8 Tipps für die Dekoration deines Büros

Die Dekoration deines Büros ist keine Zeitverschwendung. Im Gegenteil, dadurch wird deine Produktivität gesteigert und deine Stimmung verbessert. Finde heraus, wie.
8 Tipps für die Dekoration deines Büros

Letzte Aktualisierung: 13. Mai 2021

Mit diesen Tipps für die Dekoration deines Büros wirst du dich in dem Raum, in dem du die meiste Zeit deines Tages verbringst, wohler fühlen. Egal, ob es sich um einen kleinen oder großen Raum handelt, das Wichtigste ist, dass er aufgeräumt ist. Nur so kann deine Dekoration zur Geltung kommen und dich inspirieren.

Neben der Aufrechterhaltung von Ordnung und Sauberkeit beeinflusst eine gute Dekoration, die Licht und Inspiration bietet, auch deine geistige und körperliche Gesundheit. Verpasse deinem Büro doch einfach mal einen neuen Look!

Wie wirkt sich die Dekoration deines Büros auf deine Produktivität aus?

Stell dir vor, wie du dich fühlen würdest, wenn du in dein Büro kommst und überall Papiere, herumliegende Stifte und ein riesiger alter Schreibtisch in einer unbeleuchteten Ecke auf dich warten würden? Ein Ort, an dem du den ganzen Tag die Glühbirnen anlassen müssest. Keine schöne Vorstellung, oder?

Das hat damit zu tun, dass Unordnung in Verbindung mit unpassender Dekoration einen negativen Einfluss haben kann, genauso wie andersherum die richtige Dekoration deine Produktivität steigern und deine Stimmung verbessern kann. Mehr dazu später, aber etwas sehr Grundlegendes ist auf jeden Fall eine natürliche Beleuchtung.

Ein weiterer Aspekt, den man berücksichtigen muss, ist der Geruchssinn. Aus der Aromatherapie wissen wir, dass Essenzen wie Zimt dabei helfen, Müdigkeit zu reduzieren und Stress abzubauen; Rosen bekämpfen Traurigkeit und Zitrusfrüchte, wie Bergamotte, verstärken das Gefühl der Ruhe.

Tipps für die Dekoration deines Büros

Im Folgenden stellen wir dir 8 Tipps für die Dekoration deines Büros vor, die dem Arbeitsbereich nicht nur einen Hauch von Eleganz verleihen, sondern ihn auch ein wenig einladender machen und dich jeden Tag zur Arbeit motivieren.

Wir verbringen einen Großteil des Tages im Büro, sodass es uns schnell mal langweilig werden kann. Es gibt also nichts Besseres, als den Stil zu verändern.

1. Helle Wände

Wenn du die Wände deines Büros mit hellen Farben wie Weiß oder Creme streichst, wirkt dein Arbeitsbereich heller. Allerdings gibt es auch noch andere Töne, die laut Studien die Kreativität und Produktivität bei der Arbeit beeinflussen.

Orange zum Beispiel ist eine Farbe, die mit Kreativität, Erfolg und Stimmung in Verbindung gebracht wird. Es hätte also einen sehr positiven Effekt, eine der Wände in dieser Farbe zu streichen.

Auf der anderen Seite finden wir, dass Blau, Violett und Grau Erfolg symbolisieren. Diese Farben kannst du nicht nur als Wandfarben verwenden, sondern sie auch bei Accessoires oder dekorativen Möbeln berücksichtigen.

2. Schreibe eine motivierende Phrase

Dieser Tipp gilt abhängig von der Art der Arbeit. Sie ist in kreativen Büros, wie beispielsweise Werbeagenturen oder Pressestellen, sehr im Trend.

Wenn du dich gerne zum Lesen zurückziehst, wähle einen Satz aus deinem Lieblingsbuch, der dich motiviert, und schreibe ihn an eine der Wände. Du kannst natürlich auch Aufkleber dafür verwenden.

Wenn dies in deinem Arbeitsbereich nicht erlaubt ist, kannst du einen Bilderrahmen mit dem Motivationsspruch deiner Wahl aufstellen. Die Idee dabei ist, dass du ihn jeden Tag liest und dich davon inspirieren lässt, um einen tollen Tag zu haben.

3. Natürliche Lichtquellen

Natürliche Lichtquellen haben große gesundheitliche Vorteile. Studien haben ergeben, dass natürliches Licht neurodegenerativen Erkrankungen, wie z. B. der Parkinson-Krankheit, vorbeugen kann.

Tatsächlich haben klinische Tierversuche gezeigt, dass diese Art von Beleuchtung die kognitive Funktion und Leistung durch die Beeinflussung des Hippocampus verbessert.

Gleichzeitig hat die Forschung auch gezeigt, dass natürliches Licht, insbesondere in den Morgenstunden, die Symptome psychischer Erkrankungen reduziert, indem es die Serotoninproduktion anregt und die Vitamin-D-Synthese verbessert.

4. Kaufe dir einen praktischen Schreibtisch

Der Schreibtisch ist sehr wichtig. Wenn du viel Platz haben möchtest, sollte der Schreibtisch idealerweise länger sein als er breit ist. Dadurch nimmt er weniger Platz ein als ein robuster Schreibtisch.

Andererseits kannst du den Platz auch optimieren, wenn dein Büro klein ist. Wenn die Möbel vertikale Schubladen haben, kannst du deine Arbeitsgegenstände darin verstauen.

Eine weitere Empfehlung, falls dein Büro sehr klein ist, wäre, einen klappbaren Schreibtisch zu installieren. Auf diese Weise gewinnst du mehr Platz, was besonders wertvoll ist, wenn dein Büro sich zu Hause befindet.

5. Klappstühle

Dieser Tipp geht in die gleiche Richtung wie der vorherige. Heute ist es möglich, unterschiedliches Zubehör zu finden, das einen Klappstuhl für die Arbeit sehr bequem gestalten kann. Am Ende des Tages kannst du dadurch außerdem etwas mehr Platz gewinnen.

Ein weiterer Vorteil des Kaufs dieser Art von Stuhl ist, dass du einen modernen und farbenfrohen Stuhl kaufen kannst, der über das typische Bild eines Bürostuhls hinausgeht. Obwohl bei diesem Möbelstück das Wichtigste natürlich der Komfort bleibt.

Das könnte dich interessieren: 10 Dekotipps mit Pflanzen

6. Regale zum Aufräumen für die Dekoration deines Büros verwenden

Regale sind ein Wunderwerk. Wenn du viele Papiere, Ordner oder Arbeitsmaterialien hast, ist dies die ideale Option, um Ordnung zu halten.

Nimm vorzugsweise solche, die vertikal sind und viele Unterteilungen haben. Auf diese Weise ist es einfach, jeder Sache einen Platz zuzuweisen, und somit alles schneller zu finden, ohne dabei alles durchwühlen zu müssen.

Dekoration deines Büros
Bücherregale sind enorme Platzsparer. Wenn du zu Hause arbeitest, solltest du ernsthaft über die Anschaffung eines solchen Regals nachdenken.

7. Vertikale Ablageschränke

Wenn du Ordner und wichtige Dokumente ablegen musst, sind vertikale Aktenschränke am besten dafür geeignet. Diese sparen Platz und bewahren wichtige Dokumente sicher auf. Der beste Platz für die Ablageschränke ist normalerweise in den Ecken.

8. Verleihe deine persönliche Note

Der letzte Tipp für die Dekoration deines Büros ist der wichtigste. Wie wir schon sagten, ist es der Raum, in dem du die meiste Zeit verbringst.

Gib dir daher auch die Möglichkeit zur Personalisierung. Stelle dir einen schönen Bilderrahmen mit einem Bild deiner Familie oder deiner Haustiere auf. Bringe deinen eigenen Stifthalter mit, stelle dir eine niedliche Sukkulente oder einen Kaktus auf.

Wie wäre es mit diesen Tipps, für die Dekoration deines Büros?

Möchtest du diese Tipps zur Dekoration deines Büros in die Praxis umsetzen? Jetzt weißt du, dass jenseits von Ästhetik und Trends die richtige Dekoration deines Büros deine Gesundheit, deine Produktivität und deine Stimmung beeinflusst. So wird die Entscheidung dir viel leichter fallen.

Das Wichtigste ist, dass dein Büro der Raum ist, in dem du deine Arbeitsaufgaben fröhlich und freudig erledigen kannst. Die Einrichtung und alles, was dazugehört, soll dich schließlich inspirieren, deine Arbeitszeiten zu erfüllen, ohne dass es dir täglich Kopfzerbrechen bereitet.

Es könnte dich interessieren ...
Neutrale Töne für die Dekoration deines Hauses
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Neutrale Töne für die Dekoration deines Hauses

Neutrale Töne kommen nie aus der Mode, sind vielseitig einsetzbar und lassen sich einfach mit jedem Einrichtungsstil kombinieren.



  • Zhou Z, Zhou R, Zhang Z, Li K. The Association Between Vitamin D Status, Vitamin D Supplementation, Sunlight Exposure, and Parkinson’s Disease: A Systematic Review and Meta-Analysis. Med Sci Monit. 2019 Jan 23;25:666-674. doi: 10.12659/MSM.912840. PMID: 30672512; PMCID: PMC6352758.
  • Joel E. Soler Alfred J. Robison Antonio A. Núñez Lily Yan. Light modulates hippocampal function and spatial learning in a diurnal rodent species: A study using male nile grass rat (Arvicanthis niloticus). Hippocampus, 2017. https://doi.org/10.1002/hipo.22822.
  • Lewy AJ, Bauer VK, Cutler NL, et al. Morning vs Evening Light Treatment of Patients With Winter Depression. Arch Gen Psychiatry. 1998;55(10):890–896. doi:10.1001/archpsyc.55.10.890