Die beste Ernährung für Diabetiker

· 28 Mai, 2018
Was sollte ein Diabetiker essen und was nicht? Was wird in dieser Situation empfohlen? Da bei diesem Thema oft Fragen aufkommen, haben wir in diesem Artikel alle wichtigen Informationen für dich zusammengefasst.

Die richtige Ernährung für Diabetiker ist grundlegend, um den Blutzuckerspiegel unter Kontrolle zu halten. Auch andere Gewohnheiten müssen umgestellt werden, doch ganz besonders wichtig ist eine entsprechende Diät, um Komplikationen zu vermeiden.

In diesem Artikel stellen wir dir die beste Ernährung für Diabetiker vor.

Sich gesund zu ernähren bedeutet Lebensmittel, die wichtige Nährstoffe enthalten, in moderaten Portionen zu sich zu nehmen. Dabei sollte man sich an feste Essenszeiten halten.

Die Ernährung nicht zu kalorienreich sein, jedoch trotzdem die Nährstoffbedürfnisse des Körpers decken. Sie kann jedoch je nach Gewicht, Alter usw. variieren.

Was sollte ein Diabetiker essen und was nicht? Was wird in dieser Situation empfohlen? Da bei diesem Thema oft Fragen aufkommen, haben wir in diesem Artikel alle wichtigen Informationen für dich zusammengefasst.

Wieso ist die richtige Ernährung für Diabetiker so wichtig?

Was ist wichtig bei der Ernährung für Diabetiker

Wer Diabetes oder eine Vorstufe davon hat muss eine besondere Ernährung einhalten, um seinen hohen Blutzuckerspiegel und damit verbundene Probleme in den Griff zu bekommen.

Diese Ernährung basiert auf einer Kombination aus verschiedenen gesunden Lebensmitteln, welche viele Aspekte deiner Gesundheit beeinflussen.

Durch diese Ernährungsumstellung soll Folgendes erreicht werden:

  • den hohen Blutzuckerspiegel unter Kontrolle halten,
  • das Körpergewicht ins Gleichgewicht bringen,
  • kardiovaskuläre Komplikationen vermeiden,
  • Cholesterin und Triglyceride reduzieren,
  • gute Nierenfunktion erhalten und
  • das Nervensystem anregen.

Welche Vorteile bringt die besondere Ernährung mit sich?

Menschen, die an chronischen Krankheiten leiden, haben oft mit daraus resultierenden Problemen zu kämpfen. Wenn sie nicht entsprechende Maßnahmen treffen, können diese sich auch auf den ganzen Körper auswirken.

Wenn Betroffene jedoch ihre Ernährung umstellen, können sie meist auch ihre Lebensqualität verbessern, auch wenn die Krankheit selbst nicht geheilt werden kann.

Eine ausgewogene Ernährung fördert einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel, optimiert die Nutzung und Herstellung von Insulin und reguliert die Durchblutung.

Die Vorteile sind unter anderem:

  • stabiler Blutdruck
  • Vorbeugung von Problemen mit den Augen
  • weniger Müdigkeit
  • physisches und mentales Wohlbefinden
  • ein gesundes Körpergewicht

Welche Lebensmittel gehören zu der besten Ernährung für Diabetiker?

Was sollte in der Ernährung für Diabetiker enthalten sein

Die beste Ernährung für Diabetiker basiert auf drei zeitlich geregelten Mahlzeiten am Tag. Dadurch kann der Körper das Beste aus dem ihm zur Verfügung stehenden Insulin machen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Insulin künstlich oder natürlich ist.

Ärzte empfehlen meist, einen Nährstoffexperten aufzusuchen, da jeder Fall unterschiedlich ist. Es gibt jedoch einige Lebensmittel die so gut wie immer empfehlenswert sind.

Gesunde Kohlenhydrate

  • Obst und Gemüse
  • Vollkorn
  • Hülsenfrüchte (Bohnen, Linsen oder Erbsen)
  • fettarme Milchprodukte

Ballaststoffe

  • Vollkornmehl
  • Nüsse
  • Grünes Gemüse und Obst
  • Haferflocken

Gesunde Fettsäuren

  • Fettfisch
  • Samen und Nüsse
  • Avocado
  • Oliven- oder Rapsöl

Protein

  • Hülsenfrüchte
  • Eier
  • weißes Fleisch (Hühnchen oder Truthahn)
  • fettarme Milchprodukte
  • Meeresfrüchte und Krustentiere

Welche Lebensmittel sollten Diabetiker vermeiden?

Was sollte nicht in der Ernährung für Diabetiker enthalten sein

Diabetes steigert das Risiko von Herzerkrankungen, Schlaganfällen und anderen chronischen Krankheiten, die schwerwiegende Folgen haben können.

Zusätzlich zu einer gesunden Ernährung ist es wichtig, bestimmte schädigende Lebensmittel zu meiden.

Gesättigte Fette

  • Rindfleisch
  • gepökeltes Fleisch
  • Speck
  • frittierte Lebensmittel
  • raffiniertes Pflanzenöl

Schau dir auch diesen Artikel an:

Was sind gesättigte Fette?

Transfette

  • verarbeitete Produkte
  • Gebäck
  • Margarine

Cholesterin

  • übermäßig viele Milchprodukte
  • Eigelb
  • Fast Food
  • Süßspeisen

Natrium

  • Speisesalz
  • Dosen- oder Fertiggerichte

Man sollte weniger als 2,3 g Salz am Tag zu sich nehmen. Bei Bluthochdruck sogar weniger als 1,5 g täglich.

Zucker

  • Zuckerzusätze
  • Süßigkeiten und Süßspeisen
  • Gebäck
  • gezuckerte Cerealien

Ernährungstipps für Diabetiker

Tipps zur Ernährung für Diabetiker

Noch ein paar allgemeine Tipps zur Ernährung für Diabetiker:

  • Iss lieber fünf oder sechs kleinere Mahlzeiten als drei große.
  • Such dir eine bestimmte Zeit für jede Mahlzeit aus.
  • Such dir ebenfalls eine bestimmte Zeit aus, um deine Medikamente einzunehmen.
  • Treibe regelmäßig Sport.
  • Nimm nicht zu viele Kohlenhydrate zu dir.
  • Verzichte auf Alkohol.

Sich an eine gesunde Ernährung zu halten ist oft schwierig für Menschen, die gerade erst erfahren haben, dass sie an Diabetes leiden. Es ist jedoch die beste Lösung, mit der Krankheit leben zu können.