Die 7 besten Heilmittel gegen Narben

Wenn du Narben abschwächen möchtest, musst du diese Hausmittel regelmäßig anwenden, denn die Resultate sind bei Naturheilmitteln nicht unmittelbar zu sehen.

Sehr oft bleiben nach einer Verletzung oder nach einer Operation unschöne Narben auf der Haut zurück.

Dabei wird das kollagene Netzwerk der Haut zerstört und es bleibt ein faserreiches Ersatzgewebe zurück. An manchen stellen kann dies störend wirken, doch es ist sehr schwer, Narben abzuschwächen, damit sie nicht so gut sichtbar sind.

Im Handel gibt es dafür verschiedenste Produkte, doch auch die Natur stellt unterschiedliche Heilmittel zur Verfügung, mit denen gute Resultate erzielt werden können und die gleichzeitig sehr preiswert sind.

Anschließend findest du 7 natürliche Hausmittel, mit denen du Narben behandeln kannst, um das Hautbild an diesen Stellen zu verbessern.

1. Kokoswasser

Kokosnuss und Kokosöl Narben

Kokoswasser ist reich an Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien, die die Haut von Grund auf nähren und den Heilungs- und Wiederherstellungsprozess beschleunigen.

Kokoswasser direkt auf der Haut verbessert die Kollagen- und Elastinproduktion, bekämpft Schlaffheit und verringert die Narben.

Anwendung

  • Etwas Watte in Kokoswasser eintauchen und direkt auf die Narbe einreiben.
  • Täglich 2 Mal wiederholen.

Mehr zum Thema: 3 wunderbare Pflanzen zur besseren Wundheilung und Vernarbung

2. Kakaobutter

Die essentiellen Fettsäuren und das Vitamin E der Kakaobutter spenden der Haut Feuchtigkeit und unterstützen den Vernarbungsprozess.

Ihre Antioxidantien schützen die Haut vor Umwelteinflüssen und reduzieren die negativen Auswirkungen der freien Radikalen.

Anwendung

  • Eine kleine Menge Kakaobutter auf die Haut auftragen, bis diese zur Gänze absorbiert wird.
  • Täglich 3 Mal auftragen.

3. Kartoffel

Rohe Kartoffeln Narben

Kartoffeln haben entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften, die den Heilungsprozess fördern und die Größe der Narbe reduzieren.

Die darin enthaltenen Vitamine und Mineralien revitalisieren das Gewebe und helfen, es vor Bakterien und Viren zu schützen.

Anwendung

  • Ein Stück rohe Kartoffel reiben und die Paste auf die Narbe auftragen.
  • 30 Minuten einwirken lassen und dann abspülen.
  • Jede Nacht vor dem Schlafengehen anwenden.

4. Vitamin E

Vitamin E hat sehr starke antioxidative Eigenschaften für die Haut. Damit wird die Zellaktivität stimuliert, sodass der Heilungsprozess beschleunigt wird.

Vitamin E ist besonders für trockene und geschädigte Haut geeignet, da es ihr Feuchtigkeit schenkt und gegen Flecken und Narben hilft.

Anwendung

  • Eine Vitamin E Kapsel mit einer Nadel anstechen und das Öl auf die Haut auftragen.
  • Mit den Fingerspitzen einmassieren bis die Haut das Öl vollkommen aufgenommen hat.
  • Jeden Abend auftragen, am besten vor dem Schlafengehen.

5. Olivenöl

Olivenöl gegen Narben

Extra natives Olivenöl enthält Vitamine und gesunde Fettsäuren, die den Vernarbungsprozess von oberflächlichen Wunden beschleunigen.

Diese Nährstoffe stabilisieren zusammen mit den enthaltenen Antioxidantien den pH-Wert der Haut und verringern die Narben.

Anwendung

  • Etwas Watte in Olivenöl eintauchen und auf die betroffenen Hautpartien auftragen.
  • Warten bis die Haut das Öl vollkommen absorbiert hat. 3 Mal am Tag anwenden.

6. Naturjoghurt

Naturjoghurt enthält Probiotika, Antioxidantien und Vitamine, welche die Haut pflegen und Narben schneller heilen lassen. 

Joghurt ist besonders bei Allergien und Entzündungen zu empfehlen, kann aber auch gegen Flecken und Narben verwendet werden.

Anwendung

  • Eine kleine Menge Naturjoghurt auf die Haut auftragen, 30 Minuten einwirken lassen und danach abspülen.
  • Täglich vor dem Zubettgehen auftragen.

Lies auch: 7 Konsequenzen von Schlafmangel

7. Kichererbsenmehl

Kichererbsenmehl gegen Narben

Kichererbsenmehl ist für die Hautpflege und Schönheit ausgezeichnet, denn es wirkt revitalisierend und peelend.

Damit werden abgestorbene Hautzellen entfernt und die Zellaktivität angeregt, was den Vernarbungsprozess beschleunigt und verbessert.

Die darin enthaltenen Antioxidantien und Vitamine verbessern das Hautbild und reduzieren Narben.

Anwendung

  • Das Kichererbsenmehl mit etwas Joghurt oder Honig vermischen. Die Paste auf die betroffene Hautstelle auftragen.
  • 30 Minuten einwirken lassen und danach abspülen.
  • Täglich 2 Mal am Tag anwenden.

Hast du Lust, diese Behandlungen auszuprobieren? Wende diese Hausmittel regelmäßig und kontinuierlich an, um zum gewünschten Ziel zu gelangen. 

Auch interessant