Apfelessig zur Behandlung von Cellulite

Sehr viele Frauen leiden an Cellulite und suchen Behandlungsmöglichkeiten, um die unschönen Dellen wieder loszuwerden und Figur zu zeigen. Sind erst die ersten Anzeichen zu sehen oder ist die Orangenhaut schon offensichtlich?

Vor Beginn jeder Maßnahme solltest du dir im Klaren sein, dass Cellulite nicht von heute auf morgen loszuwerden ist, auch wenn manche Produkte dies versprechen. Die einzige Möglichkeit dafür wäre eine Operation. Wir empfehlen jedoch mit einer adäquaten Ernährung und den richtigen Übungen das Hautbild zu verbessern.

In diesem Beitrag erfährst du, wie Apfelessig gegen Cellulite wirken kann. Dabei handelt es sich um ein unterstützendes Mittel, wobei du – wie bereits erwähnt – auf keinen Fall auf eine entsprechende Ernährung und ein aktives Leben vergessen solltest, um die gewünschten Resultate zu erzielen.

Wie hilft Apfelessig gegen Cellulite?

cellulite

Apfelessig zeichnet sich dadurch aus, dass er fähig ist, das Fett in den Zellen zu reduzieren. Er reinigt den Organismus und verhindert, dass sich Lipide im Körper ansammeln.

Auch wenn Apfelessig sehr wirksam sein kann, um die Blutfettwerte zu verbessern, wird eine Diät, die nur auf Apfelessig basiert keinesfalls empfohlen, davon solltest du besser die Finger lassen. Apfelessig wird nur als Ernährungszusatz verwendet, immer in Kombination mit einer adäquaten, gesunden und ausgeglichenen Ernährung.

  • Apfelessig ist eine gute Möglichkeit, Übergewicht und Cellulite zu behandeln. Damit können Fettansammlungen abgebaut und Schadstoffe ausgeschieden werden.
  • Apfelessig wirkt außerdem verdauungsfördernd.
  • Der Essig pflegt das Lymphsystem und verbessert folglich den Blutfluss.
  • Er reduziert den Blutdruck und auch das schlechte Cholesterin (LDL).
  • Apfelessig trägt auch dazu bei, den Säure-Basen-Haushalt auszugleichen (wie Natron und Zitrone).

Wie wird Apfelessig gegen Cellulite verwendet?

Zur Behandlung von Cellulite wird Apfelessig jeweils zwei Wochen im Monat verwendet. Danach wird eine 14-tägige Pause eingelegt. Anschließend erfährst du, was zu tun ist.

1. Einnahme von Apfelessig

apfelessig-zum-abnehmen

Zutaten

  • 1 L Wasser
  • 2 Esslöffel Apfelessig (30 ml)

Zubereitung

Diese Mischung wird über den Tag verteilt getrunken. Beachte dabei folgende Empfehlungen:

  • Das erste Glas auf nüchternen Magen gleich nach dem Aufstehen.
  • Ein weiteres Glas 20 Minuten nach dem Mittagessen, denn dann beginnt  die Verdauung und hier hilft der Essig beim Fettabbau.
  • Ein weiteres Glas am Nachmittag.
  • Das letzte Glas 20 Minuten nach dem Abendessen.

Wie bereits erwähnt, trinkst du das Gemisch aus Apfelessig und Wasser 2 Wochen lang und machst dann 2 Wochen Pause. Vergiss nicht auf eine fettarme Ernährung mit viel Ballaststoffen, frischem Obst und Gemüse sowie ausreichend Sport!

2. Äußerliche Anwendung von Apfelessig

cellulite2

In diesem Fall profitierst du von den Vorzügen des Apfelessigs über die Haut. Anschließend erfährst du, was zu tun ist.

Zutaten

  • 15 ml Apfelessig mit deiner gewöhnlichen Feuchtigkeitscreme oder deinem Körperöl vermischen.

Anwendung

  • Zweimal täglich führst du folgende Behandlung durch: Nach der morgendlichen Dusche und vor dem Schlafengehen massierst du die Mischung auf die von Cellulite betroffenen Hautstellen. Die Massage wird mit kreisförmigen Bewegungen durchgeführt, um gleichzeitig die Durchblutung zu verbessern. Du kannst nach Wunsch eine Holzrolle oder einen Massageschwamm verwenden, um die Massage durchzuführen.

Diese Behandlung wird jeden Tag angewendet. Nur wenn du konstant und geduldig bist, wirst du Erfolge erzielen. Wie bereits mehrfach erwähnt: Nicht auf eine adäquate Ernährung und unterstützende Übungen vergessen!

Kategorien: Schönheit Tags:
Auch interessant