9 köstliche Rezepte für hausgemachte Limonade

· 4 Januar, 2019
Durch die Kombination von Zitrone mit anderen gesundheitsfördernden Zutaten entstehen verschiedene natürliche Limonaden mit zahlreichen Vorzügen für die Gesundheit. Damit kannst du handelsübliche Erfrischungsgetränke ersetzen. 

Hausgemachte Limonade schmeckt wunderbar erfrischend und ist gleichzeitig sehr gesund. Du kannst sie jeden Tag trinken und damit handelsübliche Erfrischungsgetränke ersetzen, die meist viel Zucker enthalten.

In unserem heutigen Artikel findest du 9 verschiedene Rezepte für hausgemachte Limonade. Dafür werden verschiedene Kräuter, Gewürze und Zutaten verwendet, die alle wunderbare medizinische Eigenschaften aufweisen.

Hausgemachte Limonade selbst herstellen

Wir empfehlen dir auch diesen Beitrag: Warum du immer Zitrone, Knoblauch und Zwiebeln im Haus haben solltest

 Hausgemachte Limonade selbst herstellen

Zitronen sind reich an Nährstoffen und zeichnen sich durch verschiedene gesundheitsfördernde Eigenschaften aus. 

Die wichtigsten Nährstoffe dieser Zitrusfrucht sind:

  • Zitronensäure
  • Minerale (Kalzium, Magnesium)
  • Vitamin C
  • Bioflavonoide
  • Pektin
  • Limonen

Hausgemachte Limonade schmeckt nicht nur köstlich und sehr erfrischend, sie hat auch zahlreiche Vorteile für die Gesundheit.

Anschließend findest du verschiedene Rezepte mit Zutaten, die der klassischen Limonade einen ganz besonderen und originellen Geschmack verleihen. Darüber hinaus kannst du mit diesen Getränken dein allgemeines Wohlbefinden fördern.

1. Minze

Die Minze ist eine Medizinalpflanze mit verdauungsfördernden, erfrischenden und revitalisierenden Eigenschaften. 

  • Limonade mit frischer Minze ist an heißen Tagen wunderbar, denn sie ist nicht nur erfrischend, sondern sorgt auch für mehr Energie und Vitalität.
  • Außerdem kannst du sie auch zum Essen trinken, denn sie fördert die Verdauung. Dazu das Getränk einfach nach einem üppigen Gericht trinken.

Wenn du keine frische Minze zur Hand hast, kannst du einen Pfefferminztee mit getrockneten Kräutern zubereiten und diesen kalt stellen und dann mit dem Zitronensaft vermischen.

2. Basilikum

Limonade mit Basilikum ist perfekt, um den Gemütszustand zu verbessern, wenn du dich traurig, nostalgisch oder deprimiert fühlst. 

  • Du kannst damit auch die Abwehrkräfte stärken, die oft durch einen negativen Gemütszustand beeinträchtigt werden.
  • Basilikum wirkt gleichzeitig entspannend und stimulierend, ja nachdem, was der Organismus gerade benötigt.

3. Fenchel

Limonade mit Fenchel ist eine ausgezeichnete Möglichkeit für all jene, die häufig an Blähungen oder Gasbildung leiden. Damit wird nämlich die Verdauung auf natürliche Weise gefördert.

Auch bei Flüssigkeitseinlagerungen kann Fenchel sehr hilfreich sein.

  • Trinke diese Limonade außerhalb der Mahlzeiten oder kurz davor, um am besten von den vorzüglichen Eigenschaften zu profitieren.

4. Zimt und Ingwer

Hausgemachte Limonade aus Zimt und Orange

Limonade mit Zimt und Ingwer liefert viel Energie. An kalten Tagen kannst du mit diesen Zutaten auch einen wärmenden Tee zubereiten.

Diese hausgemachte Limonade hilft,
  • das Abwehrsystem zu stärken,
  • den Stoffwechsel zu aktivieren,
  • den Blutzuckerspiegel zu regulieren,
  • die Libido zu verbessern und
  • Flüssigkeitseinlagerungen im Gewebe aus dem Körper auszuleiten. 

Lesetipp: Wasser mit Zimt, Apfel und Zitrone zum Abnehmen

5. Kurkuma

Limonade mit Kurkuma wirkt antioxidativ, entzündungshemmend und krebshemmend. Du solltest dir dieses Getränk zur täglichen Gewohnheit machen!

Sowohl Kurkuma als auch Zitrone sind ausgezeichnet für die Gesundheit der Leber. Damit kann die natürliche Reinigungsfunktion dieses Organs unterstützt werden.

6. Rote Bete

Richtig gehört – Limonade mit Roter Bete schmeckt wunderbar, auch wenn diese Kombination überraschend klingt. Du kannst damit Müdigkeit und Anämie lindern, denn dieses Getränk enthält viel Vitamin C, Eisen und Folsäure.

Einfach ein Stück Rote Bete mit dem Zitronensaft und etwas Wasser vermixen. Du wirst über den leckeren Geschmack dieses Getränks staunen!

7. Grüner Tee

Hausgemachte Limonade mit grünem Tee

Limonade, die mit grünem Tee hergestellt wird, wirkt stark antioxidativ, krebshemmend und fördert gleichzeitig die Gesundheit des kardiovaskulären Systems. 

Dieses mineralstoffreiche Getränk hilft bei der Verbrennung von Kalorien und erleichtert folglich eine Gewichtsreduktion. Deshalb eignet sich diese hausgemachte Limonade auch zum Abnehmen.

Es gibt auch Nahrungsergänzungsmittel mit grünem Tee, die als Mittel zum Abnehmen verkauft werden.

8. Isotonisches Getränk

Du kannst aus deiner Limonade ein isotonisches Getränk machen, um deinen Organismus tagsüber zu remineralisieren und zu hydrieren. Dieses Getränk ist auch für Sportler ausgezeichnet!

Einfach folgende Zutaten zu einem Liter Limonade geben:

Zutaten

  • 1 Prise Natron
  • ein halber Teelöffel Meersalz (3,5 g)
  • brauner Zucker oder Honig (nach Geschmack)

Zubereitung

  • Natron und Meersalz zu der natürlichen Limonade geben und alles gut verrühren. Nach Wunsch kannst du dieses Getränk mit etwas braunem Zucker oder Honig süßen.
  • So entsteht ein erfrischendes, leicht salziges Sprudelgetränk.

Entdecke auch diesen Artikel: 5 Möglichkeiten, den Säure-Basen-Haushalt mit Natron zu regulieren

9. Stevia und Propolis

Unser letztes Rezept schmeckt sowohl kalt als auch warm ausgezeichnet. Mit dieser Limonade kannst du die Abwehrkräfte stärken und so Grippe, Erkältungen, Husten, Halsschmerzen usw. vorbeugen. 

Wie wird das Getränk hergestellt?

  • Etwas Stevia und 25 Tropfen Propolis mit einem Liter natürlicher Limonade verrühren und dieses Getränk in kleinen Schlucken über den Tag verteilt trinken.
  • Du solltest dafür jedoch reines Steviaextrakt (das eine dunkle Farbe hat) verwenden, denn transparente flüssige Steviapräparate schmecken zwar süß, besitzen jedoch keine medizinalen Eigenschaften mehr.
  • Peter, K. V. (2006). Handbook of Herbs and Spices. Handbook of Herbs and Spices. https://doi.org/10.1533/9781845691717
  • Ali, S. S., Kasoju, N., Luthra, A., Singh, A., Sharanabasava, H., Sahu, A., & Bora, U. (2008). Indian medicinal herbs as sources of antioxidants. Food Research International. https://doi.org/10.1016/j.foodres.2007.10.001
  • Herbs. (2000). Clinical Journal of Oncology Nursing. https://doi.org/10.1108/nfs.2009.01739cab.018
  • Craig, W. J. (1999). Health-promoting properties of common herbs. In American Journal of Clinical Nutrition. https://doi.org/10.1093/ajcn/70.3.491s