8 Nahrungsmittel, um deine Haut mit Kollagen aufzufüllen

8 September, 2020
Du kannst natürlich kollagenhaltige Gesichtscremes und Lotionen verwenden. Dennoch ist es sehr empfehlenswert, Lebensmittel in deine Ernährung aufzunehmen, die diesen Nährstoff enthalten. Wir erklären dir heute, welche 8 Nahrungsmittel du essen solltest, um deine Haut mit Kollagen aufzufüllen.

Wenn du über 35 bist und feststellst, dass deine Haut weniger elastisch und fest ist und erste Fältchen sichtbar werden, solltest du sie mit Kollagen auffüllen.

Kollagen ist ein Protein aus Bindegewebszellen, den sogenannten Fibroblasten. Es macht ungefähr 30 % der gesamten Proteinmasse des Körpers und 80 % des Bindegewebes aus.

Verständlicher ausgedrückt ist dieses Protein der Klebstoff, der deinen ganzen Körper zusammenhält. Ohne ihn könnte der Körper nicht all seine Teile vereinen.

Kollagen und deine Haut

mit Kollagen - gesunde Haut

Die Gesundheit deiner Haut ist direkt mit dem Kollagen verbunden, da es für den Schutz der Strukturen des Körpers und die Bildung einer Barriere gegen Giftstoffe und schädliche äußere Einflüsse verantwortlich ist.

Es ist der Hauptbestandteil deiner Haare und Nägel sowie der Bänder und des Bindegewebes. Insbesondere ist es für die Festigkeit deiner Haut verantwortlich, da es den größten Teil der Dermis ausmacht.

Aus diesem Grund führt ein Kollagenmangel zu einem Verlust der Festigkeit und Elastizität deiner Haut.

Lies auch diesen Artikel:

Hausmittel gegen Falten

Wann beginnst du, Kollagen zu verlieren und warum?

Bereits im Alter von 25 Jahren beginnt der Mensch, Kollagen zu verlieren, wobei die Auswirkungen nach dem 35. Lebensjahr deutlicher werden.

Wenn das Kollagen abnimmt, sind die Epithelstrukturen schwächer, die Haut wird dünner, dein Haare sind nicht mehr so kräftig, deine Haut wird schlaffer und Falten entstehen.

Darüber hinaus sind auch deine Sehnen und Bänder weniger elastisch und deine Gelenke verlieren an Flexibilität. Daher ist es ratsam, dass du ab einem Alter von 25 Jahren damit beginnst, dich zusätzlich mit Kollagen zu versorgen.

Faktoren, die den Kollagenverlust beschleunigen

  • Sonneneinstrahlung, Rauchen, Schadstoffe, Toxine, Stress und übermäßige sportliche Aktivität erhöhen die Produktion freier Radikale, die das vorhandene Kollagen zerstören. Dies bestätigt diese Untersuchung der Universität von Granada.
  • Außerdem führt auch die geringere Hormonproduktion während der Menopause und des Alterns zu einer abnehmenden Produktion von Kollagen.
  • Darüber hinaus können auch bestimmte medizinische Behandlungen, die die Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen im Körper verhindern, die Auswirkungen noch verschlimmern.

Was kannst du essen, um deine Haut mit Kollagen aufzufüllen?

mit Kollagen - Alterungsprozess der Haut

Aber selbst wenn deine Kollagenproduktion bereits geringer geworden ist, ist noch nicht alles verloren. Es gibt einige Lebensmittel, die reich an diesem Protein sind und dir dabei helfen werden, deine Haut wieder mit Kollagen aufzufüllen.

Wenn du diese Nahrungsmittel regelmäßig verzehrst, können sie dazu beitragen, die Stärke, Frische und Elastizität deiner Haut wieder herzustellen. Dazu gehören folgende Lebensmittel:

1. Fleisch

Fleisch ist ein wichtiger Nährstofflieferant in der Ernährung. Aufgrund des hohen Kollagengehaltes sind folgende Fleischsorten besonders empfehlenswert:

  • Rindfleisch
  • Hühnerfleisch
  • Ziege
  • Ochse
  • Hirsch
  • Schwein (insbesondere die Beine)

Innereien und Knochenbrühe sind ebenfalls reich an Protein und Kollagen.

2. Fisch hilft, deine Haut mit Kollagen zu füllen

Obwohl Fisch im Vergleich zu Fleisch eine geringere Konzentration dieses Nährstoffes aufweist, enthält er viele Proteine, insbesondere die Schuppen.

Laut dieser Studie des National Institute of Genomic Medicine in Mexiko schützt das in Lachs und Thunfisch enthaltene Omega 3 die Fettmembran um die Hautzellen.

Infolgedessen reduziert es Entzündungen und sorgt für mehr Festigkeit und Elastizität deiner Haut.

3. Gelatine

mit Kollagen - Gelatine

  • Gelatine besteht aus bis zu 90% Kollagen-Derivaten.
  • Außerdem enthält sie nur sehr wenige Kalorien.

Daher ist sie ein großartiges Lebensmittel, um deine Haut mit Kollagen aufzufüllen.

4. Rote Früchte und Gemüse sorgen dafür, deine Haut mit Kollagen aufzufüllen

Rote Früchte wie Äpfel, Erdbeeren, Kirschen und Gemüse wie Rote Beete und rote Paprika enthalten unter anderem Lycopin, eine Substanz, die nicht nur ein hervorragendes Antioxidans ist, sondern auch die Produktion von Kollagen unterstützt.

Dies geht aus dieser Studie hervor, die vom Technologischen Institut in Veracruz (Mexiko) durchgeführt wurde.

5. Früchte, die viel Vitamin C enthalten

Vitamin C ist für die Produktion von Kollagen extrem wichtig, wie aus dieser Studie des Krankenhauses Da Costa in Galizien (Spanien) hervorgeht. Du findest es in Orangen, Zitronen, Kiwis, Grapefruits, Mangos, Ananas und einigen anderen Früchten.

Außerdem enthalten diese Früchte Antioxidantien, die die Bildung von Falten reduzieren.

6. Gemüse

Gemüse wie Kohl, Auberginen, Endivien oder Spinat eignen sich hervorragend für die Produktion von Kollagen.

7. Lebensmittel, die reich an Schwefel sind

Oliven für deine Haut

Lebensmittel wie Sellerie, grüne und schwarze Oliven, Knoblauch, Gurken, Bananen, Zwiebeln oder Tofu enthalten viel Schwefel.

  • Sie haben einen hohen Schwefelgehalt, der die Produktion von Kollagen stimuliert, wie aus dieser Studie des Universitätsklinikums der Kanarischen Inseln hervorgeht.

Lies auch diesen Artikel:

Ernährung für eine optimale Produktion von Kollagen

8. Andere Nahrungsmittel, um die Haut mit Kollagen zu füllen

Andere Lebensmittel, die du in deine Ernährung aufnehmen solltest, sind Sojamilch, Käse, Tee, Nüsse und alle Nahrungsmittel, die reich an Lysin sind wie Kartoffeln, Algen und Hefe.

Alle aufgeführten Produkte sind leicht zu finden. Kombiniere sie in deiner Ernährung ganz nach deinem Geschmack. Achte darauf, dass du dich insgesamt gesund und ausgewogen ernährst und du wirst die Auswirkungen auf deine Haut bemerken können, wenn die Kollagenproduktion in deinem Körper zunimmt.