6 Hausmittel gegen zystische Akne

· 6 Dezember, 2017
Wir stellen dir heute natürliche Produkte gegen zystische Akne vor, die normalerweise keine Hautreaktionen verursachen. Sollte dies jedoch doch der Fall sein, spülst du sie einfach mit reichlich Wasser ab. 

Zystische Akne führt zu schmerzhaften Wunden und zu Narbenbildung, wenn sie nicht richtig behandelt wird. Die Ursachen sind meist hormoneller Natur, wobei die Talgdrüsen der Haut besonders empfindlich reagieren und es zur übermäßigen Talgbildung kommt.

Die Folgen einer zystischen Akne sind häufig psychologischer Art. Da diese besonders starke Form von Akne zu Hautflecken, Keloiden und Narben führen kann, sind Betroffene einem starken Leidensdruck ausgesetzt, was sich oft in einem reduzierten Selbstwertgefühl äußert.

Diese Krankheit führt oft zu sozialer Isolation und psychischer Belastung, denn das äußere Erscheinungsbild wird dadurch nicht nur während der akuten Phase, sondern meist das ganze Leben lang markiert.

Die richtige Behandlung ist deshalb ganz besonders wichtig. Lasse dich von einem Hautarzt beraten, denn durch die richtigen Therapiemaßnahmen können bleibende Schäden weitgehend verhindert werden.

Falsche Behandlungen können die Entzündung der Haut verschlimmern und zu bleibenden Narben führen.

Wir stellen dir heute verschiedene natürliche Mittel vor, die sehr hilfreich sein können, um zystische Akne zu lindern. Vergiss jedoch nicht, einen Arzt zu konsultieren und mit ihm zu besprechen, ob diese Heilmittel auch für dich in Frage kommen.

1. Kokosöl gegen zystische Akne

Kokosöl gegen zystische Akne

Kokosöl ist ein wunderbares Naturmittel zur Hautpflege, das unter anderem auch bei zystischer Akne empfohlen wird.

Es zeichnet sich durch antimikrobielle, feuchtigkeitsspendende und reparierende Eigenschaften aus, die das Hautbild verbessern und Pickel und Unreinheiten reduzieren. 

Wie wird Kokosöl verwendet?

  • Abends eine kleine Menge biologisches Kokosöl wie eine Maske auf die betroffenen Stellen auftragen.
  • Lasse das Öl die ganze Nacht lang wirken und spüle es nicht ab.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Peeling aus Kokosöl und Salz gegen Hornhaut an den Füßen

2. Bienenhonig gegen zystische Akne

Die antibiotischen und entzündungshemmenden Eigenschaften des Honigs werden schon seit alters her verwendet, um Hauterkrankungen wie Akne zu heilen.

Durch die regelmäßige Verwendung werden die Poren von Talg und Unreinheiten gereinigt und gleichzeitig die Aktivität der Talgdrüsen reguliert.

Wie wird Bienenhonig verwendet?

  • Eine kleine Menge auf die betroffenen Stellen auftragen und 30 Minuten lang wirken lassen.
  • Danach mit lauwarmem Wasser abspülen und mit einem sanften Tuch trocken tupfen.
  • Wiederhole diese Behandlung jeden Tag bis sich das Hautbild verbessert.

3. Apfelessig gegen zystische Akne

Apfelessig gegen zystische Akne

Biologischer Apfelessig zählt zu den besten natürlichen Produkten zur Behandlung zystischer Akne. Die darin enthaltenen natürlichen Säuren regulieren den pH-Wert der Haut und reduzieren gleichzeitig die Talgproduktion. Darüber hinaus werden damit schädliche Bakterien entfernt.

Wie wird Apfelessig verwendet?

  • Mische den Essig zu gleichen Teilen mit Wasser und trage diesen vorsichtig mit Watte auf die betroffenen Stellen auf.
  • Verwende diese Behandlung jeden Tag zweimal.

4. Aloe vera gegen zystische Akne

Die tägliche Verwendung von Aloe vera pflegt die Haut und fördert den Regenerationsprozess. Im Falle von Akne können damit Narben und Flecken verhindert werden. 

Diese Pflanze spendet der Haut Feuchtigkeit und versorgt sie mit Antioxidantien, welche reparierende Eigenschaften aufweisen.

Wie wird Aloe vera verwendet?

  • Ein Blatt aufschneiden und das Gel entnehmen. Trage dieses auf alle betroffenen Hautstellen auf.
  • Lasse es 30 Minuten lang wirken und spüle es dann mit lauwarmem Wasser ab.
  • Wiederhole diese Behandlung jeden Abend vor dem Schlafengehen.

Lesetipp: Aloe vera und Papaya gegen Blähungen

5. Kurkuma gegen zystische Akne

Kurkuma gegen zystische Akne

Kurkuma wirkt antibakteriell und antioxidativ und kann deshalb bei der Behandlung von chronischer Akne ebenfalls von großem Nutzen sein.

Die externe Anwendung reduziert Unreinheiten in den Poren und wirkt entzündungshemmend. 

Wie wird Kurkuma verwendet?

  • Etwas Kurkuma mit ein paar Tropfen Wasser oder Sesamöl vermischen bis eine zähflüssige Paste entsteht. Diese wird auf die betroffenen Stellen aufgetragen.
  • Lasse dieses Hausmittel 30 Minuten lang wirken und spüle es dann mit Wasser ab.
  • Wiederhole diese Behandlung mindestens dreimal in der Woche.

Endtecke auch diesen Beitrag: Gelatine mit Honig und Kurkuma: perfekt gegen Entzündungen

6. Aspirin gegen zystische Akne

Normalerweise wird Aspirin zwar als Schmerzmittel verwendet, doch dieses Medikament hat auch für die Haut interessante Vorteile.

Die hohe Konzentration an Salicylsäure hilft bei der Behandlung von Akne und schützt gleichzeitig vor Schadstoffen und UV-Strahlung.

Damit können auch abgestorbene Hautschüppchen entfernt werden. Außerdem wirkt Aspirin entzündungshemmend und gleicht die Aktivität der Talgdrüsen aus.

Wie wird Aspirin verwendet?

  • Ein paar Aspirintabletten pulverisieren und dann mit Wasser oder etwas Zitronensaft vermischen.
  • Diese Mischung auf die Pickel auftragen und 30 Minuten wirken lassen.
  • Danach mit lauwarmem Wasser abspülen.
  • Wiederhole diese Behandlung dreimal pro Woche.
  • Vergiss nicht, dass dieses Hausmittel nur abends angewendet werden kann, da durch Sonnenexposition unerwünschte Wirkungen entstehen könnten.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Innerliche Behandlungen zur Linderung von Akne

Wenn du an Akne leidest, können diese Naturmittel sehr nützlich sein. Verwende sie regelmäßig aber nicht gleichzeitig, um gegenteilige Reaktionen zu verhindern.