6 entblähende Kräuter

Die blähungstreibenden Wirkstoffe dieser Kräuter sind perfekt, um die Verdauung zu verbessern und die Ansammlung von Gasen im Darm zu verhindern. Du kannst damit einem Blähbauch vorbeugen!

Entblähende Kräuter haben die Fähigkeit, Gase aus dem Darm auszuleiten und so Blähungen und die damit einhergehenden unangenehmen Beschwerden zu verhindern.

Sie werden schon seit Langem in der Naturmedizin verwendet, denn damit können auch Magenbeschwerden und eine langsame Verdauung gelindert werden. 

Zwar werden viele Extrakte dieser Kräuter auch für Arzneimittel verwendet, doch wir empfehlen dir, diese Pflanzen in ihrer natürlichen Form und frei von Chemikalien einzunehmen. 

Sie wirken gleichzeitig krampflösend, enthalten gesunde Nährstoffe und regulieren die Darmflora.

Lies weiter, um mehr über diese 6 interessanten Kräuter zu erfahren.

1. Entblähende Kräuter: Kamille

Entblähende Kräuter: Kamille

Die Kamille wirkt entzündungshemmend und entblähend. Deshalb wird dieses Kraut sehr gerne gegen Blähungen, Entzündungen im Bauchbereich und Koliken verwendet.

Die darin enthaltenen Wirkstoffe verbessern die Verdauung der Lebensmittel und hemmen die Gasbildung im Darm.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Kamillenblüten (10 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und dann die Kamillenblüten damit überbrühen.
  • Das Getränk 10 Minuten ziehen lassen, durch ein Sieb gießen, um die Feststoffe zu entfernen und dann trinken.

Einnahme

  • Trinke eine Tasse Kamillentee, wenn du an Blähungen leidest.
  • Als Vorsorge kannst du Kamillentee nach blähenden Gerichten trinken.

Entdecke auch diesen Beitrag: Hausmittel gegen Amenorrhoe mit Kamille und Petersilie

2. Entblähende Kräuter: Engelwurz

Auch Engelwurz ist eine verdauungsfördernde, entblähende und entzündungshemmende Pflanze, die hilft, Schad- und Reststoffe aus dme Darm auszuleiten und die Gasbildung zu verhindern.

Darüber hinaus wirkt Engelwurz beruhigend und schmerzlindernd. Du kannst damit auch Symptome von nervöser Gastritis und Anstzustände lindern. 

Zutaten

  • 1 Teelöffel Engelwurz (5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Den Engelwurz im Wasser zum Kochen bringen, die Temperatur reduzieren und 5 Minuten köcheln lassen.
  • Danach vom Herd nehmen und den Tee 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen.

Einnahme

  • Trinke davon eine Tasse, wenn du an Blähungen leidest.
  • Du kannst auch nach der Hauptmahlzeit eine Tasse dieses Tees trinken.

Lesetipp: 6 Gewohnheiten, die zu einem Blähbauch führen

3. Entblähende Kräuter: Thymian

Entblähende Kräuter: Thymian

Die ätherischen Öle des Thymians verleihen diesem Kraut entblähende, antioxidative und entzündungshemmende Wirkungen, die Gase reduzieren und die Ansammlung von Schadstoffen im Darm verhindern.

Thymian wirkt zusätzlich krampflösend und hilft deshalb bei Beschwerden, die auch häufig bei Blähungen auftreten. 

Zutaten

  • 1 Teelöffel Thymian (5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Den Thymian mit siedendem Wasser überbrühen und danach abgedeckt 5 bis 10 Minuten ziehen lassen.
  • Durch ein Sieb gießen und dann trinken.

Einnahme

  • Trinke diesen Tee nach schweren Mahlzeiten.
  • Du kannst davon täglich 2 Tassen trinken.

4. Entblähende Kräuter: Süßholz

Süßholz ist zwar kein Kraut, darf in dieser Liste jedoch nicht fehlen. Es ist aufgrund seiner verdauungsfördernden und entzündungshemmenden Eigenschaften sehr beliebt.

In bescheidenen Mengen stimuliert Süßholz die Ausleitung von Schad- und Reststoffen und reguliert die übermäßige Säureproduktion.

Süßholz wirkt entblähend und ist deshalb ein ausgezeichnetes Mittel gegen einen Blähbauch. Darüber hinaus kannst du damit schwere Verdauungen und Entzündungen im unteren Bauchbereich lindern. 

Zutaten

  • 1 Teelöffel Süßholz (5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das Süßholz in dem Wasser 3 Minuten lang bei niedriger Temperatur köcheln lassen.
  • Danach ziehen lassen, durch ein Sieb gießen und danach trinken.

Einnahme

  • Trinke jeden Tag 2 bis 3 Tassen Süßholztee.

5. Entblähende Kräuter: Boldo

Entblähende Kräuter: Boldo

Boldo wird in der Naturmedizin gerne als entblähendes, entgiftendes und entzündungshemmendes Mittel verwendet, das auch die Leber-, Magen- und Darmfunktionen verbessert.

Boldo ist perfekt, um die Verdauung von Fett und Proteinen zu verbessern. Gleichzeitig können damit Blähungen und Magenschmerzen gelindert werden. 

Zutaten

  • 1 Esslöffel Boldoblätter (10 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Die Boldoblätter in dem Wasser bei niedriger Temperatur 5 Minuten köcheln lassen.
  • Danach vom Herd nehmen, weitere 10 Minuten ziehen lassen und absieben.

Einnahme

  • Eine Tasse Boldotee bei schweren Verdauungen oder Blähungen trinken.
  • Trinke Boldotee nach üppigen Speisen.

Hast du diesen Artikel schon gelesen? Die 5 besten Tees zur Beruhigung des Reizdarms

6. Entblähende Kräuter: Koriander

Sowohl die Blätter als auch die Samen des Korianders haben entblähende Eigenschaften, die von großem Nutzen sind. Du kannst damit Entzündungen im Bauchbereich und Sodbrennen lindern und die Verdauung verbessern.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Koriander (5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und den Koriander damit überbrühen.
  • 5 bis 8 Minuten ziehen lassen, abgießen und dann trinken.

Einnahme

  • Trinke 2 bis 3 Tassen täglich, bis die Blähungen verschwinden.

Noch ein interessanter Artikel bevor du gehst: Epigastralgie oder Oberbauchschmerzen

Du leidest an Blähungen und Bauchschmerzen? Du fühlst dich nach schweren Speisen unwohl? Die genannten Kräuter können dir in diesem Fall helfen. Profitiere von ihren gesundheitsfördernden Eigenschaften, um die Beschwerden zu lindern. 

Kategorien: Schönheit Tags:
Auch interessant