5 rohe Nahrungsmittel für einen flachen Bauch

· 24 Mai, 2015
Viele Nahrungsmittel enthalten in rohem Zustand wertvolle Wirkstoffe, die beim Kochen verloren gehen.

Du kennst sicher die Rohkostdiät zur Gewichtsreduktion und für eine bessere Figur. Rohe Nahrungsmittel sind Obst und Gemüse, die die Fettverbrennung fördern, Krankheiten vorzubeugen und den Alterungsprozess verlangsamen.

Dieser Beitrag wird dich sicher interessieren.

Die Vorzüge roher Nahrungsmittel

Viele Nahrungsmittel enthalten in rohem Zustand wertvolle Wirkstoffe, die beim Kochen verloren gehen – beispielsweise Vitamine, Spurenelemente und Verdauungsenzyme, die außerdem für ein größeres Sättegefühl sorgen.

Lesetipp: Köstlicher Reis mit Huhn und Gemüse

Wichtig ist, dass das Obst und Gemüse naturbelassen und so wenig wie möglich mit Giftstoffen und Pestiziden verseucht ist. Deshalb empfehlen wir, diese Nahrungsmittel in Bioläden oder -märkten zu kaufen. 

So können rohe Nahrungsmittel helfen

rohe-nahrungsmittel

  • Gut gegen BlähungenBei Verdauungsstörungen oder Gasbildung hilft der tägliche Konsum von 5 rohen Frucht- oder Gemüseportionen ausgezeichnet. Dabei solltest du langsam kauen, damit die Nahrungsmittel bereits gut zerkleinert im Magen ankommen. Nicht vergessen: Die Verdauung beginnt im Mund! So produziert man ausreichend Verdauungsenzyme und nimmt die Nährstoffe besser auf. Rohe Nahrungsmittel helfen ausgezeichnet gegen Verstopfung.
  • Sättegefühl: Rohe Nahrungsmittel fördern nicht nur die Aufnahme der Nährstoffe, sie tragen auch dazu bei, dass unser Gehirn verschiedene Neurotransmitter bildet, die ein Sättegefühl erzeugen. Auch der Serotoninspiegel verbessert sich dadurch – dieses Hormon sorgt für bessere Laune.
  • Der Alterungsprozess wird hinausgezögert: Kann so wirklich Falten vorgebeugt werden? Die Erscheinung von Falten kann zwar nicht verhindert, jedoch verzögert werden. Rohes Obst und Gemüse enthält nämlich wertvolle Antioxidantien. Aus einer Studie des Jean Mayoer USDA Human Nutrition Research Center on Aging der Tufts University (Boston) geht hervor, dass der tägliche Konsum von rohem Obst und Gemüse durch die enthaltenen Antioxidantien die Gehirnalterung verzögert und zahlreichen degenerativen Erkrankungen (wie beispielsweise Alzheimer) vorbeugen kann.
  • Ausgleich von Natrium und Kalium: Rohes Obst und Gemüse sind eine ausgezeichnete Kaliumquelle. So kann der übermäßige Natrium-Konsum ausgeglichen werden, was zahlreiche gesundheitliche Vorteile mit sich bringt.
  • Ausgezeichnet zum Abnehmen: Viele essen täglich rohe Nahrungsmittel, um leichter abzunehmen. Diese Methode ist sehr effektiv, da dadurch wichtige Nährstoffe besser aufgenommen werden, gleichzeitig ein Sättegefühl entsteht, jedoch nur wenig Fett und Kalorien verzehrt werden. Du benötigst jedoch Wille und Durchhaltevermögen. Es empfiehlt sich, täglich 5 Portionen rohes Obst oder Gemüse sowie Samen und Sprossen zu essen. In Kombination mit anderen, proteinreichen Nahrungsmitteln, kann dir diese Diät helfen, einen flacheren Bauch zu bekommen. Du musst jedoch konstant bleiben!

Welches sind die besten rohen Nahrungsmittel?

Brokkoli und Kresse

brokkoli

Du weißt sicher, dass Brokkoli und Kresse sehr gesund sind und deshalb regelmäßig (ein bis zwei Mal in der Woche) konsumiert werden sollten. 

In rohem Zustand sind diese Gemüsesorten noch gesünder. Beim Kochen verlieren sie Enzyme, die vor Krebs schützen sowie die Verdauung fördern. Einfach in sehr kleine Stücke schneiden und mit Sprossen kombinieren. So helfen Brokkoli und Kresse auch ausgezeichnet beim Abnehmen.

Lesetipp: Gemüsechips: 3 leckere Zubereitungsarten

Rote Paprika

paprika

Rohe Paprika enthalten kein Fett dafür jedoch viele Vitamine und Antioxidantien. Sie beschleunigen den Stoffwechsel und helfen bei Verstopfung und Verdauungsstörungen. Du kannst feine Streifen im Salat verwenden.

Zwiebel

zwiebel

Du liebst Zwiebeln? Sie verleihen verschiedensten Speisen einen ausgezeichneten Geschmack. Beim Kochen verlieren sie jedoch 60% der Verdauungsenzyme, gesunden Mineralstoffe und Antioxidantien. 

Die beste Lösung ist deshalb, Zwiebeln in kleinen Mengen, dafür jedoch roh zu verzehren. So wird der Stoffwechsel gefördert und der Blutzuckerspiegel durch den Wirkstoff Glukochinin reduziert.

Grüner Apfel

apfel

Weder Apfelsaft noch -marmelade, am besten ist ein grüner Apfel am Morgen mit Schale! Ein ausgezeichnetes Mittel für die Allgemeingesundheit, zur Fettverbrennung und für einen flachen Bauch!

Knoblauch

knoblauch-essen

Knoblauch verwendet man für viele Speisen, Reis oder Fleisch schmecken beispielsweise ausgezeichnet mit dem Aroma dieser weißen Knolle. Doch in roher Form ist Knoblauch weitaus gesünder.

Beim Kochen geht nämlich der Wirkstoff Allicin verloren, dieser wirkt wie ein natürliches Antibiotium und hilft bei der Reinigung des Körpers von Schadstoffen. Wie wäre es mit einem Glas Wasser mit einer gepressten Knoblauchzehe vor dem Frühstück?

  • Nicolaï, B., Lammertyn, J., & Verlinden, B. (2004). Fruit and Vegetables for Health. Exchange Organizational Behavior Teaching Journal. https://doi.org/10.1186/1475-2891-10-123
  • Bayan, L., Koulivand, P. H., & Gorji, A. (2014). Garlic: a review of potential therapeutic effects. Avicenna Journal of Phytomedicine.