auch für unsere gute Stimmung zuständig ist. Haben wir also genug Serotonin im Blut, so ist auch unsere Stimmung gelassener, entspannter und besser. Viele Depressionen sind im Grunde nichts anderes als ein Serotoninmangel, der oft auch durch Fehlernährung ausgelöst wird. Abgesehen von der psychischen Verfassung ist Serotonin auch noch verantwortlich für

  • Herz-Kreislauf-System (Kontraktion und Entspannung der Blutgefäße)
  • Blutgerinnung
  • Verdauung (Regulierung der Kontraktionen der Darmmuskulatur…)
  • Regulierung des Augeninnendruckes
  • Nervensystem (Schmerzverarbeitung, Temperaturregulation,…)
  • Schlaf-Wach-Rhythmus
  • Regulierung des Appetits

Medikamente, die den Serotoninspiegel im Blut beeinflussen, werden unter anderem gegen Depression, Schlafstörungen, als Appetitzügler, Migränemittel, Blutdrucksenker und gegen Magen-Darm-Störungen eingesetzt. Die Quintessenz dessen: sorgst du mit deiner Ernährung dafür, dass dein Serotoninspiegel stimmt, beugst du vielen Krankheiten vor.

Walnüsse sind gesund und können deine Zähne natürlich bleichen.Welche Lebensmittel enthalten viel Serotonin?

Bei der Serotonindiät geht es ja darum, den Serotoninspiegel steigen zu lassen – und auch so zu halten, um diversen genannten Krankheiten vorzubeugen. Dies kann durch den Verzehr von serotoninhaltigen Lebensmitteln geschehen. Integriere daher möglichst oft und viel folgende Lebensmittel in deine Ernährung:

Etwa 75% des in den Lebensmitteln enthaltenen Serotonins geht auch in den Blutkreislauf über und ist verfügbar. Keine Angst vor Überdosierung durch die Serotonindiät: ein Überschuss wird durch den Urin ganz einfach wieder ausgeschieden.

Eiweiß in der SerotonindiätWoraus bildet der Körper Serotonin?

Die zweite Methode, wie du während der Serotonindiät deinen Serotoninspiegel steigen lassen kannst, ist, deinem Körper mit der Ernährung sogenannte „Serotonin-Bausteine“ zur Verfügung zu stellen. Also Lebensmittel, aus denen der Körper selbst den Botenstoff herstellen kann. Diese Lebensmittel sind unter anderen:

  • Soja
  • Kuhmilch
  • Cashewkerne
  • Haferflocken
  • Reis
  • Ei
  • Erbsen
  • Fleisch
  • Lachs
  • Mais

Kombinierst du nun bei der Serotonindiät diese Lebensmittel mit den zuvor genannten, so könnte es kaum perfekter sein. So stellst du dem Körper nicht nur Serotonin direkt zur Verfügung, sondern auch dessen Vorstufe. Lasse dich von unseren Rezeptideen inspirieren!

Müsli in SerotonindiätFrühstück

Bei der Serotonindiät geht es nicht darum, Gewicht zu verlieren. Da Serotonin den Appetit reguliert, wirst du sowieso weniger essen als üblich. Und weil Serotonin die Stimmung hebt, bleibt sogenannter „Frustfraß“ aus. Wir schlagen dir für dein Frühstück ein Müsli vor aus

  • 80g Haferflocken
  • 1 Banane oder 3-4 Pflaumen
  • 250ml Sojamilch (ungesüßt)
  • 1 Esslöffel gehackte Walnusskerne

Du kannst mit den Zutaten experimentieren. Wie wäre es mit einer leckeren Schoko-Sojamilch zum Bananenmüsli? Den (entölten Back-) Kakao einfach mit etwas heißem Wasser glatt rühren und mit Sojamilch aufgießen.

Warum du unbedingt Trockenfrüchte essen solltest: Cashewnüsse für ein leistungsstarkes GehirnMittagessen

Die Asiaten wissen, wie es geht, denn in ihren Gerichten kommen oft Cashewkerne vor! Wie wäre es mit einer Reispfanne aus

  • Reis
  • Tomaten
  • Lachs und
  • Cashewkernen?

Wenn du die Cashewkerne ohne Öl vor den Verzehr in der Pfanne röstest, schmecken sie noch besser! Koche die Tomaten mit dem Reis mit oder füge dem Kochwasser Tomatenmark hinzu, um den Reis aromatischer zu machen.

Abendessen

Was spricht gegen einen deftigen Erbseneintopf mit Fleischstücken, magerer Wurst oder Schinkenwürfeln? Oder hast du schonmal Maisnudeln probiert? Wie wäre es mit einem exotischen Curry mit Reis, Kochbananen und Cashews? Ganz schnell geht Rührei mit Tomaten und Dosenmais. Kombiniere die Zutaten nach Herzenslust und lasse deiner Phantasie Flügel wachsen!

Bei der Serotonindiät geht es nicht um das strikte Einhalten von Rezepten oder stumpfe Kalorienzählen. Es geht um eine gesunde, ausgewogene Ernährung, die den Serotoninspiegel hebt und damit Depression und anderen Krankheiten vorbeugt. Wann fängst du an?