5 Hausmittel gegen Mundtrockenheit

· 15 Juli, 2018
Leidest du unter Mundtrockenheit? Versuche eine dieser großartigen natürlichen Heilmittel!

Mundtrockenheit, medizinisch auch als Xerostomie bekannt, ist ein häufiges Problem, das durch eine Veränderung der Funktion der Speicheldrüsen verursacht wird.

Merkmale von Mundtrockenheit sind eine Verringerung der Speichelproduktion oder eine Veränderung der Zusammensetzung des Speichels, wobei es zu einem veränderten pH-Wert des Speichels kommt.

Ein trockener Mund kann durch einen Mangel an Flüssigkeit im Körper verursacht werden. Natürliche kann er aber auch durch bestimmte Krankheiten entstehen.

Auch wenn dieses Symptom nicht ernst oder langwierig ist, verursacht es Risse im Gewebe, Schluckbeschwerden und andere unangenehme Folgewirkungen, die behandelt werden müssen.

Als natürliche Ergänzung einer medizinischen Behandlungen kannst du verschiedene Hausmittel verwenden, um die Genesung zu beschleunigen. Wir stellen dir anschließend sehr effektive Mittel vor.

Wie kommt es zu Mundtrockenheit?

Warum Mundtrockenheit

Bevor wir zu den Mitteln kommen, die dir helfen können die Mundtrockenheit zu lindern, wollen wir zuerst einige der Ursachen besprechen.

Die häufigsten Ursachen sind:

  • Übermäßiges Rauchen
  • Wassermangel (Dehydratation)
  • Veränderungen der Nerven
  • Konsum bestimmter Drogen (Anticholinergika, Psychopharmaka, Antihistaminika, usw.)
  • Chemotherapie
  • Autoimmunerkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Erkrankungen im Zusammenhang mit den Speicheldrüsen
  • Schnarchen
  • Emotionaler Stress

Symptome von Mundtrockenheit

Das wichtigste Symptom eines trockenen Munds ist die wesentlich verringerte Speichelproduktion. Dadurch können jedoch auch folgende Symptome auftreten:

  • Läsionen der Mundschleimhaut
  • Rissige Lippen
  • Ein trockenes Gefühl im Mund
  • Heiserkeit
  • Ein trockener Hals
  • Unangenehmer Mundgeruch oder Geschmack im Mund
  • Schwierigkeiten beim Schlucken bestimmter Lebensmittel

Hausgemachte Heilmittel bei Mundtrockenheit

Die Eigenschaften einiger natürlicher Inhaltsstoffe können dem Feuchtigkeitsverlust aufgrund von Speichelmangel entgegenwirken. Sie verhindern dauch as Wachstum von Bakterien im Mund und wirken so Infektionen entgegen.

Werfen wir einen Blick auf einige.

1. Grüner Tee

Grüner Tee bei Mundtrockenheit

Die Tannine im grünen Tee helfen, Probleme im Mund zu behandeln. Diese Inhaltsstoffe, sowie enthaltene Vitamine und Mineralstoffe hydratisieren den Körper und helfen, die Speichelproduktion zu regulieren.

Dies stoppt wiederum die Vermehrung von Bakterien in den weniger leicht zugänglichen Bereichen des Mundes und beugt Karies vor.

Zutaten

  • 1 Teelöffel grüner Tee (5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Den grünen Tee mit kochendem Wasser überbrühen und abdecken.
  • 10 Minuten ziehen lassen und abseihen.

Einnahme

  • Trinke bis zu 2 Tassen grünen Tee pro Tag, bis dein Mund nicht mehr trocken ist.

2. Kamille

Kamillentee bei Mundtrockenheit

Kamille wirkt als natürlicher Feuchtigkeitsspender für den Mund und hilft, den pH-Wert deines Speichels zu stabilisieren. Die Inhaltsstoffe dieser Pflanze hydratisieren die Zellen und beschleunigen die Heilung von Läsionen und Rissen.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Kamille (5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Die Kamille in eine Tasse kochendes Wasser geben und abdecken.
  • 5 Minuten ziehen lassen und dann durch ein Sieb gießen, um die Feststoffe zu entfernen.

Einnahme

  • Trinke bis zu 3 Tassen Kamillentee pro Tag. Wiederhole dies, bis dein Mund nicht mehr trocken ist.

3. Aloe-Vera-Saft

Aloe Vera Saft bei Mundtrockenheit

Der im Aloe Vera Gel enthaltene Schleim kann helfen, das Gewebe im Mund und die Geschmacksknospen zu schützen, wenn du einen trockenen Mund hast.

Zutaten

  • 5 Esslöffel Aloe-Gel (75 g)
  • 1/2 Tasse Wasser (125 ml)
  • 1 Esslöffel Honig (25 g)

Zubereitung

  • Gib alle Zutaten in einen Mixer und verarbeite sie bis du eine feine Mischung erhältst.

Einnahme

  • Trinke ein Glas Aloe Vera Saft auf nüchternen Magen. Bei Bedarf am Nachmittag ein weiteres Glas trinken.

4. Apfelessig

Apfelessig bei Mundtrockenheit

Die organischen Säuren des Apfelessigs helfen, den pH-Wert des Mundes zu regulieren und den Speichelfluss zu stimulieren.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Apfelessig (30 ml)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Den Apfelessig mit dem warmen Wasser verdünnen.

Einnahme

  • Trinke das Getränk zweimal am Tag bis dein Mund hydratisiert ist.

5. Ingwer

Ingwer bei Mundtrockenheit

Gingerol, der Hauptwirkstoff von Ingwer, reguliert die Aktivität der Speicheldrüsen und schützt den Mund vor Austrocknung.

Zutaten

  • 1 Teelöffel geriebener Ingwer (5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Übergieße den geriebenen Ingwer mit kochendem Wasser und decke die Tasse ab.
  • 15 Minuten ziehen lassen und dann abseihen.

Einnahme

  • Trinke in kleinen Schlückchen und spüle den Mund mit dem Tee.
  • Nimm bis zu 2 Tassen pro Tag ein, bis das Problem unter Kontrolle ist.

Hast du immer noch einen trockenen Mund? Wenn das Symptom weiterhin besteht oder schlimmer wird, solltest du deinen Arzt aufsuchen, um festzustellen, ob dies auf eine bestimmte Krankheit zurückzuführen ist.