Brombeeren: 10 Gründe, warum du sie essen solltest!

Der Verzehr von Brombeeren bietet vielfältige Vorteile. Dank ihres Gehalts an Antioxidantien und ihrer entzündungshemmenden Eigenschaften eignen sie sich zur Bekämpfung zahlreicher Beschwerden, zur Vorbeugung von Wassereinlagerungen und zur Verbesserung der Gesundheit.
Brombeeren: 10 Gründe, warum du sie essen solltest!

Geschrieben von Carolina Betancourth

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Es gibt viele Gründe, warum jeder Brombeeren essen sollte. Daher wollen wir dir in diesem Artikel 10 ihrer herausragenden gesundheitlichen Vorteile vorstellen. Lies einfach weiter!

Brombeeren sind köstliche, kleine und fleischige Früchte. Man schätzt, dass es weltweit etwa 300 verschiedene Arten gibt. Diese Früchte sind in warmen und gemäßigten Regionen Asiens, Afrikas und Amerikas weit verbreitet.

Wegen ihres Geschmacks und ihrer Vielseitigkeit sind Brombeeren eine beliebte Zutat für Desserts, Kuchen, Smoothies und viele andere Rezepte. Darüber hinaus werden sie auch wegen ihres Nährwerts hoch geschätzt. Zu ihren wichtigsten Vitaminen gehören C und E, die als Antioxidantien wirken. Außerdem enthalten sie ein Flavonoid-Pigment namens Anthocyan, das für ihre entzündungshemmende Wirkung verantwortlich ist.

Die wichtigsten Vorzüge von Brombeeren

Eine Handvoll Brombeeren

1. Brombeeren verbessern die kardiovaskuläre Gesundheit

Dank der Anthocyane, die eine antioxidative und entzündungshemmende Wirkung haben, sind Brombeeren großartige Verbündete für die kardiovaskuläre Gesundheit. Daher ist es nicht verwunderlich, dass der Verzehr von Brombeeren dazu beitragen kann, das Herz und den Rest des Herz-Kreislauf-Systems, einschließlich seiner kleinsten Zellen, zu schützen. Außerdem kann der Verzehr von Brombeeren als Teil einer ausgewogenen Ernährung laut einer aktuellen Studie dazu beitragen, einen hohen Cholesterinspiegel zu senken.

Des Weiteren enthalten sie viel Eisen, das für die Produktion von Hämoglobin im Blut wichtig ist. Dadurch erhöht sich die Fähigkeit, Sauerstoff zu den Körperzellen zu transportieren. Zudem liefern Brombeeren Magnesium, Mangan und vor allem Kalium, die gut für die Kontrolle des Blutdrucks sind.

2. Sie verringern das Schlaganfallrisiko

Brombeeren haben nicht nur positive Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System, sondern können auch das Schlaganfallrisiko senken. Das liegt daran, dass sie ein Antioxidans namens Resveratrol enthalten, das vor allem Schäden am Gefäßsystem verhindern soll.

3. Brombeeren regen die Verdauung an

Durch Ballaststoffe und Nährstoffe wie Vitamin K, Vitamin B6, Niacin und Riboflavin tragen die kleinen Früchte auch zur Verbesserung der Verdauung bei.

Ihre Eigenschaften begünstigen den Abbau von schwer verdaulichen Nahrungsbestandteilen wie Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten. Darüber hinaus enthalten sie eine große Menge an Ballaststoffen, die die Reinigung von Darm und Dickdarm anregen und Verstopfungen vorbeugen.

4. Stärkung des Immunsystems

Diese Beeren haben einen hohen Gehalt an Vitamin C und anderen Antioxidantien, die die körpereigenen Abwehrkräfte stärken und Krankheiten und Infektionen vorbeugen. Der Verzehr von Brombeeren wird u. a. zur Vermeidung von Atemwegserkrankungen wie Grippe, Erkältung oder Asthma empfohlen.

5. Sie beugen vorzeitiger Alterung vor

Vitamin C und E sowie die antioxidative Wirkung der Anthocyane sind wichtig, um oxidative Schäden durch freie Radikale zu verhindern. Und da Brombeeren diese Vitamine liefern, tragen sie in gewissem Maße zur Hautgesundheit und zur Vorbeugung vorzeitiger Alterung bei.

6. Brombeeren könnten Krebs verhindern

Als Früchte mit antioxidativen Eigenschaften ist es nicht verwunderlich, dass Brombeeren zu den zahlreichen Lebensmitteln mit möglicher antikarzinogener Wirkung gehören. Man nimmt an, dass Anthocyane, Resveratrol, die Vitamine A, C und E und andere Bestandteile das Wachstum verschiedener bösartiger Zellarten hemmen.

7. Sie schützen die Sehkraft

Frau mit einer Schale Brombeeren

Obwohl eine gute Sehkraft von vielen Faktoren und Gewohnheiten abhängt, könnte der regelmäßige Verzehr dieser Beeren dazu beitragen, die Gesundheit der Augen zu schützen. Ihr Gehalt an Zeaxanthin, einem Carotinoid, trägt dazu bei, die Gesundheit der Netzhaut zu erhalten und zu verhindern, dass die UV-Strahlen der Sonne sie schädigen.

8. Brombeeren helfen, den pH-Wert des Blutes zu regulieren

Dank ihres Anteils an basischen Mineralien, die helfen, den pH-Wert des Blutes zu regulieren, begünstigen Brombeeren die Remineralisierung des Organismus. Dies kommt insbesondere denjenigen zugute, die an Übersäuerung leiden.

9. Sie verhindern Wassereinlagerungen

Neben ihren entzündungshemmenden Eigenschaften und ihrem Mineraliengehalt wirken Brombeeren zudem auch harntreibendDaher kann ihr Verzehr auf natürliche Weise zur Vermeidung von Wassereinlagerungen beitragen.

10. Brombeeren könnten gut für Arthritis-Patienten sein

Aufgrund ihrer entzündungshemmenden und antioxidativen Wirkung werden Brombeeren als Nahrungsergänzung für Arthritis-Patienten empfohlen, da Experten davon ausgehen, dass sie zur Linderung einiger Symptome beitragen können. Es wird auch vermutet, dass sie Gelenkschäden abmildern könnten.

Idealerweise solltest du Brombeeren in ihrer rohen und frischen Form verzehren. Aber du kannst sie auch in Säften und Smoothies, Salaten, hausgemachten Marmeladen, Gelees und sogar in verschiedenen Gebäckrezepten verwenden und genießen. Du hast die freie Auswahl! Wichtig ist, dass du immer versuchst, eine gute Auswahl an Obst in deinen täglichen Speiseplan aufzunehmen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Mit fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag lebst du länger
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Mit fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag lebst du länger

Einer aktuellen Studie zufolge wird unsere Lebenserwartung größer, wenn wir fünf verschiedene Sorten Obst und Gemüse pro Tag essen.



  • Cuevas-Rodríguez, E. O., Yousef, G. G., García-Saucedo, P. A., López-Medina, J., Paredes-López, O., & Lila, M. A. (2010). Characterization of anthocyanins and proanthocyanidins in wild and domesticated mexican blackberries (Rubus spp.). Journal of Agricultural and Food Chemistry. https://doi.org/10.1021/jf101485r
  • Skrovankova, S., Sumczynski, D., Mlcek, J., Jurikova, T., & Sochor, J. (2015). Bioactive compounds and antioxidant activity in different types of berries. International Journal of Molecular Sciences. https://doi.org/10.3390/ijms161024673
  • Boivin, D., Blanchette, M., Barrette, S., Moghrabi, A., & Béliveau, R. (2007). Inhibition of cancer cell proliferation and suppression of TNF-induced activation of NFκB by edible berry juice. Anticancer Research.
  • Tavares, L., Figueira, I., MacEdo, D., McDougall, G. J., Leitão, M. C., Vieira, H. L. A., … Santos, C. N. (2012). Neuroprotective effect of blackberry (Rubus sp.) polyphenols is potentiated after simulated gastrointestinal digestion. Food Chemistry. https://doi.org/10.1016/j.foodchem.2011.10.025

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.