Nahrungsmittel und natürliche Produkte

Mein Körper

8 Ratschläge für ein schlankeres Gesicht

Nicht jedem gefällt es, mit prallen „Apfelbäckchen“ oder „Babybäckchen“ im Gesicht herumzulaufen. Manch einer wird sogar „Babyface“ genannt, wenn das Gesicht zu rund und prall erscheint. Sehen wir es positiv: je rundlicher das Gesicht, desto weniger Falten! Wer trotzdem seine Gesichtszüge etwas verschlanken möchte, sollte sich unsere Tipps durchlesen:

Idealgewicht

Gewichtsreduktion

Das effektifste Mittel gegen ein rundliches Gesicht ist definitiv die Gewichtsreduktion. Denn meist sind es kleine Fettpölsterchen unter der Haut und über unseren Gesichtsmuskeln, die das Gesicht rundlich machen. Eine Diät tut nicht nur deinem Gesicht gut – auch der Rest deines Körpers wurd schlanker! Jedes Kilo weniger Gewicht bringt ein dickes Plus für deine Gesundheit, da Übergewicht zu den größten Gesundheitsrisiken überhaupt gehört!

Aus Übergewicht entstehen so viele Folge-Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck, Gelenkbeschwerden, Herzkrankheiten und mehr, daß der Wunsch nach schlankeren Gesichtszügen nicht der ausschlaggebende Faktor für eine Diät sein sollte! Wichtig ist, daß du das Gewicht langsam und gesund verlierst. Crashdiäten verursachen Mangelernährung und bauen statt Fett leider hauptsächlich Muskelmasse ab – und das ist nicht das, was dein Gesicht rundet! Informiere dich gut, wie du langfristig Kilos verlieren kannst!

Auf Alkohol verzichten

Im Gesicht befinden sich sogenannte Schwellkörper, die Wasser einlagern können, wenn der Körper dies für nötig hält. Diese Schwellkörper befinden sich unter anderem in deinen Wangen, sodaß dort eingelagertes Wasser dein Gesicht sehr schnell viel rundlicher erscheinen läßt. Diese Schwellkörper werden vom Körper durch verschiedene Faktoren beeinflusst. Einer davon ist Alkohol. Daher kommt auch das Sprichwort, daß man einen Säufer an seinem Gesicht erkennt. Denn es ist nicht nur die sprichwörtliche „Säufernase“, die Alkoholkonsum entlarvt! Verzichtest du auf Alkohol, werden sich deine Schwellkörper im Gesicht seltener mit Wasser füllen und dein Antlitz wird schlanker!

Entwässern

Wassereinlagerungen führen nicht nur in den Beinen zu Beschwerden, sondern können sich auch im Gesicht anlagern. An den Beinen merken wir sie sofort, wir bekommen „schwere Beine“. Im Gesicht ist es nicht unangenehm zu spüren und fällt uns meist erst beim Blick in den Spiegel auf. Um solche Wassereinlagerungen im Gesicht zu verhindern, solltest du auf alle Lebensmittel verzichten, die Wasseransammlungen im Körper fördern. Dazu gehört nicht nur Salz, sondern auch Zucker. Auch großeHitze führt zu Wassereinlagerungen, da sich die Gefäße weiten und somit mehr Wasser einströmen kann. Eiskalte Waschlappen aus dem Gefrierfach oder kaltes Wasser können erste Abhilfe schaffen.

Tee

Entwässernde Tees

Mutter Natur hat in ihrem Kräutergarten für viele Beschwerden etwas für uns vorrätig. Auch zum Entwässern gibt es hervorragende Kräutertees. Das einfachste ist, dir in der Apotheke oder der Drogerie einen Entwässserungstee zu kaufen. Nicht alle Tees schmecken gleich, weil die Kräuter in unterschiedlicher Konzentration darin enthalten sind. Schmeckt dir der erste nicht, probiere einen anderen aus! Wenn du deinen Tee selber machen möchtest: Brennesselblätter wirken entwässernd.

Wasserglas

Viel trinken!

Viel trinken fördert einen guten Stoffwechsel und dieser wiederum sorgt dafür, daß der Körper ein ausgeglichenes Flüssigkeitsverhältnis hat. Viel trinken bedeutet also nicht: viel Wassereinlagerung, sondern exakt das Gegenteil! Bitte trinke nur kalorienfreie Getränke wie Wasser oder Kräutertees, um nicht an Gewicht zuzulegen oder mit Zucker wieder Wasser einzulagern! Man wird es dir im Gesicht ansehen, denn auch die Haut wird straffer!

Ingwerwasser

Ingwer

Ingwer wirkt anregend auf den Stoffwechsel und kann so auch entwässernd wirken und dein Gesicht dadurch verschlanken. Integriere einfach Ingwer in deinen Speiseplan, es gibt so viele Möglichkeiten: Ingwertee, Ingwerwasser mit Ingwerstückchen und Zitronenscheiben, Ingwer zu Karotten oder anderen Gemüsen, Ingwer in Orangensaft oder exotischen Speisen – deiner Kreativität mit leckerem Ingwer sind keine Grenzen gesetzt!

Gesichtsgymnastik

Gesichtsgymnastik

Auch, wenn es komisch aussieht: Gesichtsgymnastik vor dem Spiegel hilft, die Durchblutung anzuregen und angestautes Wasser im Gesicht abzutransportieren. Creme dazu dein Gesicht unbedingt vorher ein, um die Haut durch übertriebene Grimassen nicht zu strapazieren. Im Internet findest du diverse Anleitungen dazu, das extreme Grinsen gehört zum Beispiel zu den einfachsten Übungen.

Kaugummi

Wenn du regelmäßig Kaugummi kaust, erhöhst du die muskuläre Aktivität in deinem Gesicht. Das führt zu einer besseren Durchblutung und einem besseren Stoffwechsel der Gesichtsmuskulatur. Überschüssiges Wasser kann so besser abtransportiert werden und dein Gesicht wird schlanker! Sanfte Massage kann diesen Effekt noch unterstützen. Streiche dazu mit den Händen von der Nase hin zu den Ohren und von den Wangen zum Hals herunter.