6 Tipps zur Vermeidung einer Heißhungerattacke

Du leidest ständig an Heißhunger und kannst deshalb dein Wunschgewicht nicht erreichen? Diese Tipps können dir helfen.

Du hast oft eine unbändige Lust auf ungesundes Essen? Sobald der Zuckerspiegel abfällt, verlangt der Körper nach mehr Kohlenhydraten, möglicherweise in Form einer Heißhungerattacke. Wenn du diese Situation nicht kontrollieren kannst, wird es dir sehr schwer fallen, dein Körpergewicht zu halten oder abzunehmen.

Gelegentliche Heißhungerattacken sind ganz normal, denn in manchen Situationen benötigt der Körper mehr Energie. Doch wenn du ständig Lust auf Essen hast und diese dann mit ungesunden Nahrungsmitteln stillst, wirst du nicht nur zunehmen, sondern auch andere Gesundheitsprobleme entwickeln.

In unserem heutigen Artikel findest du verschiedene Tipps, die dir helfen werden, eine Heißhungerattacke zu verhindern. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahreh.

1. Trinke mehr, um eine Heißhungerattacke zu vermeiden

Heißhungerattacke vermeiden durch Trinken

Wasser ist für den Organismus außerordentlich wichtig. Es hilft, Giftstoffe aus dem Körper auszuleiten und kann auch den Hunger hinauszögern.

Entscheide dich jedoch immer für Wasser oder andere kalorienarme Getränke, die keinen Zucker enthalten.

Empfehlungen

  • Fange deinen Tag damit an, warmes Wasser oder Tee mit Zitrone zu trinken.
  • Trinke jeden Tag 6 bis 8 Gläser Wasser.
  • Auch natürliche Säfte und Smoothies kannst du ab und zu als Alternative trinken.

2.  Nimm mehr Ballaststoffe zu dir

Nahrungsmittel mit vielen Ballaststoffen eignen sich hervorragend, um eine Heißhungerattacke zu vermeiden, denn sie halten lange satt. Außerdem kann damit der Cholesterinspiegel reguliert werden. Auch Verdauungsproblemen wird mit ausreichend Ballaststoffen vorgebeugt.

Empfehlungen

  • Iss mehr Vollkorngetreide, Gemüse und Nüsse.
  • Obwohl gekochte Nahrungsmittel sättigender sind, solltest du Salate, Smoothies und andere Rezepte mit rohem Obst und Gemüse nicht vergessen.

3. Treibe Sport

Heißhungerattacke vermeiden durch Bewegung

Wenn du dich körperlich betätigst, brauchst du gesundes Essen, um dich fit zu halten. Bewegung hilft dir auch, die ständige Lust auf Essen zu unterdrücken. 

Das geschieht deshalb, weil durch die Bewegung Endorphine freigesetzt werden. Dieses Hormon wird auch als Glückshormon bezeichnet, da es das Wohlbefinden steigert.

Empfehlungen

  • Widme jeden Tag mindestens 30 Minuten körperlicher Bewegung.
  • Wenn du das nicht gewöhnt bist, fange langsam an und steigere dich schrittweise.
  • Versuche, Herz-Kreislauf-Übungen mit Krafttraining zu kombinieren.

4. Iss fünf Mahlzeiten pro Tag

Gesunde Ernährung heißt nicht, dass du hungern oder Mahlzeiten auslassen musst.

Tatsächlich ist es am besten, wenn du fünf oder sechs Mahlzeiten pro Tag isst, denn so kannst du eine Heißhungerattacke am besten verhindern.

Empfehlungen

  • Iss fünf kleine Mahlzeiten am Tag und wähle gesunde, kalorienarme Nahrungsmittel.
  • Lasse keine Mahlzeiten aus. Das kann später zu einer Heißhungerattacke führen.

5. Iss komplexe Kohlenhydrate

Heißhungerattacke vermeiden durch gesunde Ernährung

Manche glauben, in einer Diät keine komplexen Kohlenhydrate essen zu können. Doch Lebensmittel mit komplexen Kohlenhydraten haben einen niedrigen glykämischen Index und erhöhen deshalb den Blutzuckerspiegel nicht. 

Sie liefern Energie und wirken lange sättigend.

Empfehlungen

  • Iss Vollkorngetreide, Vollkornnudeln, Hülsenfrüchte und Kartoffeln.
  • Vermeide raffinierte Mehle und Getreide (Gebäck, Süßigkeiten, ungesunde Cerealien, usw.)

6. Integriere Omega-3-Fettsäuren in deine Ernährung

Lebensmittel mit Omega-3-Fettsäuren haben zahlreiche Vorteile und können auch helfen, eine Heißhungerattacke zu verhindern.

Sie verbessern die Herzgesundheit, bekämpfen Entzündungen und spielen eine Rolle im Stoffwechsel. Damit wird auch die Serotoninproduktion stimuliert, was gegen Hungergelüste wirkt.

Zusätzlich enthalten diese Nahrungsmittel auch B-Vitamine, die für die Steuerung des Nervensystems notwendig sind.

Empfehlungen

  • Iss 2 oder 3 Portionen Fettfisch pro Woche.
  • Wenn du Heißhunger verspürst, beruhige ihn mit Nüssen oder Samen.
  • Du kannst Omega-3-Fettsäuren auch in Brokkoli, Olivenöl und Kohl finden.
  • Zusätzlich könntest du es auch als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.

Wenn du häufig an Hungergelüsten leidest, brauchst du Willenskraft und Durchhaltevermögen. Zusätzlich können diese Tipps helfen.

Kategorien: Abnehmen Tags:
Auch interessant