Abnehmen in den Wechseljahren: 5 Ernährungstipps

4 August, 2018
Es gibt viele Aspekte bei der Ernährung, die man verbessern kann, um das Abnehmen in den Wechseljahren einfacher zu machen. Das kommt nicht nur der Figur zugute, sondern ist auch ein entscheidender Faktor für einen optimalen Gesundheitszustand.

Abnehmen in den Wechseljahren ist eine Notwendigkeit, die über rein ästhetische Fragen hinausgeht. Natürlich ist es ganz normal, sich in dieser Lebensphase um die Figur zu sorgen. Doch in erster Linie ist ein angemessenes Gewicht wichtig für deine Gesundheit.

Der Körper und seine Funktionen verändern sich durch die in dieser Lebensphase auftretenden hormonellen Umstellungen relativ plötzlich. Dadurch wird der Stoffwechsel verlangsamt. Außerdem nimmt die Tendenz zur Fettansammlung, Flüssigkeitsansammlung und zum Verlust von Muskelmasse zu.

Um all diesen Auswirkungen entgegenzuwirken, ist es wichtig, zu verstehen, welche Rolle die Ernährung bei dem Ganzen spielt. Viele Frauen messen dieser Frage keine so große Bedeutung bei. Doch ist eine gute Ernährung entscheidend, um ein gesundes Gewicht zu erreichen und Krankheiten vorzubeugen.

Was sind also die wichtigsten Dinge beim Abnehmen in den Wechseljahren? Und was solltest du bei deiner Ernährung demnach anders machen? Da wir wissen, dass viele Frauen Antworten auf diese Fragen suchen, geben wir hier einige Empfehlungen.

Gesunde Ernährung zum Abnehmen in den Wechseljahren

Eine gesunde Ernährung ist der beste Weg, um in den Wechseljahren abzunehmen. Natürlich ist es ratsam, dies mit anderen zuträglichen Verhaltensweisen zu ergänzen. Doch das Essen von Nahrungsmitteln mit hoher Nährstoffqualität trägt grundlegend dazu bei, deinen Stoffwechsel sowie Energieumsatz zu optimieren.

Dein Körper durchläuft in dieser Lebensphase viele Veränderungen. Deshalb muss eine ausreichende Aufnahme von Nährstoffen sichergestellt sein. Gerade in den Wechseljahren gibt es tatsächlich einige besondere Anforderungen an die Ernährung. Denn durch sie kannst du chronischen Krankheiten wie Osteoporose und Arthritis vorbeugen.

Die gute Nachricht ist, dass du für eine gesunde Ernährung zum Abnehmen in den Wechseljahren keine großartigen Einschränkungen oder strenge Diätpläne in Kauf nehmen musst. Du kannst ganz einfach durch Kombination gesunder Zutaten einen ausgewogenen und umfassenden Ernährungsplan erstellen, der sowohl fett- als auch kalorienreduziert ist.

Leseempfehlung: 6 natürliche Produkte, die dir in der Menopause helfen

Lebensmittel zum Abnehmen in den Wechseljahren

Lebensmittel zum Abnehmen in den Wechseljahren

Wenn das Ziel darin besteht, die Stoffwechselfunktionen zur Gewichtsabnahme in den Wechseljahren zu unterstützen, solltest du deine Ernährung um einige Lebensmittel ergänzen, die aufgrund ihrer Eigenschaften sehr nützlich sind:

  • Mageres Fleisch (Huhn, Schwein oder Pute)
  • Fisch und Meeresfrüchte
  • Vollkorngetreide (Haferflocken, Reis, Vollkornbrot, etc.)
  • Obst und Gemüse
  • Hülsenfrüchte (Bohnen, Linsen, Erbsen, Sojabohnen)
  • Trockenfrüchte und verschiedene Samen
  • Gesunde Fette (Olivenöl, Avocado, Sonnenblume)

Was wichtig bei der Ernährung zum Abnehmen in den Wechseljahren ist

Du solltest darauf achten, welche Lebensmittel einer Gewichtsabnahme in den Wechseljahren zuträglich sind. Darüber hinaus ist es gut, eine Reihe von Tipps anzuwenden, die zu einer gesünderen und effektiveren Ernährung beitragen.

1. Nimm mehr Proteine zu dir

Proteine zum Abnehmen in den Wechseljahren

Lebensmittel, die reich an biologisch wertvollen Proteinen sind, sind für Frauen in den Wechseljahren unverzichtbar. Dieser Makronährstoff hilft, die fettfreie Körpermasse zu erhalten. Darüber hinaus dienen Proteine als Energiequelle für bessere Leistung.

Wenn du solche Lebensmittel in deine tägliche Ernährung mit aufnimmst, ergänzt du dadurch die Wirkung deiner sportlichen Betätigung. Denn so bewahrst du die Muskelmasse. Gleichzeitig wird dein Stoffwechsel angeregt und hilft dir beim Abnehmen.

Einige Nahrungsmittel mit Proteinen sind:

  • Mageres Fleisch
  • Fisch und Meeresfrüchte
  • Hülsenfrüchte und Trockenfrüchte
  • Eier und Produkte aus Eiern
  • Milchprodukte

2. Mach dir ein ausgewogenes Frühstück

Einer der größten Fehler, den Frauen in den Wechseljahren machen, ist dieser: Sie lassen das Frühstück weg, weil sie denken, dass sie so „Kalorien sparen“. Doch ist dies ganz und gar nicht dem Gewichtsverlust zuträglich. Ganz im Gegenteil, dadurch kommt es vielmehr zu Schwächung. Zudem steigt gleichzeitig das Hungergefühl sowie die Gefahr von Heißhungerattacken.

Ein gesundes, ausgewogenes Frühstück sollte 25% der gesamten täglichen Kalorienmenge bereitstellen. Daher solltest du es also auf keinen Fall durch einen einfachen Kaffee mit Keksen oder anderen verarbeiteten Lebensmitteln ersetzen.

3. Iss mehr Obst und Gemüse

Obst und Gemüse zum Abnehmen in den Wechseljahren

Obst und Gemüse sind die besten Begleiter für das Abnehmen in den Wechseljahren. Diese Lebensmittel sind reich an Nährstoffen und verfügen über positive Eigenschaften. Diese helfen dabei, Fett zu verbrennen, ohne die Gesundheit zu beeinträchtigen.

  • Iss fünf bis sechs Portionen pro Tag, um Heißhungerattacken vorzubeugen, für Energie zu sorgen und den Stoffwechsel zu verbessern.

Noch ein Lesetipp: 6 Naturmittel gegen Hitzewallungen in den Wechseljahren

4. Vermeide gesättigte Fette und Zucker

Der Stoffwechsel arbeitet nach Beginn der Wechseljahre langsamer. Daher ist es wichtig, die Aufnahme von Nahrungsmitteln mit gesättigten Fetten und Zucker auf ein Minimum zu beschränken, um ihn nicht zu überlasten.

  • Industriell gefertigte Lebensmittel, Backwaren und Süßigkeiten sollten nicht Teil deines Speiseplans sein. Es ist wichtig, genau auf die Etiketten zu achten. Denn so kannst du vermeiden, dass du diese Art Lebensmittel ohne es zu bemerken in deine Ernährung aufnimmst.

5. Trink mehr Wasser

Mehr Wasser trinken zum Abnehmen in den Wechseljahren

Nach wie vor ist einer der Schlüssel für ein gesundes und ausgeglichenes Gewicht das Trinken von viel Wasser. Diese lebenswichtige Flüssigkeit hilft, den Körper zu entgiften. Zudem reguliert sie die Körpertemperatur und verhindert Energieverluste.

  • Der Konsum von Wasser verlängert das Sättigungsgefühl zwischen den Mahlzeiten und verbessert die Verdauung. Aus diesem Grund wird empfohlen, zwischen 6 und 8 Gläser pro Tag zu trinken.

Versuchst du auch, in den Wechseljahren abzunehmen? Machst du dir Sorgen wegen eventuellem Übergewicht? Dann zögere nicht lange und probier doch einfach mal diese Tipps aus. Du wirst sehen, sie helfen dir, um dir selbst in dieser Lebensphase etwas Gutes zu tun.

Auch interessant